DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
16.07.2016; Luzern; Fussball Testspiel - FC Luzern - FC Schalke 04;
Breel Embolo (Schalke) gegen Claudio Lustenberger (Luzern)
(Martin Meienberger/freshfocus)

Embolo bei seinem ersten Einsatz für Schalke im Test gegen Luzern. Bild: freshfocus

🎤 Oh Embolo! «Es wird ungewohnt sein, wenn 60'000 Schalke-Fans meinen Namen rufen»

Nie gab Schalke 04 mehr Geld für einen Spieler aus als für Breel Embolo. Nach kurzer Zeit auf Schalke zeigt sich der 19-jährige Stürmer aus Basel beeindruckt vom neuen Klub.



«Der Verein ist noch riesiger, als ich gedacht habe!» Breel Embolo erklärt im Interview mit der Bild, was der Unterschied zwischen dem FC Basel und Schalke 04 sei. «In Basel waren beim Training etwa 60 Fans. Hier sind's manchmal 2000 bis 3000.»

Embolo blickt bereits dem Bundesliga-Start entgegen. Dann wird er vor doppelt so vielen Anhängern wie im St.Jakob-Park spielen. «Es wird ungewohnt, wenn 60'000 meinen Namen rufen», sagt der Stürmer. Letztlich zähle nur die Leistung auf dem Platz: «Umso besser sie ist, umso mehr feiern einen die Fans.»

GELSENKIRCHEN, GERMANY - FEBRUARY 18:  Schalke fans cheer on their team during the UEFA Champions League Round of 16 match between FC Schalke 04 and Real Madrid at the Veltins-Arena on February 18, 2015 in Gelsenkirchen, Germany.  (Photo by Lars Baron/Bongarts/Getty Images)

Blau-Weiss ist Trumpf: Schalkes Fans gelten als besonders klubverbunden. Bild: Bongarts

«Hier hat mir das Gesamtpaket am besten gefallen»

Ob die Fans der Königsblauen den Nati-Hit «Oh Embolo» adaptieren? Der Youngster kennt das Lied natürlich; er fände es sehr lustig und gut. «Jeder, der mich sieht, trällert dieses Lied.» Er freue sich schon auf die Gesänge von 60'000 Schalke-Fans, «das wird bestimmt Gänsehaut-Feeling!»

abspielen

«Oh Embolo!» war ein Fan-Hit der EM. YouTube/watson

Im Interview verrät Embolo auch, wie es zum Wechsel nach Gelsenkirchen kam. Er habe auch vor den Verhandlungen mit Schalke «sehr gute Gespräche» gehabt. Er habe sich viele Gedanken darüber gemacht. «Aber hier hat mir das Gesamtpaket am besten gefallen.»

Dankbar, dass FCB-Präsident Heusler Wort hielt

Er sei Basel-Präsident Bernhard Heusler dankbar darüber, dass der Transfer zu S04 geklappt habe. Heusler habe ihm gesagt: «Wenn du mal ‹deinen Verein› findest, dann werden wir zwar etwas pokern, aber am Ende den Deal nicht kaputt machen.» Er sei Heusler dankbar, dass er Wort gehalten habe, so Embolo.

Aus FCB-Sicht bestimmt ein cleveres Verhalten: Schliesslich wird es bestimmt irgendwann das Ziel sein, Breel Embolo zurück nach Hause zu lotsen. So wie Alex Frei, Marco Streller oder Beni Huggel einst aus der Bundesliga zum FC Basel kamen. Doch vorher hat in der Schweiz bestimmt niemand etwas dagegen, wenn Embolo möglichst viele Jahre im Ausland für Furore sorgen wird.

Die teuersten Schweizer Fussball-Transfers

1 / 30
Das sind die 28 teuersten Schweizer Fussballer
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

17.04.2004: Goalie Butt jubelt nach seinem verwandelten Penalty noch, als es in seinem Kasten klingelt

Link zum Artikel

04.04.2009: Nie wurden die Bayern schöner gedemütigt als durch die Hacke von Grafite

Link zum Artikel

20.05.2000: «Ihr werdet nie deutscher Meister» – Ballacks Eigentor in Unterhaching macht Bayer endgültig zu «Vizekusen»

Link zum Artikel

19.08.1989: Klaus «Auge» Augenthalers Weitschusstreffer wird Tor des Jahrzehnts

Link zum Artikel

08.11.1975: Weil er betrunken ist und sich so gut fühlt, pfeift Schiedsrichter Ahlenfelder schon nach 32 Minuten zur Halbzeit 

Link zum Artikel

Kultfigur Walter Frosch spielt mit einem Zigarettenpäckchen im Stutzen

Link zum Artikel

02.04.1974: Ob den Dortmundern bei der Einweihung schon bewusst ist, dass sie einmal das geilste Fussballstadion der Welt haben werden?

Link zum Artikel

06.04.2002: Bundesliga-Goalie Piplica fällt der Ball von einem Kirchturm auf den Kopf und von dort fliegt er ins Tor

Link zum Artikel

29.03.1970: «Decken, decken, nicht Tischdecken, Mann decken» – so kommentiert der Moderator des «Aktuellen Sportstudio» einen Beitrag über Frauenfussball 

Link zum Artikel

07.05.1991: «Mach et, Otze!» Kölns Ordenewitz will sich in den Pokalfinal tricksen – aber der DFB findet den Ordene-Witz nicht komisch

Link zum Artikel

23.04.1994: Helmers Phantomtor, der berühmteste Nichttreffer der Bundesliga

Link zum Artikel

18.08.1995: St.Paulis Tier im Tor «geht einer ab», wenn er in der 1. Liga Bälle halten kann

Link zum Artikel

23.09.1994: Mario Basler kommt auf die absurde Idee, eine Ecke direkt zu verwandeln und hat damit auch noch Erfolg

Link zum Artikel

13.04.1995: Andy Möller kreiert mit der Schutzschwalbe eine neue Tierart

Link zum Artikel

16.05.1992: Eintracht Frankfurt verspielt den Meistertitel im letzten Moment, doch «Stepi» bleibt cool: «Lebbe geht weider»

Link zum Artikel

20.10.2000: Christoph Daums freiwillige Haarprobe ergibt, dass er doch kein absolut reines Gewissen haben darf

Link zum Artikel

03.01.2006: Der Bergdoktor ist da – Hanspeter Latour soll den 1. FC Köln vor dem Abstieg retten

Link zum Artikel

10.03.1998: Trap hat fertig – diese dreieinhalb Minuten Kauderwelsch bleiben für die Ewigkeit

Link zum Artikel

18.09.1999: Kuffour knockt Kahn aus und als Ersatzkeeper Dreher sich das Knie verdreht, werden «Tanne» Tarnat und der Kahn-Killer zu den grossen Matchwinnern

Link zum Artikel

19.5.2001: Vier Minuten feiert Schalke den Titel, dann trifft Andersson in Hamburg mitten ins königsblaue Herz

Link zum Artikel

10.12.1995: Ciri Sforza sieht im TV, wie er ohne sein Wissen transferiert wird und wie seine Mitspieler bitterböse über ihn schimpfen

Link zum Artikel

31.08.1993: Jay-Jay Okocha demütigt Oliver Kahn und drei KSC-Verteidiger mit einem Wahnsinnstanz in 11 Sekunden für die Ewigkeit

Link zum Artikel

Wolfgang Wolf wird Trainer der Wölfe in Wolfsburg 😄

Link zum Artikel

04.05.2002: Der Beweis dafür, dass Leverkusen keinen Titel holen kann – und es kam noch viel schlimmer

Link zum Artikel

03.04.1999: Titan Kahn tickt komplett aus – erst knabbert er Herrlich an, dann fliegt er in Kung-Fu-Manier auf Chapuisat zu

Link zum Artikel

19.11.1994: Nach einer kuriosen Rote Karte und dem Last-Second-Ausgleich des KSC flippt Lothar Matthäus im Interview komplett aus

Link zum Artikel

09.05.1998: Die grösste Bundesliga-Sensation ist perfekt: Aufsteiger Kaiserslautern darf die Meisterschale in die Höhe stemmen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Wie sich Querdenker an der Fussball-EM (vermutlich) verhalten werden

Dass es trotz Corona letztlich doch noch zur Austragung der Fussball-EM 2020 kommt, ist natürlich erfreulich. Dass aber auch ein Typ Mensch dabei sein wird, den wir erst seit dieser Pandemie wahrgenommen haben, hingegen weniger.

Eigentlich hätte die Fussball-Europameisterschaft vor einem Jahr beginnen sollen. Dann kam das Coronavirus und der Rest dürfte uns allen ja bestens präsent sein. Dieses Jahr wird die Fussball-EM nun nachgeholt und somit kehrt (zumindest für Sportfans) ein Stück Normalität zurück in unser Leben.

Die Ausgangslage an der EM ist für viele Teams ähnlich wie vor Jahresfrist. Für die Fans hingegen nicht wirklich. Denn neben all den anderen, bereits gängigen Fan-Typen – von den Besserwissenden …

Artikel lesen
Link zum Artikel