Sport
Fussball

Fussball: Gianluigi Buffon beendet mit 45 Jahren seine Karriere

Juventus goalkeeper Gigi Buffon celebrates his team's victory at the end the Italian Serie A soccer match between Juventus and Sampdoria at the Allianz Stadium in Turin, Italy, Sunday, April 15,  ...
19 Jahre hütete Gianluigi Buffon das Tor von Juventus – nun beendet er seine Karriere.Bild: AP/ANSA

Mit 45 ist Schluss: Goalie-Legende Gianluigi Buffon beendet Karriere

02.08.2023, 15:4802.08.2023, 16:15
Mehr «Sport»

Gianluigi Buffon tritt zurück. Was italienische Medien bereits am Dienstag berichteten, bestätigte der 45-Jährige nun in den sozialen Medien. Der Rekordspieler der Serie A und der italienischen Nationalmannschaft wird seine Profikarriere nach 28 Jahren und insgesamt über 1100 Partien beenden.

«Das war's, Freunde», schrieb Buffon. Obwohl der Italiener angeblich sehr lukrative Angebote aus Saudi-Arabien vorliegen hatte, setzte er einen Schlussstrich unter seine Karriere: «Ihr habt mir alles gegeben und ich habe euch alles gegeben. Wir haben es gemeinsam getan.»

Die Stationen in der Karriere von Gianluigi Buffon
1995 bis 2001: AC Parma
2001 bis 2018: Juventus Turin
2018 bis 2019: Paris Saint-Germain
2019 bis 2021: Juventus Turin
2021 bis 2023: AC Parma

Buffon gilt als einer der besten Goalies der Geschichte, 2006 wurde er mit Italien Weltmeister und stand mit seinem Land zudem im Final der EM 2012. Auch im Klub feierte er grosse Erfolge. Mit Juventus wurde er zehnmal Meister, sechsmal Cupsieger und stand dreimal im Final der Champions League. Bei seinem Jugendklub AC Parma gewann er in der Saison 1998/99 zudem den UEFA-Cup (heute Europa League).

ARCHIV - AM 17. MAI 2018 GAB TORHUETER GIANLUIGI BUFFON NACH 17 JAHREN UND NEUN MEISTERTITELN UNTER TRAENEN SEINEN ABGANG BEI JUVENTUS TURIN BEKANNT. - Italy's goal keeper Gianluigi Buffon kisses ...
Gianluigi Buffon im Jahr 2006 nach dem grössten Erfolg seiner Karriere.Bild: AP

2021, genau 20 Jahre nach seinem Wechsel für knapp 53 Millionen Euro zu Turin, kehrte er nach Parma zurück, um seine Karriere ausklingen zu lassen. Nach zwei Jahren beim italienischen Zweitligisten löste er seinen Vertrag ein Jahr vor Ablauf vorzeitig auf.

Gianluigi Buffons Karriere in Zahlen
Spiele für seine Klubs: 975 (429-mal zu null)
Länderspiele: 176 (77-mal zu null)
Erfolge: 10-mal Italienischer Meister, 1-mal Französischer Meister, 6-mal Italienischer Cupsieger, UEFA-Cup-Sieger 1998/99, Weltmeister 2006
Auszeichungen: Welttorhüter der Jahre 2003, 2004, 2006, 2007, 2017 und Europas Fussballer des Jahres 2003
quelle: transfermarkt.ch

(nih)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Die wichtigsten Transfers des Sommers 2023
1 / 82
Die wichtigsten Transfers des Sommers 2023
Andi Zeqiri, 24: Der Nati-Stürmer wechselt von Brighton zu Genk nach Belgien.
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Down Under-Quiz: Reuteler vs. Bühler
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
15 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Der_Infant
02.08.2023 16:25registriert Oktober 2018
Mit den Paraden von Kahn, Van der Sar und Schmeichel hat es angefangen.
Später auch Casillas, Cech und Neuer.
Unter all denen bist du doch irgendwie der Grösste gewesen.
764
Melden
Zum Kommentar
avatar
massi.lucca
02.08.2023 19:14registriert Februar 2014
Das dieser Tag kommen wird, dass habe ich gewusst. Aber jetzt, wo es offiziell wird, kann ich Tränen nicht zurück halten. Einfach "Danke" zu sagen ist zu lapidar, viel zu wenig für ein Torhüter, der die Menschen auf allen Kontinenten zu begeistern wusste. Caro Gigi, deine wahre Grösse liegt daran, dass du dir bewusst bist, welch grossartiger Sportler du bist, ohne dabei abzuheben, arrogant oder überheblich zu werden. Viele Sportler haben viele Pokale gewonnen, Buffon hat viele Herzen gewonnen. Buona Fortuna, Capitano!!!
430
Melden
Zum Kommentar
avatar
Lemmyking
02.08.2023 21:36registriert Februar 2015
Danke, dass ihr diese Meldung aufgreift Watson. Gigi Buffon - DIE Nummer 1. DER Capitano. BeiSieg &Niederlage DAS Vorbild. Aufgrund seiner langen Karriere die ich als grossen Fan eng verfolgt habe, löst es Gedanken und Erinnerungen an die eigene Vergangenheit aus. Buffon war ein Ausnahmekönner, für mich der Beste. So wie Federer im Tennis. Der Beste weil nebst Talent, Leidenschaft, Biss und Ruhm auch der Mensch und Botschafter Buffon die Vollkommenheit dieses grandiosen Sportlers ausmachen.Grazie Gigi für deine Ausstrahlung, Fairness, Glanztaten, deine Tränen, Erfolge und deine Echtheit! Un1co
240
Melden
Zum Kommentar
15
Methamphetamin: Handball-Goalie Portner nach positivem Dopingtest suspendiert
Der Schweizer Handball-Nationalgoalie Nikola Portner wird bei einer Dopingkontrolle positiv auf Methamphetamin getestet und von der deutschen Bundesliga suspendiert.

Die Nationale Anti Doping Agentur Deutschland (Nada) teilte den Befund am Donnerstag auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur mit, nachdem Portner und sein Verein, der Bundesliga-Spitzenklub Magdeburg, bereits am Mittwochabend über den Dopingverdacht informiert hatten.

Zur Story