wechselnd bewölkt
DE | FR
Sport
Fussball

Abstieg droht? Die wichtigsten Fragen und Antworten zur ManCity-Situation

Manchester City file photo File photo dated 26-04-2022 of A general view of flags at the Etihad Stadium, Manchester. Manchester City have been referred to an independent commission by the Premier Leag ...
Die Zukunft von Manchester City scheint aktuell ungewiss.Bild: www.imago-images.de

ManCitys unsichere Zukunft – vom Punktabzug bis zum Zwangsabstieg ist alles möglich

Nachdem die Premier League bekannt gegeben hatte, dass Manchester City über 105 Mal gegen die Finanzregularien der Liga verstossen haben soll, scheint die Zukunft des englischen Meisters ungewiss.
07.02.2023, 13:1808.02.2023, 06:52
Mehr «Sport»

Manchester City schien in den letzten Jahren nahezu unantastbar, der Klub aus Manchester eilte von Titel zu Titel und gab dabei enorme Summen für Transfers aus. Die Finanzregelungen schienen spätestens nach der Aufhebung der Sperre für europäische Wettbewerbe im Jahr 2020 durch den internationalen Sportgerichtshof CAS für die «Citizens» keine Rolle zu spielen.

Der aktuelle englische Meister schien durch dieses Urteil unverwundbar zu sein. Doch nun könnte es dem Klub doch noch an den Kragen gehen. Die Premier League erhob schwere Vorwürfe gegen den Verein, die weitreichende Konsequenzen haben könnten.

Was wird Manchester City vorgeworfen?

Nach über vier Jahre andauernden Untersuchungen werden City nun über 105 Verstösse gegen die finanziellen Regularien der Liga vorgeworfen. Diese Vergehen erstrecken sich über einen Zeitraum von der Saison 2009/10 bis zum Ende der Saison 2017/18.

Demnach sollen Angaben über «finanzielle Informationen» des Klubs nicht ganz korrekt gewesen sein. Hinzu kommen Ungenauigkeiten in den Verträgen bezüglich der Bezahlung von Spielern und auch des ehemaligen Cheftrainers Roberto Mancini.

Manchesteter City Moments File photo dated 13-05-2012 of Manchester City manager Roberto Mancini celebrates with the trophy. Roberto Mancini s City clinched the title, but only at the end of a roller- ...
Roberto Mancini wurde mit Manchester City unter anderem englischer Meister. Bild: www.imago-images.de

Zudem wird dem Klub vorgeworfen, sich während der Jahre 2013 bis 2018 nicht an die gültigen Financial-Fairplay-Regularien der UEFA gehalten zu haben. Im Februar 2020 wurde Manchester City deshalb bereits von der UEFA für die europäischen Wettbewerbe gesperrt. Der internationale Sportgerichtshof CAS hob das Urteil später allerdings wieder auf.

Die Premier League selbst hat in ihrem Regelwerk auch eine Art Financial Fairplay, welches den Klubs vorgibt, in welcher Weise sie ihr Einkommen ausgeben dürfen. Diese Regularien wurden von Manchester City demnach auch missachtet.

Ein weiterer Blickwinkel auf die Vorwürfe gegen Manchester City.Video: YouTube/Tifo IRL

Welche Strafen drohen dem Klub?

  • Verwarnung: Manchester City würde schlicht darauf hingewiesen werden, sich fortan an die Regeln zu halten.
  • Geldstrafe: in unbestimmter Höhe.
  • Sperre für Einzelpersonen: im Fall von Manchester City eher unwahrscheinlich, da sich die Untersuchungen auf den gesamten Klub beziehen.
  • Sperre für den gesamten Klub: Die im Zeitraum der Sperre anstehenden Spiele würden automatisch gegen City gewertet werden.
  • Punktabzug: Dabei wäre die Frage, ob dem Klub Punkte aus der aktuellen Saison oder aus einer der vergangenen Saisons abgezogen werden.
  • Wiederholung der Spiele: erscheint angesichts der langen Zeitspanne, während der die möglichen Regelbrüche stattfanden, als nahezu unmögliche Variante.
  • Ausschluss bzw. Zwangsabstieg: Die extremste Strafe, die auf die «Citizens» zukommen könnte, wäre ein Ausschluss aus der Premier League und der damit verbundene Zwangsabstieg. In welche Liga das Team dann allerdings absteigen würde, ist unklar. Ein Abstieg tiefer als in die zweite englische Liga ist möglich.
  • Kompensationszahlungen: Sollte ein anderer Klub durch die Handlungen von Manchester City Schaden genommen haben, könnte dieser eine Entschädigungszahlung erhalten.
  • Transfersperre: Die Premier League könnte Manchester City eine Transfersperre auferlegen, wodurch der Klub keine neuen Spieler mehr registrieren könnte.
  • Eine Kombination der Strafen: Möglich ist auch eine Kombination aus verschiedenen Strafen.

Wer trifft die Entscheidung über die Strafe?

Die Entscheidung über das Schicksal von Manchester City wird von einem unabhängigen Kollegialgericht der Premier League getroffen. Angeführt wird dieses von Murray Rosen. Er wird die weiteren Mitglieder der Kommission auswählen und mit diesen eine Entscheidung treffen. Interessant ist, dass Rosen ein offizielles Mitglied von Arsenal ist.

Was sagt Manchester City zu den Vorwürfen?

Der Klub zeigte sich im offiziellen Statement von den Untersuchungen der Premier League «überrascht». Manchester City habe sich in den letzten Jahren «enorm bemüht und der englischen Fussballliga sehr detaillierte Unterlagen vorgelegt».

Allerdings begrüssen die Verantwortlichen des amtierenden englischen Meisters die Untersuchung der Vorwürfe durch eine unabhängige Kommission. Der Verein freue sich darauf, «die Anschuldigungen so ein für alle Mal aus der Welt schaffen zu können».

Kann der CAS City wieder retten?

In diesem Fall kann der Internationale Sportgerichtshof (CAS) Manchester City nicht mehr «helfen». Anders als bei der Anklage durch die UEFA lässt die Premier League keine Berufung vor dem CAS zu. Allerdings kann das Urteil von den «Citizens» dennoch nicht anerkannt werden; in diesem Fall könnte der Klub lediglich noch bei der Premier League Berufung einlegen.

Wann ist mit dem Urteil zu rechnen?

Mit einem zeitnahen Urteil ist nicht zu rechnen. Aufgrund der zahlreichen Vorwürfe und der möglichen schwerwiegenden Konsequenzen für Manchester City und die Premier League wird der Prozess der Urteilsfindung einige Zeit in Anspruch nehmen. Wie die Premier League mitteilte, wird sich die Liga, solange es keine neuen Erkenntnisse im Prozess gibt, nicht mehr zum Fall äussern.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Die wertvollsten Fussballer der Welt
1 / 24
Die wertvollsten Fussballer der Welt
Kevin De Bruyne, Manchester City, Marktwert: 80 Mio. Euro. Stand: Januar 2023.
quelle: keystone / jon super
Auf Facebook teilenAuf X teilen
David Beckham macht ein Video für eine 102-jährige Fan-Dame
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
36 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Ruggedman
07.02.2023 13:42registriert Mai 2018
Wetten dass gar nichts passieren wird.🙈
1152
Melden
Zum Kommentar
avatar
Nandor the Relentless
07.02.2023 13:48registriert Oktober 2022
Der Moment, in dem Sheik Mansour Bin Zayed Al Nahyan sein Scheckbüchlein aufklappt und fragt: "Wieviel?"
1132
Melden
Zum Kommentar
avatar
Forest
07.02.2023 13:56registriert April 2018
Punkteabzug und Transfersperre bitte..

So etwas ist Wettbewerbsverzerrend hoch 10 und eine Frechheit gegenüber anderen Vereinen welche Ihr Geld Fair erwirtschaften.
544
Melden
Zum Kommentar
36
Wenn du Golfprofi bist, aber ein Mann dir erklären will, wie du besser spielst 🙄
Was du hier findest? Aussergewöhnliche Tore, kuriose Szenen, Memes, Bilder, Videos und alles, das zu gut ist, um es nicht zu zeigen. Lauter Dinge, die wir ohne viele Worte in unseren Sport-Chats mit den Kollegen teilen – und damit auch mit dir. Chat-Futter eben.
Zur Story