Sport
Fussball

Bundesliga: BVB strauchelt in Bochum – Fischers Union erneut souverän

epa10821459 Dortmund's Julian Brandt (L) in action against Bochum's Erhan Masovic (R) during the German Bundesliga soccer match between VfL Bochum and Borussia Dortmund in Bochum, Germany, 2 ...
Die Bochumer kämpften bis zum Schluss und wehrten sich tapfer gegen Julian Brandt und Co.Bild: keystone

Dortmund strauchelt gegen Bochum +++ Xhakas Leverkusen und Fischers Union erneut souverän

Bereits am zweiten Spieltag der Bundesliga lässt der BVB Punkte liegen. Union Berlin bleibt hingegen wie der VfL Wolfsburg und der SC Freiburg ohne Punktverlust. Neuling Heidenheim hat das Glück bei der Heimpremiere nicht auf seiner Seite.
26.08.2023, 17:4426.08.2023, 20:40
Mehr «Sport»

Mönchengladbach – Leverkusen 0:3

Das Team von Xabi Alonso wird den grossen Erwartungen bisher mehr als gerecht. Nach dem Sieg gegen Leipzig zum Auftakt gewinnt Bayer Leverkusen auch das zweite Bundesligaspiel der Saison. In Mönchengladbach gewinnen Granit Xhaka und Co. souverän 3:0. Dabei konnte der Schweizer Mittelfeldspieler beinahe selbst jubeln, sein Volley-Tor wurde wegen einer Abseitsstellung von Vorlagengeber Odilon Kossounou jedoch aberkannt.

So mussten dann Jonathan Tah und Victor Boniface, der bereits das 1:0 erzielt hatte, für die Entscheidung sorgen. Für Gerardo Seoanes Borussen ist bereits früh in der Saison klar, was das Problem des Teams ist. Die Defensive ist noch viel zu instabil, was auch mit dem Fehlen von Nico Elvedi zu tun hat. Der Innenverteidiger soll den Verein noch verlassen und stand wie schon in Augsburg nicht im Kader. So musste sich Goalie Jonas Omlin in den ersten beiden Partien bereits siebenmal bezwingen lassen.

Boniface verwandelt nach Vorarbeit von Wirtz.Video: streamja

Borussia Mönchengladbach - Bayer Leverkusen 0:3 (0:2)
54'042 Zuschauer.
Tore: 18. Boniface 0:1. 45. Tah 0:2. 53. Boniface 0:3.
Bemerkungen: Mönchengladbach mit Omlin, ohne Elvedi (nicht im Aufgebot). Leverkusen mit Xhaka.

Darmstadt – Union Berlin 1:4

Das Team von Urs Fischer gewinnt auch die zweite Bundesligapartie der neuen Saison souverän. Nach dem frühen Führungstreffer durch Neuzugang Robin Gosens gelang dem SV Darmstadt in Überzahl noch der Ausgleich, doch trafen erneut Gosens und Kevin Behrens noch vor der Pause für die Gäste. Brendan Aaronson musste bereits nach knapp 21 Minuten mit Gelb-Rot vom Feld.

Nach der Pause traf noch Danilho Doekhi für Union Berlin, musste nach einem Zusammenstoss beim Tor anschliessend behandelt werden. Der niederländische Verteidiger konnte aber weiterspielen.

Der frühe Führungstreffer von Robin Gosens.Video: streamja

Darmstadt 98 - Union Berlin 1:4 (1:3)
17'810 Zuschauer.
Tore: 4. Gosens 0:1. 24. Mehlem 1:1. 34. Gosens 1:2. 39. Behrens 1:3. 65. Doekhi 1:4.
Bemerkungen: Darmstadt ab 67. mit Stojilkovic. 21. Gelb-Rote Karte gegen Aaronson (Union Berlin).

Bochum – Dortmund 1:1

Wie schon in der Schlussphase der letzten Saison kommt Borussia Dortmund in Bochum nicht über ein 1:1 hinaus. Anders als vor einigen Monaten, als der BVB nach einem Foul an Karim Adeyemi einen Penalty hätte bekommen müssen, ist das Unentschieden dieses Mal gerechtfertigt. Die Gastgeber waren mit einigen Aluminiumtreffern gar näher am Sieg als das Team von Trainer Edin Terzic.

Am Ende blieb es aber auch dank Goalie Gregor Kobel, der beim Gegentreffer durch Kevin Stöger nicht gut aus, bei je einem Treffer. Der Schweizer sagte nach dem Spiel: «An einem guten Tag kann man den halten». Gleichzeitig lobte er den Torschützen aber auch für seinen tollen Schuss. Donyell Malen glich in der 56. Minute aus.

Der Führungstreffer durch Kevin Stöger.Video: streamja
Donyell Malen gleicht aus.Video: streamja

Bochum - Borussia Dortmund 1:1 (1:0)
26'000 Zuschauer.
Tore: 13. Stöger 1:0. 56. Malen 1:1.
Bemerkungen: Bochum ohne Loosli (Ersatz). Dortmund mit Kobel.

Köln – Wolfsburg 1:2

Wie Union Berlin bleibt auch der VfL Wolfsburg ohne Punktverlust. Das Team von Niko Kovac drehte die Partie in Köln nach dem Führungstreffer durch Luca Waldschmidt zu einem 2:1. Beide Tore erzielte der Däne Jonas Wind, der alle vier Bundesligatore der Wolfsburger in dieser Saison erzielt hat.

K�ln vs. VfL, 1. BL K�ln, 26.08.2023, FU�BALL - 1. FC K�ln vs. VfL Wolfsburg, 1. BL, Saison 2023/24. Jonas Wind VfL Wolfsburg, Torwart Marvin Schw�be 1.FC K�ln K�ln *** Cologne vs VfL, 1 BL Cologne, 2 ...
Jonas Wind erzielte bereits vier Tore in dieser Saison.Bild: www.imago-images.de

1. FC Köln - Wolfsburg 1:2 (0:0)
49'500 Zuschauer.
Tore: 55. Waldschmidt 1:0. 62. Wind 1:1. 72. Wind 1:2.
Bemerkungen: Wolfsburg mit Zesiger.

Freiburg – Werder Bremen 1:0

In der 96. Minute fällt doch noch ein Treffer, wodurch die Bundesligasaison auch nach 15 Spielen noch ohne 0:0 bleibt. Ex-Bremer Maximilian Philipp vollendete eine Flanke von Noah Weisshaupt per Direktabnahme zum Siegtreffer für den SC Freiburg. Bereits zuvor hatten die Gastgeber durch Roland Sallai und Vincenzo Grifo zwei Riesenchancen vergeben. Trainer Christian Streich darf sich durchaus auf die Schultern klopfen, sowohl Torschütze als auch Vorbereiter wurden eingewechselt.

Der späte Siegtreffer.Video: streamja

SC Freiburg - Werder Bremen 1:0 (0:0)
34'700 Zuschauer.
Tor: 96. Philipp 1:0.

Heidenheim – Hoffenheim 2:3

Auch im zweiten Bundesligaspiel der Vereinsgeschichte muss sich Heidenheim geschlagen geben. Dabei sah es für den Aufsteiger, der dank Toren von Jan-Niklas Beste und Marvin Pieringer lange führte, lange gut aus. Doch der vergebene Penalty durch Beste schon vor dem Freistosstreffer rächte sich später noch. Denn anders als Hoffenheim-Goalie Oliver Baumann konnte Heidenheims Schlussmann Kevin Müller sich gegen Andrej Kramaric nicht auszeichnen.

Bereits beim Ausgleich war Müller die unglückliche Figur. Ein Schuss von Finn Ole Becker prallte vom Pfosten an den Rücken des Torhüters und so musste Pavel Kaderabek nur noch einschieben.

Heidenheims erster Bundesligatreffer der Geschichte.Video: streamja
Heidenheim im Pech: Hoffenheim gleicht aus.Video: streamja

Heidenheim - Hoffenheim 2:3 (1:0)
15'000 Zuschauer.
Tore: 26. Beste 1:0. 58. Pieringer 2:0. 77. Beier 2:1. 80. Kaderabek 2:2. 90. Kramaric (Penalty) 2:3.
Bemerkungen: 16. Baumann (Hoffenheim) hält Penalty von Beste. (nih/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das sind die Schweizer 2023/24 in den Topligen
1 / 34
Das sind die Schweizer 2023/24 in den Topligen
Manuel Akanji, 28: Innenverteidiger bei Manchester City.
quelle: www.imago-images.de / imago images
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Chefsache: Keine Fussball-Fans im Büro, bitte!
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
7 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Donny Drumpf
26.08.2023 18:22registriert November 2019
Union wie gewohnt oben. Ich finds noch immer faszinierend.
312
Melden
Zum Kommentar
avatar
Barracuda
26.08.2023 22:18registriert April 2016
Auch wenn die Saison erst angefangen hat... Dortmund wird diese Saison kaum was reissen. Die zwei Spiele gegen durchschnittliche Mannschaften waren grauenhaft. Gespannt bin ich auf Leverkusen. Das heutige Spiel hat eindrücklich das Potenzial aufgezeigt. Und Union macht auch weiterhin Freude und lässt einen (immer noch) ungläubig staunen.
231
Melden
Zum Kommentar
7
Abschied ist wahrscheinlich – doch Rafael Nadal sagt auch: «Hoffe, wir sehen uns wieder»
Rafael Nadal verliert gegen den Deutschen Alexander Zverev mit 3:6, 6:7, 3:6 – und damit erstmals in der Startrunde der French Open. Doch noch ist der Rekordsieger nicht bereit, sich endgültig von Paris zu verabschieden.

Wenn Rafael Nadal in Paris den Platz betritt, gehört es zu den Klassikern, dass der Ansager alle Jahre aufzählt, in denen der Spanier die Coupe des Mousquetaires gewonnen hat. Vierzehn sind es an der Zahl. Und alleine dieses Ritual dürfte dem einen oder anderen Antipoden den Angstschweiss ins Gesicht getrieben haben, bevor der erste Ballwechsel gespielt war.

Zur Story