Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Die Schweiz trifft an der EM 2020 auf Italien, die Türkei und Wales

Die Schweiz wurde für die Vorrunde der EM-Endrunde 2020 in eine sportlich und logistisch anspruchsvolle Gruppe gelost. Sie trifft in der Gruppe A auf Italien, die Türkei und Wales. Die EM beginnt für die Schweiz am Samstag, 13. Juni, in Baku gegen Wales.



Baku, Rom, Baku. Die Reihenfolge der Spielorte ist gar nicht nach dem Geschmack der Schweizer. Nationalcoach Vladimir Petkovic wollte nicht das erste und das dritten Gruppenspiel in Baku austragen müssen. Und genau so ist es gekommen. Die Spielorte Baku und Rom liegen rund 3000 Kilometer und drei Zeitzonen auseinander.

In Rom gegen Italien tritt die Schweiz am Mittwoch, 17. Juni, an. Es ist das zweite Gruppenspiel. Der Abschluss der Vorrunde erfolgt am Sonntag, 21. Juni, in Baku gegen die Türkei.

Die Schweizer Spiele in der Übersicht

Schweiz – Wales: Samstag, 13. Juni in Baku
Schweiz – Italien: Mittwoch, 17. Juni in Rom
Schweiz – Türkei: Sonntag, 21. Juni in Baku

Logistisch schwierig, sportlich machbar

Logistisch hat es die Schweiz also schlecht getroffen, sportlich ist die Gruppe nicht einfach, aber machbar – zumal an der EM mit 24 Teilnehmern auch die vier besten Gruppendritten sich für die Achtelfinals qualifizieren.

Italien hat sich nach der Schmach der verpassten WM 2018 unter Nationaltrainer Roberto Mancini erstaunlich schnell erholt und in der EM-Qualifikation alle zehn Spiele gewonnen. Das junge Ensemble der Italiener um die Mittelfeld-Regisseure Marco Verratti und Jorginho gehört an der EM durchaus zum erweiterten Favoritenkreis. In der Vorrunde geniesst es zudem den Vorteil, dass es alle drei Spiele im heimischen Römer Stadio Olimpico austragen kann.

EM-Tickets für Schweizer Fans ab dem 4. Dezember

Die Fans der Nationalmannschaft können sich ab dem 4. Dezember speziell für Eintrittskarten der Schweizer EM-Spiele bewerben. Die UEFA öffnet dafür am kommenden Mittwoch um 14.00 Uhr ein Verkaufsfenster, das bis zum 18. Dezember geöffnet ist.

Für die Spiele in Baku gegen Wales (Samstag, 13. Juni) und die Türkei (Sonntag, 21. Juni) stehen den Schweizer Fans 10'000 Tickets zur Verfügung. Für die Partie gegen Italien in Rom kommen 12'000 Tickets für Schweizer Fans in den Verkauf. (abu/sda)

Die Türkei hatte die WM ebenfalls nicht erreicht, sich aber in den letzten Monaten ebenfalls enorm gesteigert. In der EM-Ausscheidung schlugen die Türken Weltmeister Frankreich, holten gegen den Favoriten vier von sechs Punkten und hielten Island problemlos auf Distanz.

Erst auf den letzten Drücker rutschte Wales ins EM-Teilnehmerfeld. Die Briten, die 2016 an der EM in Frankreich mit dem Vorstoss in die Halbfinals überrascht hatten, kämpften lange mit den Formschwankungen und Verletzungen ihres Stars Gareth Bale, holten sich aber den 2. Platz in ihrer Gruppe in den letzten drei Spielen dank einem Unentschieden gegen den WM-Zweiten Kroatien sowie Siegen gegen Aserbaidschan und Ungarn. (abu/sda)

Alle Gruppen in der Übersicht

Ticker: 30.11.19 EM Gruppenauslosung

Das sind die 12 Stadien der Fussball-EM 2020

Chefsache: Keine Fussball-Fans im Büro, bitte!

Play Icon

Unvergessene Schweizer Fussball-Geschichten

Ein Carlos Varela in Höchstform: «Heb de Schlitte, du huere Schissdrägg»

Link zum Artikel

Johann Vogel droht Köbi Kuhn, in den Flieger zu steigen, um ihm «eins zu tätschen»

Link zum Artikel

Märchenprinz Volker Eckel legt GC mit 300-Millionen-Versprechen aufs Kreuz

Link zum Artikel

Cabanas fordert Respekt, denn «das isch GC! Rekordmeister! Än Institution, hey!»

Link zum Artikel

Im Heysel-Stadion werden 39 Menschen zu Tode getrampelt

Link zum Artikel

Jörg Stiel stoppt den Ball an der EM mit Köpfchen – weil er es kann

Link zum Artikel

Die «Nacht von Sheffield» – Köbi Kuhn sorgt für den grössten Skandal der Nati-Geschichte

Link zum Artikel

Beni Thurnheers fataler Irrtum – es gibt eben doch einen Zweiten wie Bregy

Link zum Artikel

Der «entführte» Raffael wird zum Fall für die Polizei – und muss ein Nachtessen blechen

Link zum Artikel

Elf kleine Schweizer liegen 0:2 zurück und sorgen dann für Begeisterung in der Heimat

Link zum Artikel

Filipescu macht den FC Zürich in Basel in der 93. Minute zum Meister

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Unvergessene Schweizer Fussball-Geschichten

Ein Carlos Varela in Höchstform: «Heb de Schlitte, du huere Schissdrägg»

5
Link zum Artikel

Johann Vogel droht Köbi Kuhn, in den Flieger zu steigen, um ihm «eins zu tätschen»

3
Link zum Artikel

Märchenprinz Volker Eckel legt GC mit 300-Millionen-Versprechen aufs Kreuz

12
Link zum Artikel

Cabanas fordert Respekt, denn «das isch GC! Rekordmeister! Än Institution, hey!»

10
Link zum Artikel

Im Heysel-Stadion werden 39 Menschen zu Tode getrampelt

4
Link zum Artikel

Jörg Stiel stoppt den Ball an der EM mit Köpfchen – weil er es kann

7
Link zum Artikel

Die «Nacht von Sheffield» – Köbi Kuhn sorgt für den grössten Skandal der Nati-Geschichte

3
Link zum Artikel

Beni Thurnheers fataler Irrtum – es gibt eben doch einen Zweiten wie Bregy

1
Link zum Artikel

Der «entführte» Raffael wird zum Fall für die Polizei – und muss ein Nachtessen blechen

1
Link zum Artikel

Elf kleine Schweizer liegen 0:2 zurück und sorgen dann für Begeisterung in der Heimat

3
Link zum Artikel

Filipescu macht den FC Zürich in Basel in der 93. Minute zum Meister

6
Link zum Artikel

Unvergessene Schweizer Fussball-Geschichten

Ein Carlos Varela in Höchstform: «Heb de Schlitte, du huere Schissdrägg»

5
Link zum Artikel

Johann Vogel droht Köbi Kuhn, in den Flieger zu steigen, um ihm «eins zu tätschen»

3
Link zum Artikel

Märchenprinz Volker Eckel legt GC mit 300-Millionen-Versprechen aufs Kreuz

12
Link zum Artikel

Cabanas fordert Respekt, denn «das isch GC! Rekordmeister! Än Institution, hey!»

10
Link zum Artikel

Im Heysel-Stadion werden 39 Menschen zu Tode getrampelt

4
Link zum Artikel

Jörg Stiel stoppt den Ball an der EM mit Köpfchen – weil er es kann

7
Link zum Artikel

Die «Nacht von Sheffield» – Köbi Kuhn sorgt für den grössten Skandal der Nati-Geschichte

3
Link zum Artikel

Beni Thurnheers fataler Irrtum – es gibt eben doch einen Zweiten wie Bregy

1
Link zum Artikel

Der «entführte» Raffael wird zum Fall für die Polizei – und muss ein Nachtessen blechen

1
Link zum Artikel

Elf kleine Schweizer liegen 0:2 zurück und sorgen dann für Begeisterung in der Heimat

3
Link zum Artikel

Filipescu macht den FC Zürich in Basel in der 93. Minute zum Meister

6
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

75
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
75Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Windfahnenprophet und Gotthelfjünger 01.12.2019 12:05
    Highlight Highlight Für 3 Spiele zuerst nach Baku, danach nach Rom um dann wieder nach Baku zu reisen. Gehts eigentlich noch dümmer? Sehe nicht ein, warum nicht alle Gruppenspiele einer Gruppe im gleichen Land gespielt werden. Aber das die Köpfe in diesen Verbänden nicht die hellsten Kerzen auf der Torte sind, wissen wir ja schon.
  • feuseltier 01.12.2019 09:44
    Highlight Highlight Dämliches System und das Auslosung verfahren ist eine kathastrophe und was dir Herren sich dabei gedacht haben? ??

    Auch ist es für die anderen, die sich noch einen Platz ergattern müssen nicht fair! ! Sie können noch nicht planen und den Gegner studieren etc. . Wo ist da die Fairness? ???
  • feuseltier 01.12.2019 09:37
    Highlight Highlight Fix 4. Platz für die Schweiz. .. Das wird ganz schwierig
  • sputniqq 01.12.2019 09:06
    Highlight Highlight Wer fliegt bitteschön nach Baku wenn zusätzlich zwischen den Spielen eine ganze (!) WOCHE dazwischen ist?! Hatte grosse Vorfreude auf die EM, diese Auslosung bzw. dieses System dämpft diese nun gewaltig.
  • eselhudi 01.12.2019 02:26
    Highlight Highlight mal wieder eher glück gehabt. kein deutschland, kein england, kein belgien, kein portugal.

    weiterkommen wir kommen!
    • Adam Smith 01.12.2019 02:33
      Highlight Highlight Du weisst aber, dass Italien besser als alle genannten Teams war in der Qualifikation? Das ist nicht mehr das Italien von vor 2 Jahren, sondern ein extrem talentiertes und hungriges Team. In dieser Form definitiv im engeren Favoritenkreis für den EM-Titel.
    • eselhudi 01.12.2019 13:21
      Highlight Highlight natürlich weiss ich das. trotzdem denke ich dass italien der nati eher liegt als die oben genannten teams. und wenn man wales und die türken in der gruppe hat und nicht weiterkommt, na dann hat mans auch einfach nicht verdient.

      hopp schwiiz!
  • Frances Ryder 01.12.2019 01:22
    Highlight Highlight Es ist ein Witz, dass Baku/Azerbaijan überhaupt noch internationale Spiele austragen darf, nachdem Mkhitaryan nicht am Europa League Final in Baku teilnehmen konnte.
    • feuseltier 01.12.2019 09:38
      Highlight Highlight Geld regiert
  • Rumpelstilzchen 30.11.2019 21:22
    Highlight Highlight Da muss mir niemand mehr ein schlechtes Gewissen bzgl Flugscham einreden wollen... Sinnbefreit dieser Modus
  • Team Insomnia 30.11.2019 21:13
    Highlight Highlight Keinen Millimeter Fussballfeld den Türken.
    • rodolofo 01.12.2019 08:54
      Highlight Highlight Keine Sorge, die sind doch nur getürkt.
  • Team Insomnia 30.11.2019 21:08
    Highlight Highlight Schon wieder Kroatien vs England?

    Das ist zum gefühlt 38. mal ein Duell entweder an EM/WM Quali und an EM/WM Endrunden. 🤷‍♂️
  • FITO 30.11.2019 20:36
    Highlight Highlight Die armen. Jetzt muss die Nati komplett neue Gesten lernen.
    Der Doppeladler funktioniert hier nicht mehr.
    Benutzer Bildabspielen
    • Team Insomnia 30.11.2019 22:24
      Highlight Highlight Gleich kommen die Xhacka Verehrer und melden deinen Kommentar als nicht zulässig 😉.
    • FITO 30.11.2019 23:17
      Highlight Highlight Dann hätten sie definitiv etwas in den falschen Hals gekriegt.
      Mir geht es hier mehr ums gestikulieren als um Nationalismus.
      Benutzer Bild
    • Jo Blocher 01.12.2019 04:16
      Highlight Highlight @fito. 🥴
  • fools garden 30.11.2019 20:35
    Highlight Highlight Ein 4er Platz ist nicht ganz unmöglich in dieser Gruppe🥵
  • Ferd Blu 30.11.2019 20:28
    Highlight Highlight Ich mag solche Gruppen! Denn das wird die CH herausfordern und man sieht die wahre Stärke. ü
  • Pabloes 30.11.2019 20:17
    Highlight Highlight Im prinzip ist es ja schön das die länder ihre heimspiele bekommen macht sinn! Aber irgendwie schon nicht ganz fair das die schweiz in baku gegen wales spielt und dann in rom gegen italien antreten muss.. bei so einer wm sollte man schauen dass niemand den heimvorteil hat oder alle ein spiel im eigenen land austragen könnte.. also administrativ gesehen eher ersteres
  • cal1ban 30.11.2019 19:56
    Highlight Highlight Wie in der EM 2016 in der Gruppe A gelandet, diesmal mit deutlich stärkeren Gegnern. Ein optimales Los für die Türkei, die ihr Lager sicher zu Hause aufschlagen. Auch für türkische Fans ist Baku nicht weit, ich hoffe wir müssen nicht in Baku gegen die Türkei spielen.
    • Filzstift 30.11.2019 20:17
      Highlight Highlight Wir müssen...
    • MetalUpYour 30.11.2019 22:34
      Highlight Highlight ...und in Rom gegen Italien...
  • mrgoku 30.11.2019 19:52
    Highlight Highlight omg habe 4 tickets kaufen können für das spiel in münchen am 20. juni... und nun tatsächlich deutschland vs. portugal.... ich raste aus!!!

    was fürein glück das ist.. wohoooooo
    • Tartaruga 30.11.2019 20:40
      Highlight Highlight Wo hast du die ergattert? Willst du 2 loswerden? 😎
    • mrgoku 01.12.2019 23:25
      Highlight Highlight auf der uefa seite selber als man sich registrieren konnte..

      sorry leider fix besetzt :o
  • trichie 30.11.2019 19:42
    Highlight Highlight Puuh... die Sieger der letzten 3 grossen Turniere (DE WM14, PT EM16, FR WM18) in einer Gruppe und einer davon bleibt sicher in der Gruppenphase hängen. Drama vorprogrammiert ;-)
    • MrEurovision 30.11.2019 20:50
      Highlight Highlight nicht gesagt... es kommen ja noch 4 der gruppendritten weiter
    • RedWing19 30.11.2019 20:50
      Highlight Highlight So sicher ist das nicht. Je nach Konstellation können auch alle drei weiterkommen.
    • hiob 30.11.2019 20:58
      Highlight Highlight eigentlich fliegt bei jeder em/wm ein grosser in der gruppenphase raus, das ist nichts neues.
  • rodolofo 30.11.2019 19:28
    Highlight Highlight Spannend!
    Welcher Minimalismus wird siegen?
    Der mediterran-schweizerische, oder der original-italienische?
    • yeahmann 30.11.2019 20:22
      Highlight Highlight hast du die letzten paar Spiele von Italien gesehen?
    • rodolofo 01.12.2019 08:52
      Highlight Highlight No.
  • Steven86 30.11.2019 19:16
    Highlight Highlight Italien ganz schwer, die anderen beiden müssen besiegbar sein. Baku? geht gar nicht.
  • Shaska 30.11.2019 19:07
    Highlight Highlight Schweiz:Türkei🔥🔥🔥 da haben wir doch noch eine Rechnung offen.
    • hiob 30.11.2019 19:31
      Highlight Highlight wieso? die quali 06 haben wir ja für uns entschieden oder war da noch was anderes?
    • Pryda 30.11.2019 19:42
      Highlight Highlight @hiob

      Ja. EM 2008, zweites Gruppenspiel in Basel ging 1:2 verloren und somit waren wir ausgeschieden.
    • hiob 30.11.2019 19:52
      Highlight Highlight @pryda: ups, hast recht. hatte ich völlig vergessen!
    Weitere Antworten anzeigen
  • Ajax 30.11.2019 19:06
    Highlight Highlight Nur nicht Baku, nur nicht Baku, nur nicht Ba...🙄
    • 2sel 30.11.2019 19:23
      Highlight Highlight Da war doch was... 😖
  • hiob 30.11.2019 19:00
    Highlight Highlight ist es nicht eher kontraproduktiv, wenn man politisch verfeindete länder nicht gegeneinander spielen lässt? ich finde das sendet ein falsches signal aus.
    • yeahmann 30.11.2019 20:23
      Highlight Highlight Welches Spiel meinst du?
    • hiob 30.11.2019 20:56
      Highlight Highlight alle spiele, die möglich gewesen wären. zb ukraine vs. russland.
  • Third_Lanark 30.11.2019 18:57
    Highlight Highlight Baku und Rom - die schlimmste Option. Zwei Leichtathletikstadien und lange Reisen. Sportlich wirds nicht so einfach. Die Türkei und Wales schätze ich nur wenig schwächer ein und Italien wird ganz schwer.
    Wer den Draw auf srf verfolgt hat: äusserst peinlich, dass man die Gegner der Schweiz ca. 15 Sek. vor dem Kommentator kannte, weil dieser das Auslosungsprozedere nicht verstanden hat.
    • hiob 30.11.2019 19:04
      Highlight Highlight hat ruefer kommentiert?
    • DerRaucher 30.11.2019 19:08
      Highlight Highlight Dani Kern unterirdisch. Findet die Gruppe absolut machbar und hat sich auch noch über Wales gefreut damit man planen kann. Meiner Meinung nach wird es die beste Leistung an einer Endrunde ever brauchen um da nicht nach Hause zu fahren. Ich weiß nicht wo wir gegen die Türken spielen, aber sollte es in Baku sein, haben die Zudem ein Heimspiel. Ist so ziemlich die anstrengendste Gruppe die man bekommen konnte.
    • Palpatine 30.11.2019 19:15
      Highlight Highlight "... weil dieser das Auslosungsprozedere nicht verstanden hat."

      Oder weil er einfach blind ist. Auf dem Screen im Studio wurde die Gruppe jeweils auch eingeblendet.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Illuminati 30.11.2019 18:56
    Highlight Highlight Gegner cool, Austragungsort Baku bääääh.
    Jetzt mal ehrlich wer ausser die Einheimischen hat Bock auf Baku als Spielort.... Nichts aus dem Europa League final gelernt...
  • Ueli der Knecht 30.11.2019 18:56
    Highlight Highlight "Die UEFA achtet darauf, dass zwei politisch verfeindete Länder nicht in der Gruppenphase aufeinandertreffen."

    Und da heisst es dann scheinheilig, man wolle Politik aus dem Sport fernhalten, eeh?

    Vor Urzeiten im letzten Jahrtausend gab es mal ein Spiel USA gegen Iran, an der WM 1998. Legendär. Solche Spiele machen den Sport glaubwürdig.

    http://de.fifamuseum.com/stories/blog/politik-im-fussball-iran-usa-1998-2611361/

    Alles andere ist doch nur Show. Kein echter Sport, sondern Massen-Manipulation. Aber Hauptsache das Bier und die Werbegelder fliessen.
    • Third_Lanark 30.11.2019 23:10
      Highlight Highlight Ob man das Heineken/Carlsberg Gesöff was da ausgeschenkt wird, als Bier bezeichnen will, ist dann noch eine andere Frage ;-)
    • Tenno 01.12.2019 07:52
      Highlight Highlight Beer Nerds die neuen Veganer?
  • Palpatine 30.11.2019 18:48
    Highlight Highlight Bin ich pessimistisch oder realistisch, wenn ich vorhersage, dass die Schweiz nach der Vorrunde Heim reisen wird? 🤔
    • BuangPingu 30.11.2019 18:57
      Highlight Highlight Nein, Du hast einfach das Schweizern. Mit diesem würde man in jeder Gruppe "keine" Chance haben. Probiere es mal mit "think big"...
    • Lümmel 30.11.2019 19:10
      Highlight Highlight Erfahrungswerte...
    • hiob 30.11.2019 19:12
      Highlight Highlight also schaust du die spiele nicht? oder schaust du sie und wenn sie dann verlieren kannst du dir auf die schultern klopfen, du hast es ja von anfang an gewusst. und wenn sie trotzdem weiter kommen, dann bist du stolz, gel? dann ist ja alles gut. schutzmechanismus?
    Weitere Antworten anzeigen
  • DerRaucher 30.11.2019 18:46
    Highlight Highlight Italien und Türkei.. Albtraum Gruppe wenn man an die Autokorsos nach dem Spiel denkt. Werden direkt nochmal etwas mehr aufdrehen wenn sie gegen die Schweiz gewinnen. Und dann noch die Baku Gruppe 🤮
  • Viktor mit K 30.11.2019 18:44
    Highlight Highlight Dani Kern hat eine lange Leitung😂😂
    • Palpatine 30.11.2019 18:56
      Highlight Highlight Ja, definitiv, aber wo ist da die Neuigkeit in deiner Aussage? 🤣😝
  • Lümmel 30.11.2019 18:43
    Highlight Highlight Forza Italia
    • Calvin Whatison 30.11.2019 19:11
      Highlight Highlight Hopp Schwiz 💪🏻🇨🇭🧀🐄
    • Cachesito 30.11.2019 19:15
      Highlight Highlight Va cacare
    • hopplaschorsch12 30.11.2019 19:31
      Highlight Highlight genau, und die schweiz gewinnt. danach gehen wir ganz entspannt zum italiener ein fileto di manzo essen. hopp schwiiiiiiiz!
    Weitere Antworten anzeigen
  • Turicum74 30.11.2019 18:40
    Highlight Highlight Italien ist zu schlagen.
    • Third_Lanark 30.11.2019 18:59
      Highlight Highlight So wie die Teams in der Quali gespielt haben, wäre das eine grosse Überraschung.
    • Don Garibaldi 30.11.2019 19:04
      Highlight Highlight Du hast anscheinend die Quali der Italos nicht gesehen. Sie sind zu schlagen aber von keinem in dieser Gruppe!
    • Roman h 30.11.2019 19:25
      Highlight Highlight @third_Lanark
      Also 2-1 gegen Finnland
      2-0 gegen Griechenland
      So überragend ist das jetzt nicht.
      Die Italiener hatten jetzt auch nicht die stärkste Gruppe.
      Wenn man nur auf die Quali geht wäre die Türkei mit ihrem 1-1 gegen Frankreich eher der harte Brocken.
    Weitere Antworten anzeigen
  • LarsBoom 30.11.2019 18:31
    Highlight Highlight Ob Totti twerken kann? 🤔
  • Third_Lanark 30.11.2019 17:57
    Highlight Highlight Kleiner Hinweis zu der Infografik: Die letzte Grafik ist nicht up to date. Die Playoffs wurden schon ausgelost.

Nirgends in Europa werden so viele Schüler gemobbt wie in der Schweiz

Eine neue Auswertung im Rahmen der Pisa-Studie zeigt: Mobbing an Schulen nimmt zu. Die Anzahl körperlicher Übergriffe hat sich sogar verdoppelt.

Auf dem Schulweg wird das Kind gehänselt, drangsaliert, bedroht, über Monate hinweg. Der Jugendliche beschimpft, beleidigt, sogar körperlich attackiert. Und keiner schaut hin. Was nach einem Albtraum klingt, ist im Durchschnitt für mindestens ein Schweizer Schulkind pro Klasse Realität. Die Zahlen von Mobbingopfern steigen seit Jahren an. Nun bestätigt die neuste Pisa-Studie aus dem Jahr 2018 einen Anstieg in sämtlichen Mobbingkategorien teilweise auf den doppelten Wert. Kein anderes …

Artikel lesen
Link zum Artikel