DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Nations League

A4: Ukraine – Schweiz 2:1 (1:1)
A4: Deutschland – Spanien 1:1 (0:0)

B4: Bulgarien – Irland 1:1 (0:0)
B4: Finnland – Wales 0:1 (0:0)

B3: Russland – Serbien 3: 1 (0:0)
B3: Türkei – Ungarn 0:1 (0:0)

C3: Moldawien – Kosovo 1:1 (1:0)
C3: Slowenien – Griechenland 0:0

D1: Lettland – Andorra 0:0
D1: Färöer – Malta 3:2 (1:1)

Spain players celebrate after scoring during the UEFA Nations League soccer match against Germany at the Mercedes-Benz Arena stadium in Stuttgart, Germany, Thursday, Sept. 3, 2020. (AP Photo/Matthias Schrader)

Spanien kam dank einem Treffer in der Nachspielzeit der Nachspielzeit doch noch zu einem Punkt. Bild: keystone

Spanien mit Last-Second-Ausgleich in Deutschland – Färöer siegen dank Traumfreistoss



Deutschland – Spanien 1:1

Deutschlands Nationalcoach Jogi Löw hatten sich im Vorfeld des Nations-League-Duells mit Spanien klar geäussert: Die Partie sei der Startschuss in Richtung Europameisterschaft im kommenden Jahr. Ähnliches liess Löws spanischer Amtskollege Luis Enrique verlauten. Den markigen Worten ihrer Trainer wussten die Akteure auf dem Platz erst nach einiger Anlaufzeit Folge zu leisten.

Mit dem 1:0 durch Timo Werner in der 51. Minute nahm das Spiel in der zweiten Halbzeit aber doch noch Fahrt auf. Spanien kam dank einem Tor in letzter Sekunde noch zu einem verdienten Punktgewinn.

abspielen

Werner schiesst Deutschland in Führung. Video: streamja

abspielen

Der späte Ausgleich Spaniens durch Gaya. Video: streamable

Deutschland - Spanien 1:1 (0:0)
Stuttgart. - SR Orsato (ITA)
Tore: 51. Werner 1:0. 96. Gaya 1:1.
Deutschland: Trapp; Kehrer, Süle, Can, Gosens; Rüdiger; Kroos; Draxler, Gündogan (74. Serdar), Sané (63. Ginter); Werner (91. Koch).
Spanien: De Gea; Carvajal, Ramos, Pau Torres, Gaya; Ruiz (80. Oscar), Busquets (57. Merino), Thiago; Navas (46. Fati), Rodrigo, Ferran Torres.
Bemerkungen: Deutschland u.a. ohne Neuer, Kimmich, Gnabry, Goretzka und Klostermann (alle nicht im Aufgebot). Spanien u.a. ohne Bernat, Alcacer, Morata und Niguez (alle nicht im Aufgebot).

Die Tabelle:

Färöer – Malta 3:2

In der Liga D feierten die Färöer Inseln einen ihrer äusserst seltenen Länderspielsiege – und zwar äusserst spektakulär! Gegen Malta lagen die Färinger bis zur 87. Minute noch mit 1:2 zurück. Dann traf Andreas Olsen zum Ausgleich und wenig später doppelte Brandur Olsen mit einem herrlichen Freistoss nach.

abspielen

Andreas Olsen gleicht für die Färöer Inseln aus. Video: streamja

abspielen

Brandur Olsen trifft per Freistoss zum Sieg. Video: streamja

Färöer - Malta 3:2 (1:1)
Torshavn. - SR Farkas (HUN).
Tore: 25. K. Olsen 1:0. 37. Degabriele 1:1. 73. Agius 1:2. 87. A. Olsen 2:2. 90. B.Olsen 3:2. (abu/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Österreicher mit Supernamen

1 / 16
Österreicher mit Supernamen
quelle: epa/epa / sascha steinbach
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

David Blaine stiegt mit einem Bündel Heliumballons in den Himmel

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unvergessen

Christian Gross motiviert Hakaaaan bis in die Zehenspitzen und wir dürfen zuschauen

9. Mai 2002: Das Schweizer Fernsehen strahlt einen Dok-Film über den FC Basel aus, der auf dem Weg zum ersten Meistertitel der Neuzeit ist. In Erinnerung bleibt besonders eine Pausenansprache von Trainer Christian Gross.

Acht Meistertitel in Folge zwischen 2010 und 2017 – bis YB zu seinem Höhenflug ansetzte, war der FC Basel das Mass aller Dinge im Schweizer Klubfussball. Dabei liegen die Zeiten, als Rot-Blau selber zu den Habenichtsen gehörte, noch gar nicht weit zurück.

Erst 2002 holt der FCB den ersten Titel der Neuzeit und aus dieser Zeit stammt auch ein köstliches Video. Es zeigt die Halbzeit-Ansprache von Trainer Christian Gross im Rückspiel des UI-Cup-Finals bei Aston Villa im August 2001, die bei seinem …

Artikel lesen
Link zum Artikel