Sport
Fussball

Juve blamiert sich gegen Haifa +++ Real und ManCity im Achtelfinale

epa10226018 Maccabi Haifa
Maccabi Haifa schiesst die «alte Dame» noch tiefer in die Krise.Bild: keystone

Juve blamiert sich gegen Haifa +++ Real und ManCity bereits fürs Achtelfinale qualifiziert

Juventus Turin ist nach der 2:0 Niederlage gegen Maccabi Haifa in der Champions League schon fast ausgeschieden. ManCity vergibt gegen Kopenhagen den Sieg.
11.10.2022, 20:5911.10.2022, 23:23
Mehr «Sport»

Gruppe E

Milan – Chelsea 0:2

Chelsea hat in der Gruppe E seinen Fehlstart mit einer Niederlage gegen Zagreb (0:1) und einem Unentschieden gegen Salzburg (1:1) dank des zweiten Sieges gegen die AC Milan korrigiert. Beim 2:0-Auswärtserfolg profitierten die Engländer von einer frühen Roten Karte gegen Milans Verteidiger Fikayo Tomori, der wegen einer Notbremse bereits in der 18. Minute vom Platz gestellt wurde.

Milan – Chelsea 0:2 (0:2).
SR Siebert (GER)
Tore: 21. Jorginho (Penalty) 1:0. 34. Aubameyang 2:0
Bemerkungen: 18. Rote Karte für Tomori wegen Notbremse.

Zagreb – Salzburg 1:1

RB Salzburg kommt in Zagreb nicht über ein 1:1 hinaus. Trotz zahlreicher Torchancen konnten die Salzburger nur einen Treffer erzielen. Dieser wurde nach 12. Minuten von Seiwald erzielt. Die Salzburger-Führung wurde jedoch noch vor der Pause von Ljubicic ausgeglichen.

Zagreb – Salzburg 1:1 (1:1).
SR Stieler (GER)
Tore: 12. Seiwald 0:1. 40. Ljubicic 1:1.
Bemerkungen: Salzburg mit Okafor und Drmic bei Zagreb eingewechselt.

Gruppe F

Donetsk – Real 1:1

Auf den letzten Drücker hat sich auch Real Madrid das Ticket für die Achtelfinals gesichert. Lange sah es so aus, als würde Schachtar Donzek die Spanier erneut ärgern – vor zwei Jahren gewannen die Ukrainer beide Gruppenspiele. Dieses Mal konnte Reals Antonio Rüdiger in der 95. Minute per Kopfball zum 1:1 ausgleichen. Weil die Verfolger Donezk und Salzburg noch aufeinandertreffen, bleibt Real am Schluss mindestens Rang zwei.

Schachtar Donezk - Real Madrid 1:1 (0:0).
SR Grinfeeld (ISR).
Tore: 46. Zubkow 1:0. 95. Rüdiger 1:1.

Donezk geht gegen Real in Führung.Video: streamja

Celtic – Leipzig 0:2

RB Leipzig musste sich in Glasgow sehr lange gedulden, ehe Timo Werner den DFB-Pokalsieger mit dem Treffer zum 1:0 eine Viertelstunde vor Schluss in Führung brachte. Werner war auch am zweiten Leipziger Treffer entscheidend beteiligt, diesen legte er für Emil Forsberg fünf Minuten vor dem Schlusspfiff auf.

Celtic Glasgow - Leipzig 0:2 (0:0).
SR Meler (TUR).
Tore: 75. Werner 0:1. 84. Forsberg 0:2.
Bemerkung: Celtic Glasgow ohne Siegrist (Ersatz).

Werner mit dem Treffer für Leipzig.Video: streamja

Gruppe G

Kopenhagen – ManCity 0:0

In der Gruppe F hatte der Favorit Mühe. Nach dem lockeren 5:0-Heimerfolg resultierte für Manchester City, bei dem der Schweizer Manuel Akanji durchspielte, auswärts gegen Kopenhagen bloss ein 0:0. In einer ereignisreichen ersten Halbzeit wurde City ein Treffer wegen eines vorangegangenen Handspiels aberkannt, Riyad Mahrez scheiterte vom Elfmeterpunkt an Kopenhagen-Goalie Kamil Grabara und Sergio Gomez sah nach einer Notbremse die Rote Karte, weshalb die Engländer ab der 30. Minute in Unterzahl agierten.

Kopenhagen – ManCity 0:0 (0:0).
SR Dias (POR)
Tore: keine
Bemerkungen: 25. Mahrez (ManCity) vergibt Penalty. 33. Rote Karte für Gomez (ManCity).

Dortmund – Sevilla 1:1

Borussia Dortmund und Sevilla trennten sich 1:1 unentschieden. Mit seinem bereits vierten Treffer in dieser Champions-League-Spielzeit - je eines pro Spiel – glich Jude Bellingham für die Dortmunder in der 35. Minute aus. Damit hält der BVB, bei dem Goalie Gregor Kobel erstmals nach seinem Muskelfaserriss Anfang September wieder im Tor stand, den Abstand von fünf Punkten auf Sevilla und hat damit ebenfalls gute Chancen auf den Einzug in die K.o.-Phase.

Borussia Dortmund - Sevilla 1:1 (1:1).
SR Jovanovic (SRB).
Tore: 18. Nianzou 0:1. 35. Bellingham 1:1.
Bemerkungen: Dortmund mit Kobel.

Gruppe H

PSG – Benfica 1:1

Wie schon im Hinspiel trennen sich Paris-Saint-Germain und Benfica Lissabon 1:1. In der ersten Hälfte brachte Kylian Mbappé die Pariser per Penalty mit 1:0 in Front. In Durchgang zwei konnte Joao Mario ebenfalls vom Elfmeterpunkt nach etwas mehr als einer Stunde den 1:1 Ausgleich erzielen. Die beiden Teams bleiben damit in Gruppe H gleichauf.

PSG – Benfica 1:1 (1:0).
SR Oliver (ENG)
Tore: 39. Mbappé (Penalty) 1:0. 62. Joao Mario (Penalty) 1:1.

Mbappé bringt PSG vom Punkt in Führung. Video: streamja

Haifa – Juventus 2:0

In der Gruppe H hat Juventus Turin in der vierten Runde der Champions League die dritte Niederlage kassiert - und das gegen Aussenseiter Maccabi Haifa. Eine Woche nach dem 3:1-Heimsieg gegen denselben Gegner verloren die Italiener beim israelischen Meister mit 0:2. Beide Tore erzielte Omer Atzili, in der 7. Minute per Hinterkopf respektive Rücken und in der 42. Minute mit seinem linken Fuss. Juve, das auch in der Meisterschaft nicht auf Touren kommt (13 Punkte aus 9 Spielen), blieb über das ganze Spiel blass und erspielte sich kaum Torchancen.

Maccabi Haifa - Juventus Turin 2:0 (2:0).
SR Lahoz (ESP).
Tore: 7. Atzili 1:0. 42. Atzili 2:0.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Fussballer, die als Star in die Schweiz wechselten
1 / 24
Fussballer, die als Star in die Schweiz wechselten
Mario Balotelli. Der italienische Stürmer, einst Nationalspieler und Champions-League-Sieger, unterschreibt im Sommer 2022 kurz vor Transferschluss beim FC Sion.
quelle: keystone / jean-christophe bott
Auf Facebook teilenAuf X teilen
So sieht es aus, wenn zwei Laien ein Fussballspiel kommentieren
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
9 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
bokl
11.10.2022 21:12registriert Februar 2014
"Mahrez (ManCity) verschisst"

Habe das Spiel nicht gesehen, aber ich denke da fehlt ein e. Aber nach dem i, nicht davor, sonst wird es nicht besser 😉😂
231
Melden
Zum Kommentar
9
Für Gretzkys Abschied wird sogar die kanadische Nationalhymne umgetextet
18. April 1999: Wayne Gretzky bestreitet in New Yorks Madison Square Garden sein letztes NHL-Spiel. Er kann die Tränen nicht zurückhalten. Dabei hatte Gretzky verlangt, sein Abschied solle eine Party sein und keine Beerdigung.

Es war damals die Zeit der grossen Abschiede: Basketballer Michael Jordan hatte den Anfang gemacht. Quarterback John Elway folgte eine Woche nach Wayne Gretzky und Jürgen Klinsmann eine Woche nach Elway.

Zur Story