Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Europa League, Gruppenphase, 1. Runde, ausgewählte Partien

Feyenoord – Manchester United 1:0 (0:0)

Mainz – St.Etienne 1:1 (0:0)

Maccabi Tel Aviv – Zenit 3:4 (1:0)

Sassuolo – Athletic Bilbao 3:0 (0:0)

Viktoria Pilsen – AS Rom 1:1 (1:1)

Southampton – Sparta Prag 3:0 (2:0)

Inter Mailand – Be'er Sheva 0:2 (0:0)

Nizza – Schalke 0:1 (0:0)

Salzburg – Krasnodar 0:1 (0:0)

Paok Saloniki – Fiorentina 0:0

Braga – Gent 1:1 (1:1)

Lüttich – Celta Vigo 1:1 (1:1)

Football Soccer - Feyenoord v Manchester United - UEFA Europa League Group Stage - Group A - De Kuip Stadium, Rotterdam, Netherlands - 15/9/16
Manchester United's Zlatan Ibrahimovic receives intructions from assistant manager Rui Faria before coming on 
Reuters / Michael Kooren
Livepic
EDITORIAL USE ONLY.

Auch der eingewechselte Ibrahimovic kann nicht entscheidend in die Partie eingreifen. Bild: Michael Kooren/REUTERS

Böse Schlappen für Manchester United und Inter – Mainz und Frei mit Remis gegen St.Etienne, Embolo und Schalke schlagen Nizza

Manchester United taucht zum Start in die Europa League – Ibrahimovic und Co. unterliegen Feyenoord Rotterdam. Inter Mailand blamiert sich bei Hapoel Be'er Sheva. Mainz und Fabian Frei holen gegen St.Etienne einen Punkt, während Breel Embolo mit Schalke in Nizza gewinnt.



»» Hier geht's zum Spielbericht der Partie Young Boys – Olympiakos Piräus.

Das musst du gesehen haben

Die Fans von Manchester United müssen wir leider enttäuschen, bei Feyenoord Rotterdam unterliegen die «Red Devils» mit 0:1.

abspielen

Vilhena entscheidet die Partie in der 79. Minute. Video: streamable

Das Resultat geht in Ordnung, spricht die Statistik doch gegen das Team von José Mourinho. Der ManU-Trainer versucht nach einer Stunde zwar noch korrigierend einzugreifen, – er bringt auf einen Schlag gleich drei Neue (Ibrahimovic, Depay und Young) – doch auch diese Massnahme fruchtet nicht.

Manchester United reist folglich ohne Punkte zurück nach England – eine Schmach für die erfolgsverwöhnten Superstars um Paul Pogba.

United manager Jose Mourinho gestures during the Group A Europa League match between Feyenoord and Manchester United at the De Kuip stadium in Rotterdam, Netherlands, Thursday, Sept. 15, 2016. (AP Photo/Peter Dejong)

Mourinho gibt an der Seitenlinie alles – vergeblich. Bild: Peter Dejong/AP/KEYSTONE

Nizza ist nach dem Big Point gegen Marseille am Wochenende bis in die Haarspitzen motiviert, Schalke 04 mit Breel Embolo dann aber doch deutlich überlegen. Trotz klarem Chancenübergewicht müssen sich die Deutschen aber bis in die 75. Minute gedulden, ehe Verteidiger Baba Rahman der goldene Treffer gelingt.

abspielen

Video: streamable

Knapp eine Stunde muss Mainz warten, ehe es gegen St.Etienne zum ersten Mal jubeln darf. Bungert ist nach einer Ecke erfolgreich.

abspielen

Video: streamable

Zum erhofften Dreier reicht es aber nicht, weil Beric den Franzosen mit seinem Treffer kurz vor Schluss einen Punkt sichert.

Inter Mailand trifft im halbleeren San Siro auf den israelischen Vertreter Hapoel Be'er Sheva – und kassiert nach 54. Minuten das erste Gegentor. Vitor ist nach einer Freistoss-Variante erfolgreich.

abspielen

Video: streamable

Statt den Fans die Enttäuschung auszutreiben, tun die Mailänder alles, um ihre Supporter noch mehr zu verstimmen. Den Gipfel erreicht diese Phase nach 69 Minuten, als Buzaglo für die Israeli auf 2:0 erhöhen kann.

abspielen

Video: streamable

Dabei bleibt's, Inter Mailand blamiert sich bis auf die Knochen und kommt aus dem mittlerweile sehr lange anhaltenden Tief einfach nicht heraus.

Red Bull Salzburg, das vor wenigen Wochen bereits zum 9. Mal in Folge den Einzug in die Champions League verpasst hat, gerät gegen Krasnodar in der ungeliebten Europa League nach 37. Minuten in Rückstand. Beim Gegentor durch Joaozinho stellen sich die Österreicher mehr als stümperhaft an. Noch blöder ist, dass es bei diesem Tor bleibt, Salzburg taucht auch in der Europa League.

abspielen

Video: streamable

Die Partie zwischen Maccabi Tel Aviv und Zenit St. Petersburg ist nur eines und zwar verrückt. Bis zur 77. Minute führt das Team aus Israel dank Treffern von Medunjanin (2) und Kjartansson mit 3:0.

abspielen

Das 1:0. Video: streamable

abspielen

Das 2:0. Video: streamable

abspielen

Das 3:0. Video: streamable

Dann gelingt Kokorin der Ausgleich und nur Minuten später fliegt Tel Avivs Aussenverteidiger Dasa mit Gelb-Rot vom Platz. Dies scheint die Russen zu beflügeln, schaffen sie bis in die 86. doch tatsächlich, auszugleichen.

abspielen

Der Treffer Zenits zum 2:3 ... Video: streamable

Als wäre dies nicht genug, schnappt Zenit seinem Gegner durch Djordjevics Bude in der Nachspielzeit den Sieg noch aus der Hand – wer hätte dies nach dem zwischenzeitlichen 0:3-Rückstand für möglich gehalten.

abspielen

... und der vielumjubelte Siegestreffer nach 92 Minuten. Video: streamable

Luzern-Bezwinger Sassuolo erfreut seine Fans nach 60 Minuten mit dem ersten Treffer, Lirola schiesst seine Farben in Front.

abspielen

Video: streamable

Eine Viertelstunde später doppelt Defrel mit dem 2:0 nach und entscheidet die Partie vorzeitig, ehe Politano nach 82. Minuten mit dem dritten Tor sämtliche Zweifel am Sieger dieser Partie beseitigt.

Die AS Roma geht bei Viktoria Pilsen bereits in der dritten Minute in Führung, Perotti ist vom Penaltypunkt erfolgreich.

abspielen

Video: streamable

Lange hält der Vorsprung der Römer aber nicht an, in der 11. Minute kann Bakos das Score per Kopf ausgleichen.

abspielen

Video: streamable

Dabei bleibt's, weitere Tore fallen in Pilsen nicht.

Die Telegramme

Feyenoord Rotterdam - Manchester United 1:0 (0:0).
Tor: 79. Vilhena 1:0.

Nice - Schalke 0:1 (0:0).
Tor: 75. Baba 0:1. - Bemerkungen: Schalke mit Embolo.

Mainz - Saint-Etienne 1:1 (0:0).
Tore: 57. Bungert 1:0. 88. Beric 1:1. - Bemerkungen: Mainz mit Frei (ab 72.). Saint-Etienne ohne Lacroix (Ersatz).

Inter Mailand - Hapoel Beer-Sheva 0:2 (0:0).
Tore: 54. Miguel Vitor 0:1. 69. Buzaglo 0:2.

Maccabi Tel Aviv - Zenit St. Petersburg 3:4 (1:0).
Tore: 26. Medunjanin 1:0. 50. Kjartansson 2:0. 70. Medunjanin 3:0. 76. Kokorin 3:1. 84. Mak 3:2. 86. Giuliano 3:3. 92. Djordjevic 3:4.

Salzburg - Krasnodar 0:1 (0:1).
Tor: 37. Joaozinho 0:1. - Bemerkungen: Salzburg ohne Schwegler (verletzt). 71. Gelb-Rote Karte gegen Petrow (Krasnodar).

APOEL Nikosia - Astana 2:1 (0:1).
Tore: 45. Maksimovic 0:1. 74. Vinicius 1:1. 87. De Camargo 2:1.

Viktoria Pilsen - AS Roma 1:1 (1:1).
Tore: 4. Perotti (Foulpenalty) 0:1. 11. Bakos 1:1.

Anderlecht - Gabala 3:1 (2:1).
Tore: 14. Teodorczyk 1:0. 20. Dabo 1:1. 41. Rafael Santos (Eigentor) 2:1. 78. Diego Capel 3:1. (sda)

Die besten 50 Spieler in FIFA 2017

Witziges zum Fussball

Axel Schwitsel und Co. – das sind die 23 besten #Hitzefussballer

Link zum Artikel

10 Memes, die das Transfer-Dilemma des FC Bayern beschreiben

Link zum Artikel

Kein Witz! Darum heisst Juventus Turin im neusten FIFA-Game «Piemonte Calcio»

Link zum Artikel

Das sind die Trikots der neuen Fussball-Saison 2019/20 – das von Sion schlägt sie alle

Link zum Artikel

Der ÖFB-Cup als Fundgrube für jeden mit einem Herz für grossartige Klubnamen

Link zum Artikel

Wir würden als Sportchefs für 100 Millionen diese Teams zusammenstellen – und du?

Link zum Artikel

Falschen Jallow verpflichtet: Türkischer Klub leistet sich Transfer-Blamage des Sommers

Link zum Artikel

Na, was fällt dir auf?

Link zum Artikel

Kevin-Prince Boateng haut neuen Rapsong raus – aber was macht das Pferd da eigentlich?

Link zum Artikel

Diese 13 Amateur-Fussballer triffst du in JEDEM Trainingslager

Link zum Artikel

Diese Jubelgeste von US-Star Alex Morgan finden Engländer geschmacklos

Link zum Artikel

Das neueste Cover von «FourFourTwo» ist ein kniffliges Rätsel – schlägst du uns?

Link zum Artikel

Das sind die Top 25 der schrägsten Fussballer-Songs aller Zeiten

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!

Bayern, ManUnited und Arsenal schlugen zu – die wichtigsten Transfers des Deadline Day

Das internationale Transferfenster ist geschlossen. Seit gestern Abend dürfen in den meisten europäischen Ligen keine Transfers mehr getätigt werden – die Schweiz (Transferschluss: 6. Oktober) und England (Transferschluss: 12. Oktober) bilden eine Ausnahme.

Obwohl sich die Klubs wegen der Corona-Pandemie zurückgehalten haben und die fünf europäischen Ligen mit 3,28 Milliarden Euro im Vergleich zum Vorjahr mehr als drei Milliarden (!) weniger ausgegeben haben als im Vorjahr, ging es am …

Artikel lesen
Link zum Artikel