Sport
Fussball

Schweizer Cup: Berner Derby und Basels Titelverteidigung bei Wettswil-Bonstetten

Schweizer Cup, 1. Runde, Spiele der Super-League-Teams
Wettswil-Bonstetten – FC Basel
Breitenrain (PL) – Young Boys
Chippis (2.i) – Zürich
CS Romontois (2.i) – Grasshoppers
NK Pajde (2.i) – Lausanne
Bassecourt (1.) – Lugano
Gränichen (2.) – Sion
Kriens (PL) – Luzern
Baden (1.) – St. Gallen
Stade-Payerne (2.i) – Thun
Die Spieler des FC Basel feiern mit ihren Fans den Sieg im Schweizer Cupfinal, an der Feier des FC Basel zum Cupsieg gegen Sion, am Donnerstag, 25. Mai 2017, auf dem Barfuesserplatz in Basel. (FC Base ...
Meister Basel startet im Cup als Titelverteidiger.Bild: FC BASEL 1893 POOL

1. Runde Schweizer Cup: Berner Derby und Basels Titelverteidigung bei Wettswil-Bonstetten

28.06.2017, 20:0929.06.2017, 07:12
Mehr «Sport»

Der FC Basel beginnt die Titelverteidigung im Cup beim Erstligisten Wettswil-Bonstetten. Auf die Young Boys und Luzern warten in der 1. Hauptrunde Lokalrivalen.

Bern, 26.6.2015, Fussball Burkhalter Cup 2015 BSC Young Boys - FC Breitenrein. YBs Miralem Sulejmani . (Daniel Teuscher/EQ Images)
Wie schon beim Burkhalter Cup 2015 treffen die Young Boys beim Schweizer Cup auf Stadtrivale Breitenrain. Bild: EQ Images

Die Super-League und Challenge-League-Vereine konnten in der 1. Runde noch nicht aufeinander treffen. Doch auch so zogen die Young Boys und Luzern happige Gegner aus der Promotion League. YB, das 1987 den Cup zum sechsten und letzten Mal gewinnen konnte, trifft auf den Stadtrivalen Breitenrain. Der zweifache Cupsieger Luzern muss nach Kriens.

Die weiteren Super-League-Vereine empfangen Teams, die mindestens drei Ligen tiefer spielen. St.Gallen und Lugano treffen wie der FC Basel auf einen Erstligisten. Die Ostschweizer reisen nach Baden, die Luganesi ins Jura nach Bassecourt. Zürich (FC Chippis), die Grasshoppers (CS Romontois), Lausanne (NK Pajde) und Thun (Stade-Payerne) messen sich mit Mannschaften aus der 2. Liga interregional. Der unterlegene Cupfinalist Sion spielt gegen den Zweitligisten Gränichen.

Ein attraktives Los zog der grösste Aussenseiter der 64 noch im Wettbewerb stehenden Teams: Der jurassische Fünftligist Union-Sportive Montfaucon, der dank dem Gewinn der Fairplay-Wertung dabei ist, darf Neuchâtel Xamax empfangen. Zu einem Basler Stadtderby treffen sich die beiden Traditionsverein Concordia Basel (2. Liga) und Old Boys (Promotion League).

(sda)

Stolpert ein Super-League-Team schon in der 1. Runde?

David gegen Goliath: Die grössten Cup-Sensationen

1 / 27
Das sind die grössten Sensationen im Schweizer Cup
November 2023: Promotion-League-Klub SR Delémont wirft im Achtelfinal den FC Luzern raus, nachdem in der Runde zuvor schon der FC St.Gallen geschlagen wurde.
quelle: fxp-fr-sda-rtp / jean-christophe bott
Auf Facebook teilenAuf X teilen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
8 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
8
Warum Lobalu bei den Olympischen Spielen nicht für die Schweiz starten darf
Auf den grandiosen Goldlauf von Dominic Lobalu an der Leichtathletik-EM in Rom folgt am Tag danach der grosse Dämpfer. Der Läufer des LC Brühl darf nicht für die Schweiz an Olympia starten – dafür erhält er eine Olympia-Einladung fürs IOC-Flüchtlingsteam. Wird er zum Spielball des IOC?

Wer am späten Mittwochabend Dominic Lobalus EM-Goldrennen über 10'000 m gesehen hat, wird es lange in Erinnerung behalten.

Zur Story