DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

So emotional ehrt Leicester City seinen verstorbenen Präsidenten

10.11.2018, 17:2210.11.2018, 18:23

Leicester City bestreitet heute sein erstes Heimspiel, seit Präsident und Besitzer Vichai Srivaddhanaprabha und vier weitere Personen beim Absturz eines Helikopters direkt neben dem King-Power-Stadion ums Leben kamen.

Die Fans und Ehrengäste in Leicester ehrten die Verstorbenen mit zwei Schweigeminuten vor dem Spiel.

Zwei Minuten absolute Stille in Leicester.
Video: streamable
Die Szenen vor der Partie.
Video: streamable

Gleichzeitig veröffentlichte der Verein ein emotionales Tribut-Video um Srivaddhanaprabha zu gedenken.

Beim Einlaufen trugen die Spieler spezielle Shirts mit einem Bild des verstorbenen Präsidenten und der Aufschrift «The Boss».

Das Resultat ist an diesem Tag zweitrangung. Leicester und Burnley trennen sich 0:0-Unentschieden. (abu)

So trauert der Leicester City FC um seinen Präsidenten

1 / 12
So trauert der Leicester City FC um seinen Präsidenten
quelle: ap/pa / joe giddens
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Der Fussball schreibt oft die schönsten Geschichten

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Süsses für Haaland und Saures für Mahrez – die Aufreger des gestrigen CL-Abends

Borussia Dortmund ist der Auftakt in die neue Champions-League-Saison geglückt. Die Deutschen gewannen auswärts beim türkischen Meister Besiktas Istanbul mit 2:1. Die Matchwinner für den BVB waren neben Gregor Kobel, der einige gute Paraden zeigen musste, Jude Bellingham und Erling Haaland. Bellingham erzielte das 1:0 für Dortmund selbst und bereitete den zweiten Treffer durch Haaland vor.

Dass sich die beiden auch neben dem Platz gut verstehen, war dann beim Interview nach dem Spiel zu sehen. Da …

Artikel lesen
Link zum Artikel