Sport
Eishockey

Ambri stellt den Stürmer Formenton frei – was dahinterstecken könnte

Ambri's Alex Formenton during the game between Switzerland's HC Ambri-Piotta and Froelunda HC, at the 95th Spengler Cup ice hockey tournament in Davos, Switzerland, on Friday, December 29, 2 ...
Formenton wird vorgeworfen, gemeinsam mit anderen Eishockeyspielern eine junge Frau sexuell missbraucht zu haben.Bild: keystone

Ambri stellt Formenton frei – was das mit einem Missbrauchs-Skandal in Kanada zu tun hat

Der Eishockeyspieler Alex Formenton kehrt für unbestimmte Zeit nach Kanada zurück. In Ambri-Piotta wird über die Gründe geschwiegen. Berichte aus Kanada legen die Vermutung nahe, dass die Freistellung mit einem Missbrauchs-Skandal aus dem Jahr 2022 zu tun hat, an dem auch der Stürmer beteiligt war.
25.01.2024, 10:5025.01.2024, 15:37
Mehr «Sport»

Der HC Ambri-Piotta hat bekannt gegeben, dass Alex Formenton auf unbestimmte Zeit in seine Heimat Kanada zurückkehren wird. Die Gründe für die Rückkehr des Stürmers, der in der laufenden Saison 16 Skorerpunkte erzielt hat, seien – so der Klub – persönlicher Natur.

Der Zeitpunkt dieser Meldung lässt aufhorchen. Laut «CBC Television» müssen sich nämlich in den nächsten Tagen fünf Eishockeyspieler, die 2018 Teil des kanadischen Juniorennationalteams waren, bei den Behörden in Ontario melden. Die Spieler müssen sich im Zusammenhang mit einem Missbrauchs-Skandal verantworten, der sich im Sommer 2018 ereignet haben soll. Auch Ambris Alex Formenton gehört zu den Spielern, die in den Fall verwickelt sind.

Obwohl der HC Ambri-Piotta nicht genauer auf die Gründe für die Absenz seines Stürmers eingehen will, scheint der Zusammenhang naheliegend. Neben Formenton wurden nämlich auch die NHL-Spieler Michael McLeod, Cal Foote, Carter Hart und Dillon Dube beurlaubt. Auch diese Spieler waren an besagtem Skandal beteiligt.

Ein Missbrauch, der das ganze Land erschütterte

Vor knapp zwei Jahren wurde die kanadische Hockeywelt von einem Skandal erschüttert, der über den eigentlichen Missbrauchsfall hinausging.

Eine junge Frau hatte im April 2022 beim Ontario Superior Court Anklage gegen acht Spieler der kanadischen Nachwuchsliga CHL erhoben. Die beschuldigten Spieler sollen die junge Frau nach einer Gala des kanadischen Hockeyverbands im Sommer 2018 sexuell missbraucht haben. Im Zuge dieser Anklage kamen weitere Fälle sowie Versäumnisse des kanadischen Hockeyverbands ans Licht.

Diese Ereignisse warfen nicht nur in Kanada, sondern auch im Ausland hohe Wellen und beschäftigten im nordamerikanischen Land, wo Eishockey einen hohen Stellenwert hat, auch die Politik. Premierminister Justin Trudeau hielt damals fest: «Es ist aktuell sehr schwierig für Kanadierinnen und Kanadier, Vertrauen in irgendjemanden bei Hockey Canada zu haben.»

Ambri Piotta hält zu Formenton

Alex Formenton stiess 2022, als die Anschuldigungen gegen ihn bereits bekannt waren, zum Tessiner Klub. Im Zuge einer Vertragsverlängerung im Jahr 2023 liess der Klub verlauten, dass er nach wie vor am 24-jährigen Kanadier festhält: «Der Verein ist sich bewusst, dass die Ermittlungen gegen den Spieler noch nicht abgeschlossen sind und dass es bis heute keine Anklage oder Verurteilung gegen ihn gibt. Der Verein behält sich das Recht vor, die vertragliche Situation mit dem Spieler zu überprüfen, sollten sich neue Erkenntnisse ergeben», hiess es damals aus der Leventina. (kat)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
So viel verdienen die Schweizer Eishockeystars in der NHL
1 / 14
So viel verdienen die Schweizer Eishockeystars in der NHL
Roman Josi (Nashville Predators): Verteidiger, Vertrag bis 2028, Jahressalär (inkl. Boni): 9,059 Millionen Dollar.
quelle: imago/usa today network / imago images
Auf Facebook teilenAuf X teilen
«Wer macht diese Logos?!» – so schlecht kennen wir die NHL
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
42 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
jrm
25.01.2024 11:27registriert Februar 2022
Ich glaube "beurlaubt" trifft es in diesem Fall besser als "freigestellt".

Als Ambri-Fan muss ich allerdings schon sagen, dass seine Verpflichtung immer einen faden Beigeschmack hatte. Würde mich natürlich freuen, falls er freigesprochen wird, aber warten wir mal ab, was passiert.
425
Melden
Zum Kommentar
avatar
TEE-Zug
25.01.2024 13:13registriert April 2017
Nur dass wir uns nicht falsch verstehen: FALLS er als "schuldig" verurteilt wird finde ich seine Taten verwerflich wie ihr und es hatten alle recht die jetzt schon mit der Keule schwingen. Aber bis dahin sollte man sich mit VOR-Verurteilungen vielleicht etwas zurücknehmen. Aber das ist ja Heutzutage "normal" dass schon mal die Rassismus- Sexismus und was weiss ich was für eine ...mus-Keule geschwungen wird. Die Entschuldigungen bei Freispruch kann man dann mit der Lupe suchen.
3815
Melden
Zum Kommentar
42
Das sind die neuen Trikots der Super League – welches gefällt dir am besten?
Am Samstag geht es schon wieder los: Eine Woche nach dem EM-Final startet die Super League in die neue Saison. Für viele Fans heisst das auch, dass es neue Trikots von ihrem Klub gibt. Hier kannst du sie bewerten.

Elf der zwölf Super-League-Klubs haben ihre Heimtrikots für die neue Saison bereits vorgestellt, einzig die Fans von Yverdon-Sport müssen sich noch gedulden. Die Bandbreite bei den neuen Leibchen ist ziemlich gross, von klassisch wie GC über schlicht wie Luzern bis zu sehr gewagt wie Basel ist alles dabei.

Zur Story