Sport
Fussball

Am Ende eine Gala – FC St.Gallen fertigt Yverdon verdient mit 5:1 ab

Victor Ruiz (FCSG) bejubelt sein 2-1, im Fussball Meisterschaftsspiel der Swiss Super League zwischen St. Gallen, FCSG, und Yverdon, YS, vom Samstag, 13. April 2024 in Kybunpark in St. Gallen. (KEYSTO ...
Victor Ruiz bringt den FCSG mit einem herrlichen Treffer auf die Siegesstrasse.Bild: keystone

Am Ende eine Gala – St.Gallen schafft es für einmal, nicht einzubrechen

Dem FC St.Gallen winkt die Qualifikation für die Meisterrunde. In der 32. Runde der Super League gewinnen die Ostschweizer gegen Yverdon überlegen 5:1.
13.04.2024, 22:3314.04.2024, 14:01
Mehr «Sport»

Nur eines der letzten zwölf Spiele konnte St.Gallen gewinnen. Das Ziel, sich für die Meisterrunde zu qualifizieren, drohte verpasst zu werden. Mit dem ersten Sieg seit Ende Februar stiess das Team von Trainer Peter Zeidler die Tür nun aber weit auf.

Eine Runde vor der Teilung der Liga beträgt der Vorsprung auf Luzern vier Punkte. Sollten die Innerschweizer am Sonntag gegen die Young Boys verlieren, wären die Ostschweizer nicht mehr von den ersten sechs Rängen zu verdrängen.

«Das war ein Pflichtsieg und ein Statement zugleich», meinte St.Gallens Captain Lukas Görtler bei Blue. Sie hätten nach dem 3:1 versucht, vermehrt den Ballbesitz zu übernehmen, um das Spiel etwas zu beruhigen. Dieser Plan sei aufgegangen. «Kompliment an das ganze Team. Man hat den unbedingten Willen gespürt.»

Choreo des Espenblocks im Fussball Meisterschaftsspiel der Swiss Super League zwischen St. Gallen, FCSG, und Yverdon, YS, vom Samstag, 13. April 2024 in Kybunpark in St. Gallen. (KEYSTONE/Gian Ehrenze ...
Die Choreo des Espenblocks vor der Partie.Bild: keystone

Ruiz' Tor als Highlight

Die Entscheidung führten die drückend überlegenen St.Galler vor einmal mehr frenetischem Publikum mit einem Doppelschlag kurz nach der Pause herbei.

Innert sechs Minuten machten Victor Ruiz und Chadrac Akolo aus einem 1:1 ein 3:1, wobei vor allem das Tor des Spaniers sehenswert war. Der 30-Jährige legte sich den Ball mit der Hacke selbst auf und veredelte die Aktion mit einem sehenswerten Abschluss in die hohe Torecke.

Bastien Toma und Christian Witzig per Foulpenalty sorgten in den Schlussminuten für das deutliche, aber auch in dieser Höhe verdiente, Verdikt. In der ersten Halbzeit hatte das Heimteam noch zahlreiche Chancen ausgelassen. Den frühen, ebenfalls sehenswerten, Führungstreffer der Gäste durch Igor Liziero (4.) glich der aufgerückte Verteidiger Mattia Zanotti nach 17 Minuten aus spitzem Winkel aus. Danach verpassten es die Ostschweizer, noch früher für klare Verhältnisse zu sorgen.

St.Gallen – Yverdon 5:1 (1:1)
17'747 Zuschauer. – SR Piccolo.
Tore: 4. Liziero (Mauro Rodrigues) 0:1. 17. Zanotti (Akolo) 1:1. 49. Ruiz (Zanotti) 2:1. 56. Akolo 3:1. 84. Toma (Milosevic) 4:1. 90. Witzig (Penalty) 5:1.
St.Gallen: Zigi; Zanotti, Stanic, Vallci (88. Diaby), Schmidt (88. Okoroji); Görtler, Quintilla, Witzig; Ruiz (79. Toma); Geubbels (70. Milosevic), Akolo (69. von Moos).
Yverdon: Bernardoni; Alves (91. Vidakovic), Gunnarsson, Del Fabro, Tijani (74. Lusuena), Kamenovic; Mauro Rodrigues, Cespedes (74. Le Pogam), Liziero; Mahious (91. Christian Marques), Lungoyi (62. Olesen).
Bemerkungen: Verwarnungen: 19. Witzig, 21. Schmidt, 23. Vallci, 61. Bernardoni, 73. Alves.

Die anderen Spiele

Die Tabelle

Super League Tabelle 32. Runde

(ram/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Duschvorhänge, die alles andere als 0815 sind
1 / 34
Duschvorhänge, die alles andere als 0815 sind
Upps, die Dusche ist noch besetzt ...
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Dieses deutsche Farb-Geschäft hat aussergewöhnliche Ku(h)ndschaft
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
6 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
6
Bayern mit Trainer Vincent Kompany wohl einig +++ Ten Hag bei ManUnited vor Entlassung

Keinen wichtigen Wechsel und kein spannendes Gerücht mehr verpassen: Hol dir jetzt den watson-Transfer-Push! So einfach geht's:

Zur Story