freundlich
DE | FR
9
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Sport
Fussball

Conference League: Rassismus-Vorfall und Klatsche für AS Rom gegen Bodo

Roma coach Jose Mourinho, center, arrives for a press conference in Bodo, Norway, Wednesday Oct. 20, 2021, ahead of the Europe conference league soccer match between Bodo/Glimt and Roma on Thursday. ( ...
Die Reise an den Polarkreis dürfte Roma-Trainer José Mourinho kaum gefallen haben.Bild: keystone

Rassismus-Vorfall mit Fan und Mourinhos Schelte – Roms Reise in den Norden wird zum Fiasko

22.10.2021, 09:1522.10.2021, 12:24

Stell dir vor, du bist italienischer Fussball-Fan und reist für ein Auswärtsspiel extra hoch in den skandinavischen Norden. Genauer gesagt nach Bodö, nördlicher als der Polarkreis in bitterer Kälte. Und dann lässt du dich derart gehen, dass du aus dem Stadion fliegst. Genau eine solche Dummheit hat ein Fan der AS Rom gestern in der Conference League begangen.

Nachdem der mitgereiste Italiener sich zu rassistischen Äusserungen hat hinreissen lassen, wurde er von der Polizei aus dem Stadion geführt und vernommen. Hassrede wird in Norwegen mit einer Busse zwischen 1500 und 3000 Euro bestraft.

Das 6:1 für Bodö/Glimt gegen die AS Rom.Video: streamja

Auch ohne Rassismus-Vorfall wäre es kein guter Abend für die Roma-Fans geworden. Das Team von José Mourinho kassiert bei Bodö/Glimt eine heftige 1:6-Klatsche. Mourinho schonte dabei einige Stammspieler. Tammy Abraham, Brian Cristante, Henrikh Mkhitaryan oder Lorenzo Pellegrini schauten zu Beginn nur zu und konnten auch nach ihrer Einwechslung in der zweiten Halbzeit nichts bewirken.

Die Startaufstellung der Römer.
Die Startaufstellung der Römer.Bild: screenshot transfermarkt.de

«Ich habe entschieden, mit dieser Aufstellung zu spielen, also liegt die Verantwortung bei mir», sagte der 58-Jährige. «Wir haben gegen eine Mannschaft verloren, die mehr Qualität hat als wir. Bodö hat mehr Qualität als die Mannschaft, die ich heute von Anfang an aufgestellt habe.»

Gleichzeitig nutzte der Portugiese die Gelegenheit, um sich über die Qualität seiner Mannschaft zu beklagen: «Wir haben 13 Spieler, die unserer Mannschaft würdig sind, die anderen sind auf einem anderen Niveau. Ich habe nie einen Hehl daraus gemacht, dass wir eine Mannschaft mit echten Einschränkungen sind.»

Es war das erste Mal in der Trainer-Karriere von José Mourinho, dass seine Mannschaft sechs Gegentore kassierte. Trotz der heftigen Niederlage hat die AS Roma mit einen Punkt Rückstand auf Leader Bodö/Glimt noch beste Chancen auf den Gruppensieg. (abu)

Bild
Bild: screenshot watson
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die besten Sprüche von José Mourinho

1 / 32
Die besten Sprüche von José Mourinho
quelle: epa pa / andrew parsons
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Vanessa und Aya konfrontieren sich mit Klischees über Volleyballerinnen und Fussballerinnen

Video: watson

Das könnte dich auch noch interessieren:

9 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Linus Luchs
22.10.2021 09:55registriert Juli 2014
Dass der Rassist 3'700 km zum Spiel geflogen ist, macht seinen Rassimus nicht dümmer, als wenn er 3 km mit dem Velo gefahren wäre.
501
Melden
Zum Kommentar
avatar
Therealmonti
22.10.2021 09:58registriert April 2016
In Mourinhos Startformation für die AS Roma spielten:
3 Spanier
1 Portugiese
1 Albaner
1 Brasilianer
1 US-Amerikaner
1 Gambier
1 Guineer
1 Italiener
1 italienisch/ägyptischer Doppelbürger.
Vielleicht ist ja der Roma-Fan deshalb ausgeflippt.
343
Melden
Zum Kommentar
9
«Bin auf Wolke sieben» – Schweizer Talent wird Baseball-Profi in den USA
Dominic Scheffler ist vom MLB-Team Cincinnati Reds unter Vertrag genommen worden. Im Sommer zieht der 17-jährige Zürcher in die USA, um dort professionell Baseball zu spielen.

In der Schweiz fristet Baseball selbst unter den Randsportarten ein Dasein als Mauerblümchen. Ganz anders in den USA, wo der Sport aus dem Alltag nicht wegzudenken ist. In den Vereinigten Staaten schlägt das Herz dieser Sportart; in der Major League zu spielen, ist der Traum jedes Baseballers.

Zur Story