DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Zeit Heim Resultat Gast
Flagge Flagge

Sweden's goalkeeper Robin Olsen saves on an attempt to score by Spain's Marcos Llorente during the Euro 2020 soccer championship group E match between Spain and Sweden at La Cartuja stadium in Seville, Monday, June 14, 2021. (AP Photo/Thanassis Stavrakis, Pool)

Schwedens Goalie Robin Olsen liess die spanischen Gegenspieler des Öfteren verzweifeln. Bild: keystone

Spanien kommt zum Auftakt gegen mauernde Schweden nicht über ein Unentschieden hinaus

Tiki-Taka gegen Abwehrbeton: Spaniens EM-Auftaktmatch gegen Schweden hat Züge von Einbahnstrassenfussball. Am Ende resultiert das erste 0:0 des Turniers, weil Spanien am Gegner verzweifelt und Letzterer selbst zwei grosse Chancen auslässt.



Der Ballbesitz: 85 Prozent (!) für Spanien. Die angekommenen Pässe: 830:89. Das Ergebnis: 0:0. Die Dominanz der Spanier gegen die von Beginn weg ungemein defensiv agierenden Schweden war erdrückend. Doch bis zum Schluss bissen sich die doch etwas ideenlosen Gastgeber am schwedischen Bollwerk die Zähne aus, bis zuletzt schaute nichts Zählbares heraus für den Europameister von 2008 und 2012.

Grosschancen auf beiden Seiten

Drei-, viermal kamen die Spanier, die unter Trainer Luis Enrique im 4-3-3 mit Alvaro Morata wieder mit einem klassischen Mittelstürmer auflaufen, dem erlösenden Treffer nahe. Nach 16 Minuten entschärfte Schwedens Goalie Robin Olsen einen Kopfball von Dani Olmo mirakulös. Nach 38 Minuten zielte Morata nach einem Abwehrschnitzer der Schweden alleine vor Olsen daneben. In den letzten Sekunden der regulären Spielzeit war Olsen bei einem Kopfball des eingewechselten Gerard Moreno zur Stelle. Und in der Nachspielzeit reagierte der ebenfalls eingewechselte Pablo Sarabia nach einer Flanke nicht schnell genug.

Marcos Llorente lenkt Isaks Schuss glücklich an den Pfosten. Video: SRF

In der zweiten Halbzeit bauten die Spanier etwas ab und Schweden wehrte sich weiter erfolgreich. Die überlegene Heimmannschaft hatte sogar grosses Glück, dass sie nicht in Rückstand geriet, zweimal sogar. In der ersten Halbzeit hätte ein Schuss des im spanischen Strafraum durchgetänzelten Alexander Isak beinahe zum 0:1 geführt. Und nach einer Stunde verfehlte Marcus Berg das leere Tor, nachdem Isak den Spaniern ein weiteres Mal Knöpfe in die Beine gespielt hatte.

Spain's Alvaro Morata gestures during the Euro 2020 soccer championship group E match between Spain and Sweden at La Cartuja stadium in Seville, Monday, June 14, 2021. (AP Photo/Pierre Philippe Marcou, Pool)

Alvaro Morata konnte das Vertrauen von Trainer Luis Enrique nicht zurückzahlen. Bild: keystone

Isak der schwedische Gefahrenherd

Bei der ersten schwedischen Grosschance wäre Unai Simon, Spaniens neue Nummer 1 im Tor, geschlagen gewesen. Marcos Llorente lenkte den Ball kurz vor der Linie an den Pfosten, wobei Isaks Schuss das Ziel ohne Ablenker wohl verfehlt hätte. Bei der zweiten erhielt Berg den Ball wenige Meter vor der Torlinie scharf herangeflankt, nachdem Isak zwei Verteidiger mit einem Dribbling alt hatte aussehen lassen. Der 21-Jährige, den Borussia Dortmund 2019 für ein paar Millionen Euro zu San Sebastian ziehen liess, ehe dieser in der spanischen Liga durchstartete, stach aus dem schwedischen Kollektiv heraus, wurde nach 68 Minuten aber ausgewechselt.

Marcus Berg bringt den Ball nicht im Tor unter. Video: SRF

Wegen Corona-Fällen traten beide Mannschaften geschwächt an. Die Spanier, die aufgrund der Turbulenzen drei Tage vor dem Auftaktspiel grossflächig durchgeimpft wurden, mussten auf Captain Sergio Busquets verzichten. Die seit 2000 an jeder EM-Endrunde vertretenen Schweden beklagten den Ausfall von Juventus-Stürmer Dejan Kulusevski und Bologna-Mittelfeldspieler Mattias Svanberg.

Spanien - Schweden 0:0
Sevilla. 12'517 Zuschauer. SR Vincic (SLO).
Spanien: Unai Simon; Marcos Llorente, Laporte, Pau Torres, Jordi Alba; Koke (87. Ruiz), Rodri (66. Thiago Alcantara), Pedri; Ferran Torres (74. Oyarzabal), Morata (66. Sarabia), Olmo (74. Moreno).
Schweden: Olsen; Lustig (75. Krafth), Lindelöf, Danielson, Augustinsson; Sebastian Larsson, Olsson (84. Cajuste), Ekdal, Forsberg (84. Bengtsson); Marcus Berg (69. Quaison), Isak (69. Claesson).
Bemerkungen: Spanien ohne Busquets (Corona). Schweden ohne Kulusevski, Svanberg (beide Corona) und Erik Berg (verletzt). Olsson verletzt ausgeschieden. 41. Marcos Llorente lenkt Schuss von Isak an den Pfosten.
Verwarnungen: 55. Lustig (Spielverzögerung).

Swedish players cheer to their supporters at the end of the Euro 2020 soccer championship group E match between Spain and Sweden at La Cartuja stadium in Seville, Monday, June 14, 2021. (AP Photo/Pierre Philippe Marcou, Pool)

Die Schweden können mit dem Punkt zufrieden sein. Bild: keystone

Tabelle:

Gruppe X

# Team M S U N T ± P
Flagge

(nih/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Diese Juwele bestreiten an der EM ihr erstes grosses Turnier

1 / 53
Diese Juwele bestreiten an der EM ihr erstes grosses Turnier
quelle: keystone / ronald wittek / pool
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Sie imitieren die grossen Stars – diese Tiere haben zu oft Fussball geschaut

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

UEFA verbietet Regenbogen-Arena

Die Münchner EM-Arena sollte im letzten Gruppenspiel am Mittwoch gegen Ungarn in den Regenbogen-Farben erstrahlen. Dies als Zeichen der Toleranz, da in Ungarn Homosexuelle kriminalisiert werden. Das Parlament hatte unter anderem kürzlich ein Gesetz beschlossen, welches es verbietet, in den Schulen über Homosexualität aufzuklären.

Wie die «Bild» berichtet, hat die UEFA die geplante Regenbogen-Arena nun aber verboten. Die Begründung: Die elf Stadien sollen nur in den Farben der UEFA und der …

Artikel lesen
Link zum Artikel