DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Welche Rolle spielt Eric Abidal beim Angriff auf PSG-Spielerin Kheira Hamraoui?
Welche Rolle spielt Eric Abidal beim Angriff auf PSG-Spielerin Kheira Hamraoui? Bild: KEYSTONE

Angriff auf PSG-Spielerin: Ermittler wollen nun Vizeweltmeister Eric Abidal befragen

16.11.2021, 13:2116.11.2021, 14:31

Der Fall rund um den Angriff auf die PSG-Spielerin Kheira Hamraoui wird immer mysteriöser. Wie französische Medien berichten, sollen nun auch Vizeweltmeister Eric Abidal und dessen Ehefrau Hayet ins Visier der Ermittler geraten. Der heute 42-jährige ehemalige Profi des FC Barcelona «könnte bald befragt werden», sagten die zuständigen Behörden der französischen Nachrichtenagentur AFP.

Abidal stehe demnach in engerem Kontakt mit dem Opfer. Hamraoui, die bei Paris Saint-Germain Teamkollegin der Schweizer Nationalspielerin Ramona Bachmann ist, soll zum Zeitpunkt der Tat ein Handy benutzt haben, das auf Abidal registriert ist. Und weil im Moment noch nicht feststeht, wie die Beziehung zwischen Abidal und Hamraoui aussieht, wolle die Staatsanwaltschaft eine Beziehungstat und so auch eine Befragung von Hayet Abidal nicht ausschliessen.

Kheira Hamraoui, letztes Jahr noch beim FC Barcelona, wurde Anfang November tätlich angegriffen.
Kheira Hamraoui, letztes Jahr noch beim FC Barcelona, wurde Anfang November tätlich angegriffen.Bild: IMAGO / ZUMA Wire

Vor rund einer Woche wurde Aminita Diallo, Hamraouis Teamkollegin und angeblich gute Freundin bei Paris Saint-Germain zwischenzeitlich festgenommen. Ihr wurde vorgeworfen, eine Attacke auf Hamraoui orchestriert zu haben. Am 4. November wurden die beiden auf ihrer gemeinsamen Heimfahrt von Unbekannten gestoppt. Die Täter zogen dabei Hamraoui aus dem Fahrzeug und schlugen ihr mit einer Eisenstange auf Oberschenkel und Schienbeine, während Diallo verschont wurde.

Diallo geriet in Verdacht, den Angriff wegen sportlicher Rivalität organisiert zu haben, weil sie zu diesem Zeitpunkt in Kontakt mit einem Häftling aus Lyon stand. Diesem wurden unter anderem Drohanrufe gegen Hamraoui nachgewiesen. Doch nach 36 Stunden in Polizeigewahrsam wurde Diallo wegen mangelnder Beweislage wieder entlassen. (abu)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Red-Bull-Wechsel seit 2015

1 / 15
Red-Bull-Wechsel seit 2015
quelle: keystone / focke strangmann / pool
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Die Schweiz qualifiziert sich für die WM 2022 – und so feiern die Nati-Stars diesen Erfolg

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Starke Gut-Behrami verpasst Sieg im Super-G nur knapp – Goggia schafft Lake-Louise-Triple
Sofia Goggia feiert beim Speed-Auftakt der Frauen in Lake Louise einen totalen Triumph. Nach den beiden Abfahrten gewinnt die Italienerin in Kanada auch den Super-G. Lara Gut-Behrami meldet sich als Zweite zurück.

Goggia, Goggia und wieder Goggia. An der Abfahrtskönigin der letzten Saison führte bei der Speed-Ouvertüre in Kanada kein Weg vorbei. Der Hattrick innert 72 Stunden hievte die 29-Jährige in einen erlauchten Kreis. Als erst siebte Athletin feierte sie drei Siege an aufeinanderfolgenden Tagen, als dritter Fahrerin nach Katja Seizinger und Lindsey Vonn glückte ihr das Triple in Lake Louise.

Zur Story