Sport
Fussball

BVB kämpft darum, Sancho fix zu übernehmen – Sportdirektor Kehl spricht

epa11074355 Dortmund's Jadon Sancho (L) in action against Darmstadt's Matej Maglica (R) during the German Bundesliga soccer match between SV Darmstadt 98 and Borussia Dortmund in Darmstadt,  ...
Bei der Rückkehr in die Bundesliga schaffte es Jadon Sancho gleich ins Team der Runde im «Kicker».Bild: keystone

«Wird schwer zu realisieren sein» – BVB kämpft darum, Sancho fix zu übernehmen

BVB-Sportdirektor Sebastian Kehl hat über die Leihe von Jadon Sancho gesprochen. Auch darüber, was im Sommer passieren könnte – und was sich Dortmund erhofft.
15.01.2024, 13:56
Melanie Muschong / t-online
Mehr «Sport»
Ein Artikel von
t-online

Sebastian Kehl sass am Sonntagabend bei «Sky90» und sprach über die Leihe von Jadon Sancho. Der Sportdirektor von Borussia Dortmund hält nach dem Ende der Leihe des 23-Jährigen im Sommer eine feste Verpflichtung für unwahrscheinlich.

Die Chance darauf sei «realistisch betrachtet nicht wahnsinnig gross», sagte Kehl. Manchester United habe bei der Verpflichtung Sanchos 2021 über 85 Millionen Euro bezahlt. «Es gab auch für uns jetzt keine Möglichkeit, in irgendeiner Form wirtschaftlich darstellbar eine Kaufoption zu vereinbaren», erklärte Kehl weiter. Das oberste Ziel für Dortmund sei es aktuell «die Ziele nicht aus den Augen zu verlieren» und bei solch einer Möglichkeit wie Sancho «müssen wir zugreifen».

epa11074501 Dortmund's Jadon Sancho celebrates winning the German Bundesliga soccer match between SV Darmstadt 98 and Borussia Dortmund in Darmstadt, Germany, 13 January 2024. EPA/CHRISTOPHER NEU ...
Sancho ist bis im Sommer ausgeliehen.Bild: keystone

«Dann wird er uns helfen»

Wie es im Sommer mit Sancho und dem BVB weitergehe, sei offen und werde natürlich auch von den Leistungen des Offensivstars in der Bundesliga abhängen. «Wenn der Spieler sich so entwickelt, wie wir uns das erhoffen, dann wird es eine Kategorie an Spieler sein, die für Borussia Dortmund in der Grössenordnung vermutlich schwer zu realisieren sein wird», sagte Kehl. Dennoch erhoffe sich der BVB natürlich eine positive Entwicklung Sanchos und wolle mit ihm «daran arbeiten, dass er dort hinkommt. Dann wird er uns helfen».

Sancho hatte bereits von 2017 bis 2021 für den Revierklub gespielt, ehe er für 85 Millionen Euro zu Manchester United gewechselt war. Dort konnte er sich aber nie richtig durchsetzen und wurde von Trainer Erik ten Hag suspendiert. Dieser sagte nun auch nach der Leihe von Sancho nach Dortmund bei Sky, dass es «die gesamte Zeit über Probleme» gab.

Ten Hag hat gegen Sancho nachgetreten

Der Trainer von Manchester United trat weiter nach: «Wenn du Leistung bringen willst, brauchst du hungrige Spieler. Du brauchst Spieler mit Persönlichkeit, die hungrig und bereit sind, für den Klub zu kämpfen.» Das hat Sancho allerdings nun im ersten Spiel für Dortmund bereits gemacht.

Am Samstag beim 3:0 in Darmstadt gab er als Einwechselspieler ein gutes Debüt. «Er hat sieben, acht Monate nicht gespielt, ich erwarte jetzt keine Wunderdinge. Aber er war schon da und hat freche Dinge gemacht», sagte Rekord-Nationalspieler Lothar Matthäus. Er gehe davon aus, dass die Zeit in Manchester nicht spurlos an dem Engländer vorbeigegangen sei, «weil man daraus lernen kann». (ram/t-online)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Die besten Bilder der Australian Open 2024
1 / 59
Die besten Bilder der Australian Open 2024
Aus der Trophäe von Hsieh Su-Wei und Jan Zielinski lässt sich noch ordentlich trinken.
quelle: keystone / louise delmotte
Auf Facebook teilenAuf X teilen
«Es ist ein Gefängnis der Sucht» – Nathalie war 30 Jahre Alkoholikerin
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
10 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Der Micha
15.01.2024 14:08registriert Februar 2021
Ten Hag sollte die Sache endlich ruhen lassen. Sancho war sicherlich kein Kind von Traurigkeit und natürlich gab es Gründe für eine Suspendierung. Die Härte davon möchte ich dabei nicht beurteilen.

Aber die letzten Male hat ausschließlich nur Ten Hag nachgetreten und alles über die Medien verlauten lassen. Da ist eine gewisse Ironie dahinter, weil Sancho für den Disput und Nachtreten über die Medien genau deswegen suspendiert wurde.

Bezüglich der Leistung bin ich gespannt in welche Richtung es sich entwickelt. Er hat rund 30 Minuten gespielt und einen guten Eindruck hinterlassen.
210
Melden
Zum Kommentar
10
1000 Mal von Verletzungen begraben, aber Nadal ist immer wieder auferstanden
Rafael Nadal wird am heute in Barcelona nach einer dreimonatigen Pause sein Comeback geben. Im Laufe seiner Karriere hat sich der Spanier trotz zahlreicher schwerer körperlicher Probleme immer wieder zurückgekämpft.

Auf seiner Wikipedia-Seite findet man 55 Einträge, wenn man das Wort «Verletzung» eingibt. Auf den Seiten seiner beiden Erzrivalen Novak Djokovic und Roger Federer sind es nur 18 bzw. 12. Ja, Rafael Nadal ist ein echter Pechvogel.

Zur Story