freundlich
DE | FR
5
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Sport
Fussball

Das ist die Ausgangslage für FCB und FCZ bei der letzten Europarunde

Der FCB hat in der Conference League noch Chancen auf ein Weiterkommen, für den FCZ wird es schwierig.
Der FCB hat in der Conference League noch Chancen auf ein Weiterkommen, für den FCZ wird es schwierig.Bild: keystone, watson

Weite Reise für einen Punkt und Abschied in London – darum geht es für FCB und FCZ heute

Ein Punkt reicht dem FC Basel in Jerewan, um das Weiterkommen in der Conference League zu sichern. Die Ausgangslage für den FC Zürich ist komplizierter.
03.11.2022, 06:53

4000 Kilometer für den letzten benötigten Punkt

Der FC Basel macht zum Abschluss der Gruppenphase in der Conference League eine schwierige Reise. In der armenischen Hauptstadt Jerewan braucht er am Donnerstag mindestens einen Punkt, um weiterzukommen.

Es ist die beschwerlichste Reise in dieser Vorrunde für den FC Basel. Die Mannschaft machte sich bereits am Dienstagabend von Basel aus mit einem Nachtflug auf den Weg nach Jerewan, wo sie nach vier Stunden und fast 4000 Kilometern deutlich vor Sonnenaufgang landete.

Am Mittwoch spazierten die Spieler durch die Hauptstadt Armeniens – ein gutes Jahr nachdem zumindest einige von ihnen schon in Aserbaidschans Metropole Baku zu Gast gewesen waren. Damals eröffneten die Basler ihre Gruppenphase gegen Karabach Agdam, jenem Klub, der aus der Region kommt, um die Armenien und Aserbaidschan sich erbittert streiten.

Für den FC Basel war der Konflikt zwischen den beiden Ländern nur am Rande ein Thema. Er kann sich voll und ganz auf seine Aufgabe konzentrieren, die deutlich anspruchsvoller ist, als sie es eigentlich hätte sein müssen. Mit einem Sieg letzte Woche daheim gegen Zalgiris Vilnius wäre das Überwintern gesichert gewesen. Nun ist alles komplizierter und unsicherer. Eine Niederlage würde das Out bedeuten, ein Remis oder ein Sieg bringt mindestens den Platz im Sechzehntelfinal.

Nicht mit von der Partie sind beim kapitalen Spiel gegen Pjunik, das seinerseits einen Sieg benötigt, um weiterzukommen, unter anderen Goalie Marwin Hitz und Wouter Burger, der Doppeltorschütze beim 3:1 im Hinspiel gegen die Armenier.

Mit einem Funken Hoffnung zu Arsenal

Für den FC Zürich geht es in der letzten Runde der Gruppenphase in der Europa League noch um das Überwintern. Die Aufgabe kündigt sich allerdings am Donnerstag bei Arsenal ausgesprochen schwierig an.

Ohne der Schönfärberei zu verfallen, kann man sagen, dass es für den wochenlang kriselnden FC Zürich schon ein Erfolg ist, nicht ohne Ambitionen nach London zu reisen. Am letzten Donnerstag stand er dem Ausscheiden ganz nahe. Erst der Siegtreffer von Antonio Marchesano gegen Bodö/Glimt tief in der Nachspielzeit hielt den Schweizer Meister im Spiel um den 3. Gruppenrang, der für einen Platz im Sechzehntelfinal der Conference League reicht.

epa10170386 Arsenal's Granit Xhaka, R, and Zurich's Blerim Dzemaili in action during the UEFA Europa League Group A soccer game between Switzerland's FC Zuerich and England's Arsenal, at the Kybunpark ...
Granit Xhaka wird im Rückspiel gegen den FCZ nicht zum Einsatz kommen.Bild: keystone

Gross sind die Chancen der Zürcher auf eine Verlängerung der Europacup-Saison nicht. Mit Arsenal, dem Leader der Premier League, wartet einer der derzeit schwersten Gegner in Europa. Der FCZ muss den Londonern die erste Heimniederlage seit Anfang April zufügen und gleichzeitig hoffen, dass Bodö/Glimt nicht gegen PSV Eindhoven gewinnt.

Ein Remis reicht nur, wenn die Norweger eine Kanterniederlage kassieren. Auch mit dem am Sonntag dank dem ersten Saisonsieg in der Super League dazugewonnenen Selbstvertrauen tönt das nach einer Mission Impossible.

Geschenke wird Arsenal nicht verteilen. Für das Team von Mikel Arteta geht es im Fernduell mit Eindhoven noch um den Gruppensieg und damit die direkte Achtelfinal-Qualifikation. Fast alles, was Rang und Namen hat, dürfte für Arsenal auflaufen – nicht aber der formstarke Granit Xhaka, der eine Sperre absitzen muss. (abu/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die grössten Schweizer Europacup-Erfolge im Fussball

1 / 50
Die grössten Schweizer Europacup-Erfolge im Fussball
quelle: keystone / thomas hodel
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

So sieht es aus, wenn zwei Laien ein Fussballspiel kommentieren

Video: watson

Das könnte dich auch noch interessieren:

5 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
5
«Einer meiner speziellsten Siege» – Odermatt gewinnt beim Comeback gleich wieder
Marco Odermatt ist auf beeindruckende Art auf die Rennpiste zurückgekehrt. Der Nidwaldner gewann den ersten von zwei Super-G in Cortina d'Ampezzo vor dem Norweger Aleksander Kilde.

Die zweite Abfahrt am vergangenen Samstag in Kitzbühel und auch den Nacht-Riesenslalom am Mittwoch in Schladming hatte Odermatt wegen einer Blessur im linken Knie verpasst. Die Meniskus-Quetschung, die er sich im ersten Rennen auf der Streif zugezogen hatte, erforderte eine kurze Pause.

Zur Story