wechselnd bewölkt
DE | FR
Sport
Fussball

Auf und Ab in der Karriere: André Breitenreiter bei Hoffenheim entlassen

04.02.2023, Nordrhein-Westfalen, Bochum: Fu�ball: Bundesliga, VfL Bochum - TSG 1899 Hoffenheim, 19. Spieltag, Vonovia Ruhrstadion: Hoffenheims Trainer Andre Breitenreiter verzieht entt�uscht das Gesic ...
André Breitenreiter ist seit heute Mittag wieder arbeitslos.Bild: keystone

Es bleibt ein Auf und Ab – FCZ-Meistertrainer Breitenreiter in Hoffenheim entlassen

Im vergangenen Frühling wurde André Breitenreiter mit dem FC Zürich Meister, nun wurde er bei Hoffenheim bereits wieder entlassen. Die Hochs und Tiefs ziehen sich konstant durch seine Trainerkarriere.
06.02.2023, 14:1206.02.2023, 15:23
Mehr «Sport»

Es war ein Fussballmärchen, das der FC Zürich und Trainer André Breitenreiter vergangene Saison geschrieben haben. Eine Mannschaft, die vor dem Meisterschaftsbeginn wenig Kredit erhielt, stürmte völlig überraschend, aber auch ziemlich überlegen zum Meistertitel. Der heute 49-jährige deutsche Trainer wurde im und um den Letzigrund als Held gefeiert und verabschiedete sich nach dem sensationellen Titel sogleich wieder in die Bundesliga zu Hoffenheim.

Doch dort konnte der in Zürich gefeierte Trainer nicht an die Erfolge in der Super League anknüpfen. Nach 19 Spielen liegt Hoffenheim nur auf dem 14. Platz mit drei Punkten Vorsprung auf den Relegationsplatz. Zu wenig gut für die Klubführung. Sie entliess Breitenreiter heute Mittag offiziell.

So ganz überraschend kam das nicht. Bei einem Blick auf Breitenreiters Trainer-Karriere fällt auf, dass sich Hochs und Tiefs konstant abwechseln.

SC Paderborn

Das fing schon in Paderborn an, Breitenreiters erster grosser Trainerstation. Er übernahm den Klub zur Saison 2013/14 und führte diesen souverän auf den zweiten Platz. Ein historisches Ereignis, war es doch der erste Aufstieg in die 1. Bundesliga in der Geschichte des Vereins. Doch die Glückseligkeit hielt nicht lange: In der Bundesliga assen Paderborn und Breitenreiter hartes Brot und mussten den sofortigen Wiederabstieg hinnehmen.

Natürlich ist der Vergleich nicht ganz fair, mit der damaligen Mannschaft von Paderborn war klar, dass es schwierig würde, sich in der Bundesliga festzusetzen. Dennoch trennten sich Breitenreiter und der Verein nach dem Abstieg voneinander.

Schalke 04

Der Hannoveraner heuerte in der Saison darauf bei Schalke 04 an – damals waren «die Knappen» noch ein Team, das in der Bundesliga um die Champions-League-Plätze kämpfte. Breitenreiter und die Mannschaft spielten eine solide Saison, beendeten sie auf dem fünften Rang. Und dennoch musste der Trainer wieder gehen. Der neue Schalke-Sportchef Christian Heidel war noch nicht einmal offiziell im Amt, als er Breitenreiter per Telefonanruf entliess.

18.10.2022, Baden-W ?rttemberg, Sinsheim: Fuflball: DFB-Pokal, TSG 1899 Hoffenheim - FC Schalke 04, 2. Runde, PreZero Arena Hoffenheims Trainer Andre Breitenreiter im �nterview mit Sky. Foto: Hasan Br ...
Bei Schalke blieb Breitenreiter nur eine Saison.Bild: keystone

Hannover 96

Gegen Ende der Saison 2016/17 fand Breitenreiter wieder in der 2. Bundesliga eine neue Aufgabe. Er übernahm die Mannschaft mitten im Aufstiegskampf und führte sie am Ende mit Rang 2 souverän in die Bundesliga. Auch die Saison darauf glückte. Im Gegensatz zu seiner Zeit mit Paderborn hielt sich Breitenreiter mit Hannover im Mittelfeld und schaffte den Klassenerhalt.

2018/19 folgte dann aber wieder ein Tief, und zwar ein grosses. Erst im siebten Saisonspiel konnten Breitenreiters Männer den ersten Sieg einfahren. Nach 19 Spielen mit zwölf Niederlagen, fünf Unentschieden und nur zwei Siegen wurde der Trainer freigestellt.

Danach dauerte es fast zwei Jahre, bis Breitenreiter wieder einen Job als Trainer fand. Wie wir nun wissen, war die Station in Zürich ein absolutes Hoch. Und der nächste Halt in Sinsheim wieder ein enttäuschendes Tief.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
So feiern der FC Zürich und seine Fans den Meistertitel
1 / 15
So feiern der FC Zürich und seine Fans den Meistertitel
Am Sonntag, 1. Mai 2022, ist es fix: Der FC Zürich ist erstmals seit seit 2009 wieder Schweizer Meister. Dementsprechend gross sind die Emotionen nach dem Schlusspfiff.
quelle: keystone / patrick straub
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Kolumbianer macht Messi-Gesichtstattoo – und bereut dieses jetzt
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
11 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
FCZBVB180
06.02.2023 14:20registriert März 2016
Hoffenheim hatte viele Verletzte zu beklagen in den letzten Monaten, jedoch wurde ich bei den Aufstellungen nicht so wirklich schlau. Junge Spieler gefördert, dafür einen Kramaric immer wieder auf der Bank gelassen... Einen Nsoki immer wieder aufgestellt, obwohl seine Leistungen zum Teil sehr miserabel waren.

Ach Andre, wärst du doch nur bei uns in Zürich geblieben!
364
Melden
Zum Kommentar
11
Zug und Leonardo Genoni oder die Gefangenen des rostenden Ruhmes
Die Zuger machen alles richtig und stecken trotzdem in der heftigsten Krise seit der Ankunft ihrer sportlichen Erlöser Dan Tangnes und Leonardo Genoni. Wie ist das möglich?

Im Sommer 2018 kommt Dan Tangnes nach Zug. Er ist der Trainer, der den EVZ sportlich neu erfindet und mit seiner Persönlichkeit das gesamte Unternehmen nach und nach auf ein neues Niveau hebt. Ein Jahr später zügelt Leonardo Genoni mit einem Fünfjahresvertrag von Bern nach Zug und mit ihm die meisterliche Magie. Zug wird 2021 und 2022 Meister. 2022 wird im Final gar ein 0:3-Rückstand wettgemacht. Mehr meisterliche Dramatik geht nicht.

Zur Story