DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Premier League, 32. Runde
Leicester – Southampton 1:0 (1:0)
Manchester United – Everton 1:0 (0:0)
Captain Wes Morgan (l.) mit seinem ersten Saisontor.<br data-editable="remove">
Captain Wes Morgan (l.) mit seinem ersten Saisontor.
Bild: Rui Vieira/AP/KEYSTONE

Noch vier Siege fehlen zum Märchen: Leicester mit Mini-Sieg und zwei verpassten Mega-Chancen

Leicester City nähert sich dem sensationellen englischen Meistertitel einen weiteren Schritt. Dank dem 1:0 gegen Southampton liegt das Team jetzt sieben Zähler vor Tottenham. Es ist der fünfte 1:0-Sieg in den letzten sechs Partien für die Foxes. Vier Siege in den letzten sechs Spielen reichen zum Titel.
03.04.2016, 16:2403.04.2016, 19:07

Das musst du gesehen haben

Leicester fehlen aus den letzten sechs Spielen noch vier Siege, dann ist das Märchen erzählt. Gegen das gefährliche Southampton bringt der Jamaikaner Wes Morgan in der 38. Minute den Leader in Führung. Es ist der erste Treffer für den Captain. Gut gewählter Moment ...

Das 1:0 für Leicester durch Wes Morgan.
streamable

Leicester verpasste in der der 2. Halbzeit die Entscheidung zweimal. Erst reagierte Fraser Forster sensationell, als er ein Eigentor verhinderte (60.), dann vergab der Leader in der 70. Minute eine 100-prozentige Möglichkeit durch Danny Simpson, der statt dem leeren Tor den Keeper anschoss.

Die Parade von Fraser Forster in der 60. Minute.
streamable
Die Megachance von Danny Simpson.
streamable

Fast hätte sich das gerächt. In der 73. Minute wird Robert Huth der Ball an die Hand geschossen. Der Penaltypfiff bleibt aus:

Robert Huths Handspiel im Strafraum. Kein Penalty.
streamable

Trotz fünfminütiger Nachspielzeit kam Southampton danach nie mehr gefährlich vor das Tor. Der Sieg Leicesters ist verdient und die grosse Sensation rückt näher. Gökhan Inler stand beim Team von Claudio Ranieri erneut nicht im Aufgebot.

Im zweiten Spiel des Tages besiegt Manchester United Everton mit 1:0. Der Franzose Anthony Martial erzielt den goldenen Treffer. ManUtd ist damit das erste Team, das in der Premier League zuhause 1000 Tore erzielt hat.

Das 1:0 für Manchester United durch Martial.
streamable

(fox)

Die Telegramme

Leicester – Southampton 1:0 (1:0)
32'071 Zuschauer.
Tor: 38. Morgan 1:0.
Bemerkung: Leicester ohne Inler (nicht im Aufgebot).

Manchester United - Everton 1:0 (0:0)
75'341 Zuschauer.
Tor: 54. Martial 1:0.

Die Tabelle

Die 11 überraschendsten Fussball-Meister

1 / 15
Die 12 überraschendsten Fussball-Meister
quelle: x01095 / craig brough
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Der Fussball schreibt oft die schönsten Geschichten

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

SCB beendet gegen Servette seine Pleitenserie – Rappi siegt gegen Ajoie trotz Fehlstart
Ajoie stellt mit der 16. Niederlage in Folge – einem 3:7 gegen die SC Rapperswil-Jona Lakers – einen Negativ-Rekord im Schweizer Eishockey auf. Dafür findet der SC Bern nach Pleiten in Serie zum Siegen zurück.

Nach acht Niederlagen kehrt der SC Bern im Heimspiel gegen Genève-Servette zum Siegen zurück. Dank zwei Powerplaygoals und einem starken Philipp Wüthrich im Tor gewinnen die arg gebeutelten Berner 3:1.

Zur Story