Sport
Fussball

EM 2024: Darum gibt es bei der Europameisterschaft kein Spiel um Platz 3

epa11471540 Virgil van Dijk of the Netherlands reacts after losing the UEFA EURO 2024 semi-finals soccer match between the Netherlands and England, in Dortmund, Germany, 10 July 2024. EPA/ANNA SZILAGY ...
Virgil van Dijk: Für ihn und die Niederlande ist die EM nach der Halbfinal-Niederlage beendet.Bild: keystone

Darum gibt es bei der Europameisterschaft kein Spiel um Platz 3

Anders als bei Weltmeisterschaften gibt es bei Europameisterschaften kein Spiel um Platz drei zwischen den Halbfinal-Verlierern. Warum?
11.07.2024, 13:5911.07.2024, 16:22
Mehr «Sport»
Ein Artikel von
t-online

England und Spanien bereiten sich auf das EM-Finale vor, für die unterlegenen Halbfinalisten Niederlande und Frankreich geht es dagegen direkt nach Hause. Denn anders als bei Fussball-Weltmeisterschaften gibt es bei Europameisterschaften kein Spiel um Platz drei – so auch bei der diesjährigen Auflage des Turniers in Deutschland.

Die Europäische Fussball-Union UEFA erklärte auf Anfrage, das Spiel um Platz drei sei im Zuge einer Modusänderung des Turniers von 1980 auf 1984 abgeschafft worden.

«Das Spiel galt nicht als attraktiv und ist seitdem nicht mehr Teil der Euro», hiess es vom Kontinentalverband am Donnerstag. Es gebe auch keine Pläne, ein solches Match wieder einzuführen. 1980 setzte sich im bislang letzten Spiel um Platz drei bei einer EM die Tschechoslowakei im Elfmeterschiessen gegen Italien durch, den Titel holte Deutschland.

Bei Fussball-Weltmeisterschaften wurde zuletzt 2022 Kroatien Dritter, 2018 verlor England, das nun die Chance auf den EM-Titel hat, das Match gegen Belgien. Die deutsche Mannschaft schloss bei vier Weltmeisterschaften als Dritter ab (1934, 1970, 2006 und 2010). (abu/t-online.de)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Die besten Bilder der Fussball-EM 2024
1 / 101
Die besten Bilder der Fussball-EM 2024
Am Marktweg in Den Haag ist nach dem Halbfinal-Ausscheiden der Niederlande Aufräumen angesagt.
quelle: keystone / robin van lonkhuijsen
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Die Schweizer Nati ist zuhause – so wurde sie begrüsst
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
32 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
guri2
11.07.2024 16:00registriert August 2022
Ich mag das Spiel um Platz 3. Es ist alle 4 Jahre das einzige Spiel, bei dem per Definition keine der Mannschaften mehr das Turnier gewinnen kann, und das gibt ihm oft eine gewisse Unverkrampftheit. Für Aussenseiter, die es überraschend ins Halbfinale geschafft haben, ist es dennoch durchaus noch einmal eine Chance, sich mit einer Medaille in der WM-Geschichte zu verewigen. Für gescheiterte (Mit-)Favoriten zumindest die Möglichkeit auf einen versöhnlichen Abschluss. Ich habe den Hate ggü. dieser oft unterhaltsamen Partie nie ganz verstanden.
9417
Melden
Zum Kommentar
avatar
Ratchet
11.07.2024 15:29registriert Mai 2015
Spiel um Platz 3 nicht attraktiv? Aber das Turnier auf 24 Teams vergrössern, sodass in der Gruppenphase 2/3 weiterkommt, soll etwa attraktiv sein. Also ich hätte lieber ersteres.
7213
Melden
Zum Kommentar
avatar
GianniR
11.07.2024 16:36registriert April 2020
In einem Bewerb nach Cup-System (Verlierer scheidet aus, unabhängig in welcher Runde) macht es keinen Sinn, dass die Ausgeschiedenen nochmals antreten. Das Interesse beim Publikum ist gering, die Spieler sind müde (es war für sie eine lange Saison, sie brauchen Erholung). Bei anderen Sportarten (z.B. Tennis) gibts auch keinen "kleinen Final".
2911
Melden
Zum Kommentar
32
Schweizer Rekord pulverisiert: Angelica Moser setzt kurz vor Olympia ein Ausrufezeichen
Die Stabhochspringerin Angelica Moser brilliert beim Diamond-League-Meeting in Monaco mit einer Schweizer Rekordserie. Die Europameisterin überquert zunächst 4,83 m, dann 4,88 m.

Damit ist die Zürcherin alleinige Rekordhalterin und die Nummer 6 in der ewigen europäischen Bestenliste. Bei ihrem EM-Gold in Rom hatte sie vor einem Monat mit 4,78 m die Outdoor-Bestleistung von Nicole Büchler aus dem Jahr 2016 egalisiert. In der Halle hingegen bleibt die Bielerin Rekordhalterin mit 4,80 m.

Zur Story