DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Die Spannung steigt gegen Ende der Saison: Manchester City und Liverpool haben beide die Möglichkeit, mehrere Titel zu gewinnen – oder keinen.
Die Spannung steigt gegen Ende der Saison: Manchester City und Liverpool haben beide die Möglichkeit, mehrere Titel zu gewinnen – oder keinen.Bild: keystone

Wer holt welche(n) Titel? Wochen der Wahrheit für ManCity und Liverpool

Manchester City und Liverpool spielen heute (21 Uhr) im Viertelfinal-Hinspiel der Champions League. Am Wochenende treffen sie im Rennen um den englischen Meistertitel aufeinander.
05.04.2022, 09:2605.04.2022, 13:46

Die schwierigere Aufgabe auf dem Weg in den Halbfinal der Königsklasse hat – zumindest auf dem Papier – wohl Manchester City. Die Mannschaft von Trainer Pep Guardiola misst sich mit Atlético Madrid, das vor drei Wochen in der englischen Metropole Citys Stadtrivalen Manchester United aus dem Wettbewerb geworfen hat.

Auch wenn der englische und der spanische Meister unterschiedliche Stile pflegen, ist der Respekt Guardiolas für Atléticos Trainer Diego Simeone gross. «Er ist ein Meister für die K.o.-Runde. Es gibt viele Spielchen während des Spiels, und er beherrscht die verschiedenen Arten davon perfekt», sagte Guardiola über den Argentinier, der schon seit 2011 an der Seitenlinie der «Colchoneros» steht.

Zwei, die sich schon lange kennen und auf dem Platz begegnen: Pep Guardiola (links) und Diego Simeone.
Zwei, die sich schon lange kennen und auf dem Platz begegnen: Pep Guardiola (links) und Diego Simeone.Bild: imago

«Dumme Diskussion»

Guardiola setzt primär auf Ballbesitz und Passstafetten, seit er mit Barcelona und dem Tiki-Taka die Fussballwelt eroberte. Auf der Gegenseite fällt Simeones Atlético durch Engagement und Zweikampfhärte auf, gepaart mit der spielerischen Klasse von Offensivspielern wie Antoine Griezmann oder João Felix.

«Über diese dumme Diskussion werde ich nicht eine Sekunde sprechen», sagte Guardiola, als er darauf angesprochen wurde, ob es zu einem Aufeinanderprallen zweier Spielkulturen komme. Der Zweck heilige im Fussball die Mittel: «Jeder versucht, das Spiel zu gewinnen. Gewinnen sie, haben sie Recht, gewinnen wir, haben wir Recht.»

Klopps Team in der Favoritenrolle

Der FC Liverpool geht als grosser Favorit ins Duell mit Benfica Lissabon. Bei den Portugiesen, die zuerst daheim antreten, steht der Schweizer Nationalstürmer Haris Seferovic nach überstandener Verletzung wieder zur Verfügung.

Die Spiele am Mittwoch
Die beiden anderen Viertelfinals finden morgen Mittwoch statt. Chelsea trifft im Kracher auf Real Madrid und Bayern München muss bei Villarreal ran.

Jürgen Klopp, der Trainer der «Reds», ist sich der Favoritenrolle seines Teams durchaus bewusst. «Aussenstehende haben uns wahrscheinlich schon in den Halbfinal durchgewunken, weil Benfica eben Benfica ist», sagte Klopp. Selbstredend warnte der Deutsche jedoch davor, die Portugiesen zu unterschätzen: «Ich sehe das nicht so. Benfica ist extrem stark, vor allem, wenn man es gewähren lässt.»

Gut drauf: Klopp im Abschlusstraining.
Gut drauf: Klopp im Abschlusstraining.Bild: imago

Beiden winken mehrere Titel

Auf der Insel fiebern die Fans dennoch bereits dem Wochenende entgegen. Denn am Sonntag (17.30 Uhr) kommt es in Manchester zum Spitzenkampf Erster gegen Zweiter. Liverpool hatte im Dezember noch 14 Punkte Rückstand auf City, nun liegt es nur noch einen Zähler zurück.

Sieben Runden sind danach noch zu spielen in der Premier League. Und in der Champions League stehen bereits in der kommenden Woche die Rückspiele der Viertelfinals an, gefolgt vom Halbfinal im FA Cup – in dem Manchester City und der FC Liverpool im Wembley aufeinander treffen. Es sind Wochen der Wahrheit für beide Klubs. (ram/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Diese Klubs haben den Henkelpott gewonnen

1 / 24
Diese Klubs haben den Henkelpott gewonnen
quelle: ullstein bild / ullstein bild
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Lerne die nützlichsten Ukrainischen Wörter

Video: watson

Abonniere unseren Newsletter

7 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
7
FCZ-Krise unter Foda immer schlimmer – nach Pleite gegen Sion weiter torlos Letzter

Der erste Sieg im sechsten Saisonspiel, ein 2:0 in der Europa-League-Qualifikation gegen Linfield in Belfast, war für den FC Zürich nicht der erhoffte Befreiungsschlag. In der Super League ist der Titelverteidiger auch nach vier Runden sieglos. Gegen den FC Sion verlor der FCZ im Letzigrund mit 0:3.

Zur Story