DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Carolina Hurricanes' Nino Niederreiter (21) is congratulated for his goal against the Tampa Bay Lightning during the second period of an NHL hockey game Tuesday, April 20, 2021, in Tampa, Fla. (AP Photo/Mike Carlson)

Nino Niederreiter könnte im Expansion Draft gezogen werden. Bild: keystone

Niederreiter ungeschützt – diese NHL-Spieler könnten im Expansion Draft in Seattle landen

Wie von watson bereits angekündigt, wartet die Offseason der NHL diesen Sommer mit viel Spektakel auf. In der Nacht auf Sonntag haben die Teams die Listen mit den für den Expansion Draft vor Seattle geschützten Spielern bekannt gegeben. Davor sorgten diverse Trades bereits für Wirbel.



Geschützte Spieler im Expansion Draft

Anaheim Ducks

Keine grossen Überraschungen gibt's bei Anaheim. Für Seattle wäre Adam Henrique wohl der bestmögliche Pick.

Nennenswerte nicht geschützte Spieler: David Backes (Stürmer), Ryan Getzlaf (Stürmer), Adam Henrique (Stürmer), Haydn Fleury (Verteidiger), Kevin Shattenkirk (Verteidiger), Ryan Miller (Goalie), Anthony Stolarz (Goalie)

Arizona Coyotes

Auch Arizona verzichtet auf grössere Überraschungen bei seiner Liste. Nachdem Adin Hill per Trade das Team verlassen hat, ist nun Antti Raanta der ungeschützte Goalie.

Nennenswerte nicht geschützte Spieler: Christian Fischer (Stürmer), Frederik Gauthier (Stürmer), Alex Goligoski (Verteidiger), Antti Raanta (Goalie)

Boston Bruins

Taylor Hall ist Unrestricted Free Agent (UFA) und dürfte deshalb so oder so mit Seattle verhandeln. Die Bruins hatten also keinen Grund, ihn zu schützen. Etwas überraschend, dass Boston beide Routinier-Goalies ungeschützt lässt.

Nennenswerte nicht geschützte Spieler: Taylor Hall (Stürmer, UFA), David Krejci (Stürmer, UFA), Kevan Miller (Verteidiger), Mike Reilly (Verteidiger), Jaroslav Halak (Goalie), Tuukka Rask (Goalie)

Pittsburgh Penguins' Sidney Crosby can't get the puck past Boston Bruins goaltender Jaroslav Halak during the second period of an NHL hockey game Saturday, April 3, 2021, in Boston. (AP Photo/Winslow Townson)

Jaroslav Halak ist nicht geschützt. Bild: keystone

Buffalo Sabres

Die Buffalo Sabres hatten keine Mühe, alle ihre wichtigen Spieler zu schützen. Hier findet Seattle nicht die grossen Talente.

Nennenswerte nicht geschützte Spieler: Kyle Okposo (Stürmer), Tobias Rieder (Stürmer), Jake McCabe (Verteidiger), Colin Miller (Verteidiger), Carter Hutton (Goalie)

Calgary Flames

Calgary hat Routinier-Verteidiger Mark Giordano tatsächlich ungeschützt gelassen. Ob Seattle den 37-Jährigen dann tatsächlich auch zieht, darf allerdings bezweifelt werden.

Nennenswerte nicht geschützte Spieler: Mark Giordano (Verteidiger), Milan Lucic (Stürmer)

Carolina Hurricanes

Nino Niederreiter ist im Expansion Draft nicht geschützt. Die Hurricanes haben es vorgezogen, Jesper Fast zu schützen – wohl auch aus Salary-Cap-Gründen. Der Schweizer Flügel wäre sicher eine gute Wahl für Seattle – zudem hat der Churer als Junior bei Portland, ganz in der Nähe von Seattle, gespielt. Dougie Hamilton ist wie Taylor Hall UFA – seine Ungeschütztheit ändert nichts an seiner Situation.

Nennenswerte nicht geschützte Spieler: Nino Niederreiter 🇨🇭, Jake Bean, Jake Gardiner, Dougie Hamilton (UFA), Morgan Geekie.

Chicago Blackhawks

Pius Suter und Philipp Kurashev sind Rookies und deshalb vom Expansion Draft ausgenommen.

Nennenswerte nicht geschützte Spieler: Adam Gaudette (Stürmer), Vinnie Hinostroza (Stürmer), Calvin de Haan (Verteidiger), Nikita Zadorov (Verteidiger), Malcolm Subban (Goalie)

Colorado Avalanche

Die Avalanche lassen ihren Captain Gabriel Landeskog ungeschützt. Allerdings ist seine Situation die gleiche wie bei Taylor Hall: Landeskog ist UFA, ihn zu schützen hätte deshalb keinen Sinn gemacht.

Colorado Avalanche left wing Gabriel Landeskog, front, is congratulated after scoring a goal as he passes by the team box in the first period of an NHL hockey game against the San Jose Sharks, Friday, April 30, 2021, in Denver. (AP Photo/David Zalubowski)
r m

Die Zukunft von Gabriel Landeskog ist unsicher. Bild: keystone

Nennenswerte nicht geschützte Spieler: Joonas Donskoi (Flügel), Erik Johnson (Verteidiger), J.T. Compher (Stürmer), Gabriel Landeskog (Stürmer)

Columbus Blue Jackets

Elvis Merzlikins ist vom Expansion Draft ausgenommen und muss nicht geschützt werden. Der Schweizer Verteidiger Dean Kukan bleibt ungeschützt und wäre für Seattle sicher eine attraktive Wahl. Noch attraktiver dürfte aber Center Max Domi sein.

Nennenswerte nicht geschützte Spieler: Max Domi (Center, 26), Calvin Thürkauf (Stürmer) 🇨🇭, Dean Kukan (Verteidiger)🇨🇭, Scott Harrington (Verteidiger)

Dallas Stars

Der Name, der ins Auge sticht, ist Ben Bishop. Der 34-jährige Goalie hat auf seine No-Move-Klausel verzichtet, damit die Stars den günstigeren Anton Khudobin schützen können. Bishop wäre für Seattle eine höchst attraktive Option zwischen den Pfosten.

Nennenswerte nicht geschützte Spieler: Andrew Cogliano (Stürmer), Blake Comeau (Stürmer), Jamie Oleksiak (Verteidiger), Sami Vatanen (Verteidiger), Ben Bishop (Goalie).

Detroit Red Wings

Bei den Red Wings gibt es für Seattle nicht viel zu holen.

Nennenswerte nicht geschützte Spieler: Valtteri Filppula (Stürmer), Christian Djoos (Verteidiger), Troy Stecher (Verteidiger), Jonathan Bernier (Goalie)

Edmonton Oilers

Verteidiger Oscar Klefbom ist der grösste ungeschützte Name bei den Oilers. Allerdings ist aufgrund von Verletzungen noch nicht sicher, wann und ob der 27-jährige Schwede wieder in der NHL spielt.

Nennenswerte nicht geschützte Spieler: James Neal, Devin Shore, Kyle Turris, Oscar Klefblom, Adam Larsson, Mikko Koskinen

Florida Panthers

Die Panthers verzichten bei ihrer Liste auf grössere Überraschungen.

Nennenswerte nicht geschützte Spieler: Noel Acciari (Stürmer), Frank Vatrano (Stürmer), Radko Gudas (Verteidiger), Anton Stralman (Verteidiger), Chris Driedger (Goalie)

Los Angeles Kings

Auch bei den LA Kings gilt: Alle Spieler, die schützenswert sind, wurden geschützt.

Nennenswerte nicht geschützte Spieler: Jonathan Quick (Goalie), Martin Frk (Stürmer), Carl Grundström (Stürmer), Austin Wagner (Stürmer), Brendan Lemieux (Stürmer), Olli Määtä (Verteidiger)

Minnesota Wild

Kevin Fiala wurde von den Wild selbstverständlich geschützt. Dennoch stehen Seattle hier einige interessante Stürmer zur Auswahl.

Minnesota Wild left wing Kevin Fiala (22) is checked against the glass by a Vegas Golden Knights player during the third period of Game 2 of a first-round NHL hockey playoff series Tuesday, May 18, 2021, in Las Vegas. (AP Photo/David Becker)

Kevin Fiala verhandelt mit Minnesota derzeit über seinen neuen Vertrag. Bild: keystone

Nennenswerte nicht geschützte Spieler: Nick Bjugstad (Stürmer), Nick Bonino (Stürmer), Marcus Johansson (Stürmer), Victor Rask (Stürmer), Kaapo Kahkonen (Goalie).

Montreal Canadiens

Grosse Überraschung: Montreal verzichtet darauf, Stargoalie Carey Price und Captain Shea Weber zu schützen. General Manager Marc Bergevin hofft wohl darauf, dass der hohe Cap-Hit der beiden Seattle abschreckt.

Nennenswerte nicht geschützte Spieler: Carey Price (Goalie), Phillip Danault (Stürmer), Jonathan Drouin (Stürmer), Michael Frolik (Stürmer), Tomas Tatar (Stürmer), Shea Weber (Verteidiger)

Nashville Predators

Nashville ist offensichtlich im Umbau: GM David Poile verzichtet darauf, seine besten Center Matt Duchene und Ryan Johansen zu schützen.

Nennenswerte nicht geschützte Spieler: Matt Duchene (Stürmer), Ryan Johansen (Stürmer), Calle Järnkrök (Stürmer), Nick Cousins (Stürmer)

New Jersey Devils

Nico Hischier ist bei New Jersey selbstverständlich geschützt. Das Gleiche gilt auch für Verteidiger Jonas Siegenthaler. Der grösste ungeschützte Name bei den Devils ist P.K. Subban.

Nennenswerte nicht geschützte Spieler: Andreas Johnson (Stürmer), Will Butcher (Verteidiger), P.K. Subban (Verteidiger)

New Jersey Devils' Jonas Siegenthaler shoots during warmups prior to an NHL hockey game against the New York Rangers, Thursday, April 15, 2021, in New York. (Bruce Bennett/Pool Photo via AP)

Von New Jersey geschützt: Jonas Siegenthaler. Bild: keystone

New York Islanders

Jordan Eberle und Josh Bailey sind von Lou Lamiorello nicht geschützt worden. Das bedeutet, dass Seattle aus mindestens zwei talentierten Stürmern auswählen kann.

Nennenswerte nicht geschützte Spieler: Jordan Eberle (Stürmer), Josh Bailey (Stürmer), Richard Panik (Stürmer), Andy Greene (Verteidiger)

New York Rangers

Die Rangers verzichten auf grössere Überraschungen bei ihrer Liste. Viel gibt's hier nicht zu holen.

Nennenswerte nicht geschützte Spieler: Colin Blackwell (Stürmer), Jack Johnson (Verteidiger), Keith Kinkaid (Goalie)

Ottawa Senators

Die Ottawa Senators sind ein junges Team. Rookies wie Tim Stützle müssen nicht geschützt werden. Alle anderen wichtigen Spieler konnte GM Pierre Dorion auf die Liste nehmen.

Nennenswerte nicht geschützte Spieler: Ryan Dzingel (Stürmer), Matt Murray (Goalie)

Philadelphia Flyers

Der kürzlich per Trade aquirierte Ryan Ellis ist gschützt. Dafür musste Shayne Ghostisbehere über die Klippe springen.

Nennenswerte nicht geschützte Spieler: Jakub Voracek (Stürmer), James van Riemsdyk (Stürmer), Justin Braun (Verteidger), Shayne Ghostisbehere (Verteidiger), Robert Hägg (Verteidiger)

Pittsburgh Penguins

Bei den Penguins hat es Jason Zucker nicht auf die Liste geschafft. Der Flügelstürmer wäre für Seattle definitiv eine Verstärkung.

Nennenswerte nicht geschützte Spieler: Zach Aston-Reese (Stürmer), Jason Zucker (Stürmer), Cody Ceci (Verteidiger), Juuso Riikola (Verteidiger), Chad Ruhwedel (Verteidiger),Yannick Weber (Verteidiger)🇨🇭, Casey DeSmith (Goalie)

San Jose Sharks

Timo Meier ist geschützt. Etwas überraschender kommt, dass Brent Burns, Erik Karlsson und Marc-Eduard Vlasic dies ebenfalls sind. Man hätte erwarten können, dass San Jose wenigstens versucht, einen der drei in die Jahre gekommenen Verteidiger Seattle schmackhaft zu machen.

Nennenswerte nicht geschützte Spieler: Ryan Donato (Stürmer), Kurtis Gabriel (Stürmer), Radim Simek (Verteidiger), Martin Jones (Goalie)

St. Louis Blues

Überraschung: Die Blues verzichten drauf, Vladimir Tarasenko zu schützen. Der russische Stürmer hat noch einen Vertrag über zwei Jahre. Allerdings hat seine Leistung nach einigem Verletzungspech etwas nachgelassen.

FILE - In this March 26, 2021, file photo, St. Louis Blues' Vladimir Tarasenko (91) waits for a face-off during the third period of an NHL hockey game against the Anaheim Ducks in St. Louis. Tarasenko has asked the St. Louis Blues for a trade, a person with knowledge of the situation told The Associated Press on Thursday, July 8, 2021. The Blues declined comment when asked about Tarasenko’s trade request, which was first reported by The Athletic. The person spoke to the AP on condition of anonymity because the request was not made public. (AP Photo/Joe Puetz, File)

Nicht geschützt: Vladimir Tarasenko. Bild: keystone

Nennenswerte nicht geschützte Spieler: Vladimir Tarasenko (Stürmer), Sammy Blais (Stürmer), Tyler Bozak (Stürmer), Mike Hoffman (Stürmer), Jaden Schwartz (Stürmer),

Tampa Bay Lightning

Tampa Bay ist ein Opfer seines eigenen Erfolgs geworden und muss mit Yanni Gourde, Ondrej Palat, Tyler Johnson und Alex Killorn gute Stürmer ungeschützt lassen.

Nennenswerte nicht geschützte Spieler: Yanni Gourde (Stürmer), Ondrej Palat (Stürmer), Tyler Johnson (Stürmer), Alex Killorn (Stürmer), Jan Rutta (Verteidiger), David Savard (Verteidiger)

Toronto Maple Leafs

Torontos GM Kyle Dubas hat sich dafür entschieden, vier Verteidiger zu schützen. So sind Alexander Kerfoot und der erst gerade erworbene Jared McCann ungeschützt. Theoretisch könnte auch Denis Malgin von Seattle gezogen werden.

Nennenswerte nicht geschützte Spieler: Alexander Kerfoot (Stürmer), Jared McCann (Stürmer), Travis Dermott (Verteidiger), Wayne Simmonds (Stürmer), Jason Spezza (Stürmer), Denis Malgin (Stürmer)🇨🇭, Frederik Andersen (Goalie), David Rittich (Goalie)

Vancouver Canucks

Bei Vancouver bleiben die Überraschungen aus. Sven Bärtschi könnte von Seattle gezogen werden, doch auch Goalie Braden Holtby ist sicherlich attraktiv.

Nennenswerte nicht geschützte Spieler: Jay Beagle (Stürmer), Loui Eriksson (Stürmer), Zach MacEwen (Stürmer), Antoine Roussel (Stürmer), Jake Virtanen (Stürmer), Braden Holtby (Goalie), Sven Bärtschi (Stürmer)🇨🇭

Washington Capitals

Die Situation von Alex Ovechkin ist die gleiche wie von Taylor Hall oder Gabriel Landeskog. Er ist UFA und darf sowieso mit allen Teams (auch Seattle) verhandeln, weshalb es keinen Sinn gemacht hätte, den russischen Sniper zu schützen.

Nennenswerte nicht geschützte Spieler: Alex Ovechkin (Stürmer), Brenden Dillon (Verteidiger), Nick Jensen (Verteidiger), Vitek Vanecek (Goalie)

Winnipeg Jets

Bei den Winnipeg Jets bleiben die Überraschungen aus.

Nennenswerte nicht geschützte Spieler: Paul Stastny (Stürmer), Mason Appleton (Stürmer), Dylan DeMelo (Verteidiger), Nathan Beaulieu (Verteidiger)

Trade-Wahnsinn vor dem Expansion Draft

Seit Samstagabend 21 Uhr (Schweizer Zeit) dürfen alle NHL-Teams ausser Seattle bis nach dem Expansion Draft keine Trades mehr durchführen. Das hatte zur Folge, dass es vor dieser Deadline noch zu einigen verrückten Tauschgeschäften kam – meist mit dem Ziel, noch etwas für einen Spieler herauszuholen, den man sonst vielleicht ohne Gegenwert an die Seattle Kraken verloren hätte.

Nashville im Rebuild?

In einem 3-Weg-Trade haben die Nashville Predators überraschend Ryan Ellis abgeschoben. Der 30-jährige Verteidiger – einer der besten und komplettesten seines Fachs – wechselt zu den Philadelphia Flyers, die ihrerseits Nolan Patrick in die Wüste nach Las Vegas schicken. Der junge Center wurde in seiner bisherigen Karriere von vielen Verletzungen geplagt und spielte nur wenig.

Im Gegenzug dafür erhält Nashville von Philadelphia Verteidiger Philippe Myers und von Vegas Center Cody Glass. Auch wenn es General Manager David Poile nicht zugeben würde, so sieht das bei Nashville zumindest nach einem «Rebuild light» aus. Stürmer Viktor Arvidsson hat man schon gegen Draft-Picks von Los Angeles eingetauscht. Nun muss ein weiterer Teil des langjährigen Kerns das Team für jüngere Spieler verlassen. Ob das für GM Poile aufgeht, darf bezweifelt werden: Myers kommt nicht an Ellis' Niveau heran und Glass – wenn auch noch jung – scheint aufgrund seiner bisheriger Auftritte die Probleme der Predators auf der Center-Position auch nicht zu lösen.

Dubas findet ein Schnäppchen:

Torontos General Manager Kyle Dubas hat vor der Deadline auch noch einmal zugeschlagen. Mit Jared McCann hat er einen starken Zweiweg-Center für die dritte Linie gefunden und dabei wenig abgegeben. Ein Siebtrunden-Draftpick hat meist wenig wert. Und Filip Hallander war erst kürzlich per Trade von Pittsburgh zu Toronto gestossen und dürfte in Dubas' Plänen keine grosse Rolle gespielt haben. Der Trade hat auch zur Folge, dass Alex Kerfoot von den Maple Leafs im Expansion Draft nicht geschützt sein wird.

Ein Ladd gratis:

Ein Trade der kurioseren Sorte, weil er einseitiger nicht sein könnte. Der in die Jahre gekommene Verteidiger Andrew Ladd spielte in den Plänen von Islanders-GM Lou Lamiorello keine Rolle mehr und nun ist er ihn endlich losgeworden. Die Arizona Coyotes nehmen die letzten zwei Jahre von Ladds Vertrag (5,5 Millionen Cap-Hit pro Jahr) auf sich. Dafür erhält Arizona, das dieses Jahr aufgrund einer Strafe keine eigene Draft-Picks besitzt zusätzlich zu Ladd noch drei Draft-Picks als «Zückerchen» für den Deal.

Ein Goalie weniger für Seattle:

Adin Hill steht für die Seattle Kraken nicht mehr zur Auswahl. Die Arizona Coyotes, die für den Expansion Draft ihre Nummer 1 Darcy Kuemper schützen, schicken den Goalie zu den San Jose Sharks. Im Gegenzug erhalten sie den jungen Keeper Josef Korenar von den Kaliforniern, der nicht geschützt werden muss. Kurios: Erst vor wenigen Tagen verlängerten die Sharks Korenars Vertrag mit den Worten «dieser Goalie geht nirgendwohin».

Ein Verteidiger für New Jersey:

Die New Jersey Devils haben vor dem Expansion Draft davon Gebrauch gemacht, dass sie eines der wenigen Teams sind, die noch extrem viel Cap-Space haben. GM Tom Fitzgerald holt Verteidiger Ryan Graves von den Colorado Avalanche nach Newark.

Colorado hätte den 26-Jährigen Defensivspezialisten im Expansion Draft nicht schützen können und ihn womöglich ohne Gegenleistung verloren. So erhielten sie für Graves immerhin noch einen Draft-Pick und einen interessanten jungen Stürmer.

Eine grosse Investition:

Kein Trade, aber eine interessante Vertragsverlängerung: Miro Heiskanen unterschrieb bei den Dallas Stars einen neuen Kontrakt über acht Jahre zu 8.45 Millionen US-Dollar pro Jahr. Damit ist der 22-jährige Finne neu der am sechstbesten bezahlte Verteidiger in der NHL.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Alle Schweizer, die in die NHL gedraftet wurden

1 / 82
Alle Schweizer, die in die NHL gedraftet wurden
quelle: keystone / salvatore di nolfi
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Despacito mit Eishockey-Spielern

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Kalifornien genoss einen Monat Corona-Freiheiten: Jetzt gibt's die Abrechnung

Grossbritannien feierte am Montag den «Freedom Day». Wohin das Aufheben praktisch aller Corona-Massnahmen führt, ist unbekannt. Dabei lohnt sich ein Blick nach Kalifornien: Dort war der «Freedom Day» schon einen Monat früher. Seither ist einiges passiert.

Es waren Bilder, die entweder Freude oder Kopfschütteln auslösten. Grossbritannien startete am Montag an diversen Orten mit ausgiebigen Partys in den «Freedom Day», den Tag, an dem praktisch alle Corona-Massnahmen aufgehoben wurden.

Es gab aufgrund der hohen täglichen Neuinfektionen mit der Delta-Variante und dem gleichzeitig langsamen Anstieg der Hospitalisationen auch kritische Stimmen. Wohin führt die Reise?

Es lohnt sich ein Blick nach Kalifornien, wo der «Freedom Day» schon am 15. Juni …

Artikel lesen
Link zum Artikel