wechselnd bewölkt
DE | FR
Sport
Fussball

Ex-FCA-Star Kevin Spadanuda auf Korsika: Hitzetage und Duelle mit Messi

IMAGO / PanoramiC

Mohamed Iyad ( 26 - Caen ) - Kevin Spadanuda ( 27 - Ajaccio ) - FOOTBALL : Caen vs Ajaccio - Amical - 09/07/2022 FedericoPestellini/Panoramic PUBLICATIONxNOTxINxFRAxITAxBEL
Am Freitagabend (21 Uhr) beginnt für den Ex-Aarauer Kevin Spadanuda, das Abenteur Ligue 1. Mit seinem neuen Klub AC Ajaccio trifft er auf Olympique Lyon.Bild: IMAGO

Kevin Spadanuda: Von Hitzetagen, Duellen mit Messi und Auswärtsreisen mit dem Flugzeug

Es war der Höhepunkt einer beispiellosen Aufsteigergeschichte: Im Juni wechselte Kevin Spadanuda vom FC Aarau zum AC Ajaccio. Nun steht der 25-jährige Flügelstürmer vor seinem Debüt in der französischen Ligue 1.
05.08.2022, 15:36
frederic härri / ch media
Mehr «Sport»

Als der Berater vom Interesse eines Vereins namens AC Ajaccio erzählte, musste Kevin Spada­nuda die Internetsuche behilflich sein. Ajaccio, wo lag das nochmals? Dann fiel es ihm wieder ein: Die Ortschaft war ihm im vorherigen Jahr schon einmal begegnet. Da ging es aber noch darum, die Sommerferien zu planen.

Damals entschied sich Spadanuda zusammen mit der Freundin für Urlaub in Portugal. Nun aber ist er mit einiger Verspätung doch in Ajaccio gelandet. In der Hauptstadt der bei Touristen so beliebten ­Mittelmeerinsel Korsika spielt der 25-Jährige neuerdings Fussball. Dass Spadanuda dort seinem Beruf nachgeht, wo andere Ferien machen, ist für ihn zweitrangig. Für ihn ist viel entscheidender: Er darf den Bällen in der französischen Ligue 1 nachjagen, einer der besten fünf Ligen Europas.

Einst in der 4. Liga, jetzt die Begegnung mit Weltstars

Der Wechsel vom FC Aarau zum Athletic Club Ajaccien, wie der Klub mit vollem Namen heisst, bedeutete Ende Juni die vorläufige Krönung einer beispiellosen Aufsteigergeschichte um Talent und Durchhaltewillen. Kurz: ein Märchen, im fussballerischen Sinne.

Aaraus Kevin Spadanuda, links, spielt um den Ball mit Vaduz' Linus Obexer, rechts, in der Fussball Challenge League zwischen dem FC Aarau und dem FC Vaduz im Stadion Bruegglifeld in Aarau, am Sam ...
Kevin Spadanuda (links) hier noch im Trikot des FC Aarau im Spiel gegen den FC Vaduz.Bild: keystone

Vor fünf Jahren kickte Spadanuda noch in der 4. Liga mit Freunden in Schinznach-Bad. Jetzt steigt er bald gegen die Ausnahmekönner Kylian Mbappé, Neymar oder Lionel Messi in die Zweikämpfe. Spieler, die er bis jetzt nur aus dem Fernsehen oder von der Playstation kannte. «Ab und zu erwische ich mich noch beim Gedanken daran, wie schnell das alles gegangen ist», sagt Spadanuda dieser Tage im Videogespräch. Sein neues Leben in Ajaccio bezeichnet er als «einziges grosses Abenteuer». Zum ersten Mal wird er länger als ein paar Wochen von zu Hause weg sein.

Auch Anfragen aus der Super League

Spadanuda hätte es auch bequemer haben und sich einen Arbeitgeber in der Nähe aussuchen können. Nach einer ausgezeichneten Vorsaison waren die Interessenten zahlreich, auch aus der Super League. Mit 18 Toren in 34 Spielen empfahl er sich jedoch auch für eine Top-Liga. Spadanuda setzte sich selbst kein Limit, war offen für alles. Und als das Dreijahresangebot aus Ajaccio kam, sagte er zu.

IMAGO / Geisser

Foto Manuel Geisser 27.08.2021 Aarau : Stadion Brügglifeld Aarau Saison 2021/2022 Herren Fussball Challenge League FC Aarau - FC Vaduz Kevin Spadanuda (FC Aarau) *** Photo Manuel Geis ...
Im Trikot des FC Aarau wurde Spadanuda in der vergangenen Spielzeit zum Spieler der Saison gewählt.Bild: imago

Dass ein Ligue-1-Verein einen Spieler aus der Challenge League überhaupt auf der Rechnung hat, kam für Spadanuda überraschend, wie er eingesteht. Doch im modernen, gläsernen und zahlen basierten Fussballgeschäft gibt es wenig bis gar keine Geheimnisse mehr. Wer auffällt, spielt sich schnell in die Notizbücher – oder eben in die automatisierten Datenbanken.

Selfies mit den Fans

Seinen neuen Verein beschreibt Spadanuda indes ähnlich wie den FC Aarau: sehr familiär. «Das brauche ich auch, diese Nähe, diese Herzlichkeit», sagt er. Auch die hiesigen Fans scheinen sich auf ihren neuen Flügelspieler schon zu freuen. Spadanuda erzählt, wie er sich wenige Tage nach der Vertragsunterschrift auf einen Streifzug in die Stadt aufmachte und ­sogleich erkannt wurde. «Ich hatte da noch keinen einzigen Ball im Ajaccio-Trikot ­berührt und trotzdem kamen ein paar Menschen zu mir und wollten ein Selfie. Das war verrückt.»

In Ajaccio haben sie sich etwas durchaus Störrisches, Eigenwilliges bewahrt. Das hat einerseits mit dem Status des Teams als Aufsteiger in die Ligue 1 zu tun, hängt aber auch mit der besonderen geografischen Lage zusammen. Ajaccio ist die einzige Mannschaft der Liga, die für ihre Auswärtsreisen auf das Flugzeug angewiesen ist. Nahezu in jedem Spiel wird man Aussenseiter sein – eine Rolle, die man nur zu gerne annimmt. Wir, die Korsen, gegen alle anderen.

Auch Spadanuda sind diese Merkmale schon aufgefallen, wie auch eine andere Eigenheit, die sich nicht ignorieren lässt: die erbarmungslose Hitze.

Die Temperaturen steigen auf der Insel regelmässig bis zu 35 Grad und darüber. Nicht umsonst nimmt der Verein das morgendliche Training jeweils schon um acht Uhr auf. Selbst für einen wie Spadanuda, der portugiesische und italienische Wurzeln hat, sind das Grenzerfahrungen, wie er zugibt: «An die Hitze habe ich mich bis heute nicht gewöhnt.» Folglich verbringt er die freie Zeit überwiegend in Einkaufszentren oder in Cafés, weil sich draussen – abgesehen vom Bad im Meerwasser – nur wenig Abkühlung bietet. «Ich habe, seit ich hier bin, noch keine einzige Wolke gesehen», sagt er und muss selbst ein wenig lachen.

Bald ist das Familienglück komplett

Noch bleibt genügend Zeit, sich an all die neuen Umstände zu gewöhnen. Dazu gehört auch, sich besser verständigen zu können. Die korsische Sprache ähnelt in den Grundzügen stark dem Italienischen, doch im Klub gehört Französisch zum Standard. Das muss Spadanuda erst erlernen.

Auch den Alltag im Hotel will er in Kürze hinter sich ­lassen. Bereits hat er eine Zusage für eine geräumige Drei­zimmerwohnung mit Meerblick, die Platz für ihn und seine Familie bieten soll. In wenigen Wochen wird Freundin Cristiana mit der einjährigen Tochter Naiara zu ihm ziehen, wenn in der Schweiz die Wohnung abgemeldet und sämtliches Mobiliar heil in Korsika angekommen ist. Dass es seinen Liebsten in der neuen Heimat gut geht, ist für Spadanuda neben dem fussballerischen Erfolg laut eigener Aussage das Wichtigste. «Cristiana und meine Tochter sollen sich in einem anderen Land nicht fremd fühlen», sagt er.

Erst aber steht der Sport im Vordergrund. Heute Abend ­begeht Ajaccio beim Spitzenteam Olympique Lyon den Auftakt in die Saison. Und womöglich erhält das Fussballmärchen Spadanudas ja bereits ein neues Kapitel.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Diese Schweizer haben im Europacup triumphiert
1 / 11
Diese Schweizer haben im Europacup triumphiert
Europa League 2021/22: Djibril Sow steht beim 1:1 und 5:4-Sieg nach Penaltyschiessen von Eintracht Frankfurt im Final gegen die Glasgow Rangers in der Startelf und wird in der 106. Minute ausgewechselt.
Auf Facebook teilenAuf X teilen
So würden sich deine Fussball-Stars in der Badi verhalten
Das könnte dich auch noch interessieren:
1 Kommentar
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1
Dortmund feiert wichtigen Sieg – Vargas trifft bei Augsburg-Gala – Frankfurt siegt
Borussia Dortmund gewinnt dank zweier schöner Tore bei Union Berlin, während Ruben Vargas und sein FC Augsburg gegen ein desolates Darmstadt geradezu zur Gala auflaufen. Das lief in der Bundesliga.

Der VfB Stuttgart hält sich die Verfolger aus Dortmund und Leipzig mit einem Sieg in Wolfsburg auf Distanz. Für die Tore sorgte wieder einmal Serhou Guirassy. Der Guineer hat in diesem Jahr aufgrund von Verletzungen und seiner Abwesenheit während des Afrika Cups noch nicht häufig gespielt und hat nach seinem nun vierten Einsatz seit dem Jahreswechsel für die Stuttgarter bereits wieder drei Tore erzielt. Damit steht Guirassy nun bei 20 Treffern in der Bundesliga, womit er in der Torschützenliste nur hinter Harry Kane liegt.

Zur Story