Sport
Fussball

Frauen-WM: Bundesratsbesuch bei der Nati erst ab dem Viertelfinal

Bundesrat und Aussenminister Cassis und Nati-Captain Lia Wälti.
Erst bei sportlichem Erfolg erhält die Frauen-Nati bundesrätlichen Besuch.Bild: keystone, imago

Bei Viertelfinal-Quali der Nati gibt es vielleicht doch noch Besuch vom Bundesrat

Anders als bei der Männer-WM hat der Bundesrat die Einladung des Fussballverbands nach Neuseeland an die Frauen-WM ausgeschlagen. Doch jetzt könnte es doch noch eine bundesrätlichen Visite geben – allerdings nur bei sportlichem Erfolg.
27.07.2023, 10:44
Christoph Bernet / ch media
Mehr «Sport»

Bei der Fussball-Weltmeisterschaft der Männer 2018 in Russland traten sich die Schweizer Magistraten regelrecht auf die Füsse: Mit dem damaligen Sportminister Guy Parmelin (SVP), seinem Parteikollegen und Finanzminister Ueli Maurer sowie Bundespräsident Alain Berset (SP) besuchten gleich drei Bundesräte je ein Spiel der Nati.

Auch bei den Weltmeisterschaften 2006 (Deutschland), 2010 (Südafrika), 2014 (Brasilien) und 2022 (Katar) war bei mindestens einem Spiel der Nati ein Bundesratsmitglied im Stadion präsent. Die Gelegenheit, sich mit Fans und Spielern ablichten zu lassen und als Fussballfan in Szene zu setzen, lässt man sich ungern entgehen.

Swiss Federal President Alain Berset, center, smiles surrounded by fans from Switzerland during the FIFA soccer World Cup 2018 group E match between Switzerland and Brazil at the Rostov Arena, in Rost ...
Der damalige Bundespräsident Alain Berset (SP) macht ein Selfie mit Fans vor dem WM-Spiel 2018 zwischen der Schweiz und BrasilienBild: KEYSTONE

Die bundesrätliche Begeisterung für die Frauen-Nati scheint deutlich geringer zu sein. Wie die Bundeskanzlei schon letzte Woche dem «Tages-Anzeiger» mitteilte, ist «eine Teilnahme eines Mitglieds des Bundesrats an der Fussball-WM in Australien und Neuseeland» aktuell nicht vorgesehen – obwohl es erst die zweite WM-Teilnahme der Schweizer Frauennationalmannschaft ist. Bereits bei ihrer ersten WM-Teilnahme 2015 in Kanada hatte sich kein Bundesratsmitglied blicken lassen.

Cassis: Team treffen, aber kein Spiel besuchen

Der Schweizerische Fussballverband (SFV) hat laut Sprecher Adrian Arnold bereits im März eine schriftliche Einladung für die drei Vorrundenspiele der Frauen-Nationalmannschaft an der WM in Neuseeland an den Bundesrat geschickt. «Wir freuen uns über jeden Besuch und über die persönliche Unterstützung einer Bundesrätin oder eines Bundesrats an den Länderspielen unserer Natis», so Arnold. Aber natürlich habe man beim SFV auch Verständnis dafür, wenn die Mitglieder der Landesregierung aufgrund der Agenda nicht persönlich teilnehmen könnten.

Doch sollten die nach den ersten zwei Vorrundenspielen erstklassierten Schweizerinnen das Achtelfinal vom 5. August erreichen und überstehen, könnte der Frauen-Nati doch noch die seltene Ehre einer bundesrätlichen Visite zuteilwerden. Denn Aussenminister Ignazio Cassis wird kurz darauf zu einem Besuch in Neuseelands Hauptstadt Wellington erwartet, wo er unter anderem am 8. August vor der Auslandschweizergemeinde auftreten wird.

Swiss Federal Councillor Ignazio Cassis gets off the Swiss Confederation plane prior to the Ministerial Conference of La Francophonie, at the Nice Cote d'Azure Airport, France, Wednesday, October ...
Aussenminister Ignazio Cassis entsteigt dem Bundesratsjet (Archivbild 30. Oktober 2019, Nizza).Bild: KEYSTONE

«Sollte die Nationalmannschaft noch im Turnier sein, wenn Bundesrat Cassis in Neuseeland eintrifft, tun wir alles dafür, um ein Treffen zwischen dem Aussenminister und dem Team zu organisieren», sagt Valentin Clivaz, Sprecher des Aussendepartements EDA, auf Anfrage von CH Media. Entsprechende Abklärungen seien derzeit in Gang. Das Aufeinandertreffen fände jedoch ausserhalb des Stadions statt. Denn, so EDA-Sprecher Clivaz: «Ein Matchbesuch ist aufgrund des Reiseprogramms aus terminlichen Gründen leider nicht möglich.» (aargauerzeitung.ch)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Alle WM-Stadien in Neuseeland und Australien
1 / 12
Alle WM-Stadien in Neuseeland und Australien
Eden Park: Das grösste Stadion Neuseelands in Auckland ist Austragungsort des Eröffnungsspiels der WM und acht weiterer Spiele. Es fasst etwa 50'000 Menschen.
quelle: imago / imago images
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Alisha Lehmann und Co. duellieren sich im ultimativen Rate-Duell
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
22 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Smack-Fu
27.07.2023 09:33registriert August 2021
Ein angedrohter Besuch von Cassis würde mich jetzt nicht unbedingt zu sportlichen Höchstleistungen motivieren. Im Gegenteil, ich würde fast alles dafür tun, dass er ausbleibt.
6120
Melden
Zum Kommentar
22
Michael Fora oder ein Gerücht kommt aus den Bergen in die goldene Stadt Prag
Es ist nur ein Gerücht. Aber es will einfach nicht verstummen und ist inzwischen im goldenen Prag angelangt: Verteidigungsminister Michael Fora werde vorzeitig von Davos nach Ambri zurückkehren.

Mit Gerüchten ist es so eine Sache. Der Chronist muss hin und wieder aufpassen, dass er nicht auf eines hereinfällt, das er selbst irgendwo einmal lanciert hat. Es gibt also seriöse und weniger seriöse Gerüchte. Solche auch, die gänzlich unwahrscheinlich sind und solche, die durchaus etwas Fleisch am Wahrheitsknochen haben. Das Gerücht mit Michael Fora (28) gehört zur Sorte der seriöseren, hat aber bisher den ultimativen Wahrheitstest auch nicht bestanden.

Zur Story