DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa07636982 Switzerland’s Kevin Mbabu (R) in action against England player Danny Rose during the UEFA Nations League third place soccer match between Switzerland and England in Guimaraes, Portugal, 09 June 2019.  EPA/HUGO DELGADO

Die Schweiz fliegt gegen England auf die Schnauze Bild: EPA/LUSA

«Körperlich war ich auf null» – die Schweiz beendet die Saison mit einer Niederlage

Die Schweiz beendet die erste Austragung der Nations League auf Platz 4. Im kleinen Final des Final Four in Portugal unterliegt die SFV-Auswahl in Guimarães England im Penaltyschiessen 5:6.



Den Entscheidung im Penaltyschiessen fiel mit dem letzten Schuss, als Josip Drmic an Englands Keeper Jordan Pickford scheiterte. Zuvor hatten alle elf Schützen getroffen. Nach 120 Minuten hatte es 0:0 gestanden. In der regulären Spielzeit und in der Verlängerung war England das bessere Team gewesen. Der WM-Vierte von 2018 traf dreimal nur die Torumrandung.

«Wir sind enttäuscht. Im Penaltyschiessen war das Glück nicht mehr auf unserer Seite.»

Yann Sommer

Im Gegensatz zum Halbfinal am Mittwoch gegen Portugal (1:3), als die Schweiz lange Zeit spielerisch besser als der Gegner gewesen war, zeigte die Mannschaft von Vladimir Petkovic im kleinen Final keine gute Leistung. Ihr gelang es kaum einmal, einen guten Angriff zu lancieren. Hinzu kam, dass Xherdan Shaqiri nach gut einer Stunde mit einer Wadenverletzung das Feld verlassen musste. Die beste Schweizer Chance vergab Granit Xhaka in der 56. Minute, als er mit seinem Schuss an Pickford scheiterte.

abspielen

Das Penaltyschiessen in voller Länge. Video: streamable

«Über diese zwei Spiele hinweg hätten wir sicher mehr verdient. Leider muss schlussendlich einer verschiessen. Das nächste Mal werden wir besser sein.»

Vladimir Petkovic

Dass es überhaupt zu einer Verlängerung kam, hatte die SFV-Auswahl der ineffizienten englischen Offensive und ihrem Torhüter Yann Sommer zu verdanken. Bereits nach 96 Sekunden traf Harry Kane nur die Latte, in der 55. Minute lenkte Sommer einen von Fabian Schär abgelenkten Querpass mit den Fingerspitzen an den Pfosten. Und als England kurz vor Ende der regulären Spielzeit doch noch traf, wurde der Treffer durch den Video Assistant Referee aberkannt. Der vermeintliche Torschütze Callum Wilson hatte Manuel Akanji zurückgehalten.

«Am Schluss fehlte uns auch die Kraft, um vorne die richtigen Akzente zu setzen. Wir sind gut in die Partie gekommen, schlussendlich ist es im Penaltyschiessen immer Lotterie. Der dritte Platz wäre schön gewesen.»

Remo Freuler

abspielen

Das aberkannte Tor von Wilson. Video: streamable

Auch in der Verlängerung war Sommer der Beste seines Teams. In der 98. Minute parierte er den Kopfball von Dele Alli und den Nachschuss von Raheem Sterling mirakulös. Und als der Keeper von Borussia Mönchengladbach in der 117. Minute geschlagen war, landete der Freistoss von Sterling aus 18 Metern an der Latte.

«Ich war am Ende, konnte mich irgendwie durchbeissen. Körperlich war ich auf Null. Das ging uns allen so. Wir merkten die lange Saison. Wir haben gekämpft bis zum Schluss. Wir haben versucht, das Maximal herauszuholen. Wir haben gekämpft, leider glücklos.»

Fabian Schär

Im Final der Nations League trifft am Sonntagabend Gastgeber Portugal in Porto auf die Niederlande.

Schweiz - England 5:6 n.P.
Dom Afonso Henriques, Guimarães. - 22'000 Zuschauer. - SR Hategan (ROU).
Penaltyschiessen: Maguire 0:1, Zuber 1:1; Barkley 1:2, Xhaka 2:2; Sancho 2:3, Akanji 3:3; Sterling 3:4, Mbabu 4:4; Pickford 4:5, Schär 5:5; Dier 5:6, Drmic (Pickford wehrt ab).
Schweiz: Sommer; Elvedi, Schär, Akanji; Mbabu, Fernandes (61. Zakaria), Xhaka, Freuler, Rodriguez (87. Drmic); Shaqiri (65. Zuber), Seferovic (113. Okafor).
England: Pickford; Alexander-Arnold, Gomez, Maguire, Rose (70. Walker); Dier, Delph (106. Barkley); Lingard (106. Sancho), Alli, Sterling; Kane (74. Wilson).
Bemerkungen: Schweiz ohne Mehmedi und Embolo (beide verletzt) sowie Lichtsteiner (nicht im Aufgebot). 2. Schuss von Kane an die Latte. 55. Schär lenkt Flanke von Rose an den eigenen Pfosten. 84. Tor von Wilson nach Konsultation der Videobilder annulliert. 117. Freistoss von Sterling an die Latte. Verwarnungen: 23. Rose (Foul). 26. Lingard (Foul). 116. Xhaka (Foul). (abu/sda)

Liveticker: 09.09 SUI – ENG

Schicke uns deinen Input
Schweiz
Schweiz
5:6
England
England
Petkovic im Interview
«Alle sind wir sehr müde. Es war ein sehr heisser Tag und nicht einfach zu spielen. Ein grosses Kompliment an die Spieler, was sie 120 Minuten geleistet haben. Über diese zwei Spiele hinweg hätten wir sicher mehr verdient. Leider muss schlussendlich einer verschiessen. Das nächste Mal werden wir besser sein.»
Schär ist am Ende seiner Kräfte
«Ich war am Ende, konnte mich irgendwie durchbeissen. Körperlich war ich auf Null. Das ging uns allen so. Wir merkten die lange Saison. Wir haben gekämpft bis zum Schluss. Wir haben versucht, das Maximal herauszuholen. Wir haben gekämpft, leider glücklos.»
Freuler steht Red und Antwort
«Am Schluss fehlte uns auch die Kraft, um vorne die richtigen Akzente zu setzen. Wir sind gut in die Partie gekommen, schlussendlich ist es im Penaltyschiessen immer Lotterie. Der dritte Platz wäre schön gewesen.»
Die zwölf Penaltys abgebildet

Die Grafik zeigt, dass bei Drmics Penalty die Wahrscheinlichkeit am Grössten war, dass er gehalten wird.
Das Penaltyschiessen im Video
von Cake9x
Alle Treffen.. nur die Schweizer Stürmer nicht..
Sommer zieht ziemlich erschöpft Bilanz
«Es war ein langer Nachmittag. Wir sind enttäuscht, wir wollten dieses Spiel gewinnen. Man braucht gegen solch gute Mannschaften auch Glück, welches leider im Penalty-Schiessen nicht auf unserer Seite war.»
Entry Type
England gewinnt im PenaltyschiessenSpielende
Die Schweiz beendet die erste Austragung der Nations League auf Platz 4. Im kleinen Final des Final Four in Portugal unterlag das Team von Vladimir Petkovic in Guimarães gegen England im Penaltyschiessen 5:6.

Den Entscheidung fiel mit dem letzten Schuss, als Josip Drmic an Englands Keeper Jordan Pickford scheiterte. Zuvor hatten alle elf Schützen getroffen.

Nach 120 Minuten hatte es 0:0 gestanden. In der regulären Spielzeit und in der Verlängerung war England das bessere Team gewesen. Der WM-Vierte von 2018 traf dreimal nur die Torumrandung.

Im Final trifft am Sonntagabend Gastgeber Portugal in Porto auf die Niederlande. (sda)
Entry Type
5:6Penaltyschiessen - Fehlschuss - Schweiz - Josip Drmic
Nein, Drmic verschiesst! Pickford ahnt die Ecke und pariert den halbhoch geschossenen Elfmeter.
Entry Type
5:6Penaltyschiessen - Treffer - England - Eric Dier
Dier verwandelt in die tiefe Ecke.
Entry Type
5:5Penaltyschiessen - Treffer - Schweiz - Fabian Schär
Schär trifft. Ziemlich zentral, ziemlich schwach geschossen, doch Pickford wird verladen vom Schweizer.
Entry Type
4:5Penaltyschiessen - Treffer - England - Jordan Pickford
Auch Pickford, der Goalie notabene, trifft ebenfalls.
Entry Type
4:4Penaltyschiessen - Treffer - Schweiz - Kevin Mbabu
Mbabu trifft äusserst präzise. Pickford ist zwar in der richtigen Ecke, doch er kommt nicht an den Ball.
Entry Type
3:4Penaltyschiessen - Treffer - England - Raheem Sterling
Sterling verwandelt. Sommer hat die Ecke wieder geahnt.
Entry Type
3:3Penaltyschiessen - Treffer - Schweiz - Manuel Akanji
Locker-flockig verwandelt Akanji in die hohe Ecke. Da gab es nichts zu halten.
Entry Type
2:3Penaltyschiessen - Treffer - England - Jadon Sancho
Nein, wie ärgerlich. Sommer ahnt die Ecke und ist am Ball dran, doch er kann den Treffer nicht verhindern.
Entry Type
2:2Penaltyschiessen - Treffer - Schweiz - Granit Xhaka
Xhaka nimmt nur wenig Anlauf und schiebt das Leder in die Ecke.
Entry Type
1:2Penaltyschiessen - Treffer - England - Ross Barkley
Frech verwandelt! Sommer springt früh ab, Barkley verlädt den Keeper und chippt den Ball lässig in die Maschen.
Entry Type
1:1Penaltyschiessen - Treffer - Schweiz - Steven Zuber
Zuber schweisst das Leder in die hohe Ecke. Pickford chancenlos.
Entry Type
0:1Penaltyschiessen - Treffer - England - Harry Maguire
Maguire verwandelt sicher, Sommer ist in der anderen Ecke.
Drmic?
von violetta la douce
Einmal mehr, die Schweiz spielt ohne Stürmer.

Wieso wartet der Trainer so lange, bis er Seferovic ENDLICH aus dem Spiel nimmt ?
🤦‍♂️
120'
Ein Elfmeterschiessen muss diese Partie entscheiden.
117'
Nächster Lattenknaller für die Engländer! Sterling schlenzt den Ball ans Aluminium. Es ist in dieser Partie bereits das vierte Mal, dass die Insulaner nur die Torumrandung treffen.
116'
Entry Type
Gelbe Karte - Schweiz - Granit Xhaka
Xhaka foult Sterling an der Grenze des Strafraums und kassiert dafür Gelb.
113'
Entry Type
Auswechslung - Schweiz
rein: Noah Okafor, raus: Haris Seferovic
Okafor gibt sein Debüt für die Nati. Seferovic geht raus.
110'
Ein Blitzkonter über Zakaria und Seferovic, doch letzterer hat seine zahlreichen Kisten hier in Portugal vergessen und vertändelt den Ball.
Und für die Frauen-WM

Hier die Parade von Yann Sommer nochmals im Video
106'
Entry Type
Auswechslung - England
rein: Jadon Sancho, raus: Jesse Lingard
Auch Lingard wird ausgewechselt, Sanco kommt für die letzten 15 Minuten.
von uicked
Schei sss Trihnkspiel, bin hacke dicht. . Dank füür dij Idee.
106'
Entry Type
Auswechslung - England
rein: Ross Barkley, raus: Fabian Delph
Southgate nimmt Delph runter, für ihn kommt Ross Barkley.
105'
Die erste Hälfte der Verlängerung ist durch, es gibt eine Mini-Pause.
102'
Missverständnis zwischen Mbabu und Seferovic. Da scheinen langsam auch die Kräfte zu schwinden.
99'
Riesenparade von Yann Sommer! Nach einer gefühlvollen Flanke kommt Alli zum Ball, doch Sommer kann dessen präzisen Kopfball gerade noch mit einer tollen Flugeinlage klären. Auch Sterlings Nachschuss kommt nicht am Schweizer Goalie vorbei.
97'
Erneut geht Sterling vergessen, doch seine Direktabnahme wird zum Rückpass für Yann Sommer. Der britische Flügelflitzer hatte definitiv schon bessere Tage erwischt.
«Geil, die lassen wir alle noch dreissig Minuten länger leiden»
von zellweger_fussballgott
Was hat sich echt der Schiri gedacht als er im Videostudium das Foul erkannte?
von Pana
We all are terrified, VAR's on fire
94'
Noch ärmer dran als alle Zuschauer: Der Praktikant, der da noch ein Highlights-Video dieser Partie zusammenschustern muss.
91'
Dreissig Minuten dauert dieses Spiel noch. Die Verlängerung hat begonnen.
von zellweger_fussballgott
"Es ist schön, wenn solche Sachen geahndet werden." R. M. Salzgeber

Nochmals 30 Minuten von diesem Spiel zu sehen, hat gar nichts schönes.
90'
So, es kommt zur viel gefürchteten Verlängerung. Einzig die Sonnenschutz-Manufakturen dürfen sich darüber freuen. In Guimaraes strahlt nach wie vor die Sonne.
Der Sarkasmus macht sich breit

90'
Als wären 30 Minuten Verlängerung nicht bereits genug, da packt Hategan, dieser Sadist, noch vier Minuten Nachspielzeit obendrauf. Werden die bei der FIFA pro gespielte Minute bezahlt oder was?
90'
Die Schweizer beissen sich am Strafraumrand der Engländer fest, Zuber kann dank Delphs gütiger Mithilfe flanken, Xhaka verpasst nur knapp. Sein Schuss wird geblockt.
Nun müssen wir wohl noch 30 Minuten mehr ertragen
von Cupsieger Maxi
die englischen fans haben recht.. VAR fu****g s**t
87'
Entry Type
Auswechslung - Schweiz
rein: Josip Drmic, raus: Ricardo Rodriguez
Drmic kommt auch noch zum Einsatz. Rodriguez beendet seinen Arbeitstag.
Das wird dir deine Leber nie verzeihen
von Ulmo Ocin
Bei jedem Vogel im TV ein Shot.
Deine schlimmsten Ängste werden VAR
von zellweger_fussballgott
Ruefer hofft noch auf den VAR... Bitte nicht sonst gibts nochmals 30 Minuten...
84'
Kein Tor für England! Nach einem Lattenkopfball von Dele Alli, einem möglichen Foul an Akanji würgt Wilson den Ball über die Linie. Doch Hategan überprüft mithilfe des VAR und aberkennt den Treffer wegen des Fouls am Schweizer Innenverteidiger.
Ja, bitte. Vorschläge?
von Ulmo Ocin
Können wir ein Trinkspiel machen?
81'
Vorschlag: Alle fünf Minuten wird ein Spieler durch einen Fan ersetzt. Je besoffener, desto besser.
Da drängen sich einige Kandidaten auf
von zellweger_fussballgott
Derweil zerfleischen die englischen Fans Delph auf Twitter. Ich wüsste bei den Schweizern nicht, welcher Spieler sich dafür anbieten würde. Zu viele auf jeden Fall.
77'
Halbchance Zuber, sein Schuss geht am Kasten vorbei und verbleibt als Randnotiz.
75'
Entry Type
Auswechslung - England
rein: Callum Wilson, raus: Harry Kane
Nächster Wechsel bei den Briten. Wilson kommt für Kane.
74'
Plötzlich kommt doch noch etwas Hektik auf. Mbabu soll Sterling geschubst haben, Hategan überprüft kurz auf dem Bildschirm. Da war nix.
73'
Dinge, die spannender sind als diese Partie:

- angeln
- jemandem beim Angeln zuschauen
- Farbe beim Trocknen zuschauen
Übrigens: Bei der Frauen-WM hat Jamaika gegen Brasilien einen Penalty gehalten
von Nelson Muntz
mal was spannendes zwischendurch
Er versucht wohl, das Spielniveau zu unterbieten
von Ulmo Ocin
Nervt euch Ruefer auch?
71'
Sterling, der Chancentod. Wunderbar wird er von Alli lanciert, doch seine Annahme lässt zu wünschen übrig. Elvedi macht seinen Stellungsfehler wieder gut und kann die Situation bereinigen.
70'
Entry Type
Auswechslung - England
rein: Kyle Walker, raus: Danny Rose
Danny Rose wird ausgewechselt, für ihn kommt Kyle Walker.
Ein Vorschlag, wenn nächstes Mal neue Regeln diskutiert werden

65'
Entry Type
Auswechslung - Schweiz
rein: Steven Zuber, raus: Xherdan Shaqiri
Shaqiri scheint Probleme an der Wade zu haben und muss ausgewechselt werden. Er wird durch Steven Zuber ersetzt.
63'
254:380, die Anzahl gespielter Pässe spricht klar für die Engländer.
61'
Entry Type
Auswechslung - Schweiz
rein: Denis Zakaria, raus: Edimilson Fernandes
Fernandes ist nach einem Tackling angeschlagen und wird durch Zakaria ersetzt.
60'
#SUIENG, das Geräusch, wenn der Ball wieder einmal äusserst knapp am Schweizer Kasten vorbeizischt.
Fast mehr Action als auf dem Platz
von zellweger_fussballgott
#suieng auf Twitter ist richtig amüsant, wie sich die Engländer über den Schiri und eigene Spieler aufregen. Man stelle sich Mal vor die wären Schweizer...
57'
Nun kommt auch die Schweiz zu einer tollen Chance. Shaqiri läuft sich frei und spielt den aufgerückten Xhaka an. Dieser zieht direkt ab, doch sein Schuss war etwas zu unplatziert.
55'
Viel Glück für die Nati! Eine Hereingabe von Rosewird von Schär noch abgefälscht und dann klatscht das Leder nach Sommers Riesenparade an den Pfosten.
54'
Wieder verpasst die Naturgewalt Harry Kane knapp, doch der Schiedsrichter hat noch ein Schubser des Engländers gesehen. Daher hätte der Treffer nicht gezählt.
51'
Mbabu ist der Aktivposten der Schweiz. Der Neo-Wolfsburger hat wieder viel Platz auf der rechten Seite, doch seine Hereingabe wird von den Engländern geklärt.
47'
Erstes Akton der Schweiz, Freuler versucht es aus der Distanz. Diese Aktion war dann aber doch mehr Semikolon statt Ausrufezeichen.
46'
Aufwachen, es geht weiter. Absolutes Highlight bislang: der Anstoss.
Wie wahr, wie wahr...
von zellweger_fussballgott
Wenn das Schweizer Highlight ein Dribbling von Edimilson Fernandes in der eigenen Hälfte gegen Delph ist...
Die Engländer nehmen, wie üblich, kein Blatt vor den Mund

von Nelson Muntz
45'
Entry Type
Ende erste Halbzeit
Hategan bittet zum Pausentee. Für die Zuschauer wohl in der Blechdose, denn anders tut man sich so ein Spiel nicht an.

Die Partie beginnt viel versprechend, zumindest für die Engländer. Denn Harry Kane trifft nach zwei Minuten nur die Latte. Auch in den restlichen 43 Minuten haben die Insulaner mehr von der Partie und verpassen durch Sterling zweimal nur knapp den Führungstreffer. Auf Schweizer Seite sind vielversprechende Abschlüsse Mangelware, Freuler und Shaqiri konnten mit ihren Schüssen Pickford nicht aus der Ruhe bringen.

Auffallend war, dass in der Schweizer Defensive oft die Zuordnung ungenügend war. So kam beispielsweise Dele Alli völlig ungedeckt zum Kopfball, der nur knapp über die Latte flog.
43'
Wieder drückt Mbabu auf die Tube und spielt Fernandes an, doch der legt sich das Leder etwas weit vor und die Engländer holen sich den Ball zurück.
42'
Die Schweiz steht nun deutlich tiefer als zu Beginn der Partie. Damit wird den Engländern der Spielaufbau etwas erleichtert.
39'
Xhaka lanciert Freuler, der dann etwas uneigensinnig den Ball Seferovic überlässt. Auch da fehlte am Ende etwas das Tempo und die Engländer können klären.
Dazu kommen einige unnötige Fehlpässe der Schweiz
von zellweger_fussballgott
Den Engländer gelingt es besser Druck auf den ballführenden Spieler auszuüben. Die Schweiz dagegen ist teilweise arg desorientiert in der Rückwärtsbewegung...
35'
Nächste gute Gelegenheit für die Engländer. Dele Alli kann völlig ungestört mit dem Kopf abschliessen, er verfehlt nur knapp. Da stimmte die Zuordnung überhaupt nicht.
32'
Mbabu lässt Rose alt aussehen, doch dann nimmt der Youngster etwas zu viel Tempo raus und der vielversprechende Angriff versandet.
29'
Wieder verpasst Sterling nur knapp. Der Stürmer wird von Alexander-Arnold lanciert und muss eigentlich nur noch den Fuss hinhalten. Erneut viel Glück für die Schweiz.
Die Engländer isolieren auch Xhaka und Shaqiri geschickt
von zellweger_fussballgott
Nach vorne ist das viel zu wenig. Bei einer Dreierkette müssen sich die Offensivkräfte mehr anbieten als dies bis anhin der Fall war. So haben unsere Innenverteidiger kaum Anspielstationen...
27'
Entry Type
Gelbe Karte - England - Jesse Lingard
Nächste Verwarnung für einen Engländer. Lingard steht Xhaka auf das Fussgelenk und wird folgerichtig bestraft.
26'
Wirklich warm wird man vom Schweizer Spiel noch nicht. Xhaka, ansonsten gefürchtet für seine Distanzschüsse, nimmt Mass. Doch sein Schuss kullert nur mit Mühe über die Grundlinie.
23'
Entry Type
Gelbe Karte - England - Danny Rose
Danny Rose grätscht Mbabu und den Ball, der Schweizer bleibt für einen Moment mit schmerzverzerrtem Gesicht liegen. Hategan verwarnt den Engländer.
18'
Delph packt den Presslufthammer aus, Fabian Schär ist der Leidtragende. Der Verteidiger kann aber weiterspielen.
14'
Nächste Topchance für die Engländer! Mit etwas Glück behaupten sich die Insulaner vor dem Strafraum. Dann wird Sterling in die Tiefe geschickt, doch Sommer verkürzt reaktionsschnell und unterbindet weitere englische Avancen.
11'
Nächste Chance für die Schweiz. Freuler zieht ausserhalb des Strafraums ab, doch sein Geschoss ist etwas zu unplatziert und stellt Pickford vor keine Probleme.
8'
Shaqiri befindet sich plötzlich in aussichtsreichster Position, doch der Kreativkopf in der Mannschaft entscheidet sich für den Pass in die Tiefe für Mbabu. Dessen Hereingabe wird von den Engländern geklärt.
5'
Nun wagt sich auch die Schweiz wieder in den Angriff, Shaqiris Schuss wird von Pickford pariert. Der Treffer hätte nicht gezählt, denn der Assistent hat die Fahne gehoben.
2'
Und dann brennt es lichterloh im Schweizer Strafraum! Harry Kane verschafft sich viel Freiraum und chippt den Ball an die Latte. Sommer sieht etwas unglücklich aus während seiner Odyssee im Sechzehner.
2'
Erstes «Schüsschen» für die Schweiz. Mbabu nimmt die Kugel mit dem schwächeren linken Fuss und zimmert das Leder in den portugiesischen Nachmittagshimmel.
1'
Entry Type
Spielbeginn
Los geht's! Hategan pfeift die Partie an, die Nati hat Anstoss.
Die Hymnen sind gesungen
Alles ist bereit für das Spiel um Platz Drei. Für die Engländer wird die Partie zu einem Heimspiel, es sind deutlich mehr britische Fans angereist.
Die Mannschaften betreten den Rasen
In wenigen Augenblicken geht es los. Zuerst lauschen wir dem Schweizer Psalm und der englischen Hymne «God Save the Queen».
Heute wird in Guimaraes gespielt
Die vorletzte Partie der Nations League wird im Estádio Dom Afonso Henriques ausgetragen, benannt nach dem ersten portugiesischen König. In der Arena haben etwas mehr als 30'000 Zuschauer Platz.
Picture dated 30 June 2003 shows the new Estadio D. Alfonso Henriques in Guimaraes, that will host games during the course of the EURO2004 soccer championship to be held in Portugal from 12 June until 04 July 2004. The groups for the Euro 2004 will be drawn in Lisbon on Sunday 30 November 2003.  (KEYSTONE/EPA/Joao Abreu Miranda)
Der einzige Treffer, als die die beiden Equipen aufeinandertrafen

Zeit, die Statistik ein bisschen zurecht zu schleifen

Auch Southgate stellt auf einigen Positionen um
Neu spielen Danny Rose und Eric Dier von Beginn an, Walker und Stones müssen mit der Ersatzbank Vorlieb nehmen. Auch Rice, Chilwell, Barkley, Rashford und Sancho sind nicht in der Startelf, stattdessen beginnen Gomez, Alli, Lingard, Alexander-Arnold und Captain Harry Kane. Viele zuvor geschonte Spieler der beiden CL-Finalisten Liverpool und Tottenham kommen damit zum erwarteten Einsatz.
Einige Änderungen bei der Schweiz
Vladimir Petkovic stellt um auf ein 3-4-2-1 und bringt als zusätzlichen Innenverteidiger Nico Elvedi. Weil Rodriguez und Mbabu ins Mittelfeld aufrücken, muss Steven Zuber auf der Bank Platz nehmen. Statt Zakaria spielt Edimilson Fernandes von Beginn an. Vorne stürmt wie immer Haris Seferovic.
Million mehr, Million weniger
Das Ziel der Schweiz war es, das Final Four zu gewinnen. Diesen Titel kann sie nach dem 1:3 gegen Portugal – es war die vierte Niederlage der Saison – nicht mehr holen. Im Spiel um Platz drei geht es gegen England in Guimarães am Sonntag ab 15 Uhr also nur noch um Ehre – und Geld. Neben der Antrittsprämie von 4,5 Millionen Euro gibt es für den Turnierdritten 3,5, für den Vierten 2,5 Millionen Euro.
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die Rekordspieler der Schweizer Nati

1 / 27
Die Rekordspieler der Schweizer Nati
quelle: imago / pressefoto baumann / imago / pressefoto baumann
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Betrinken und Beklagen mit Quentin

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Kommentar

Sind blondierte Nati-Haare wirklich so schlimm?

Die Schweizer Fussball-Welt ist in Aufregung: Zwei Tage nach dem mageren 1:1 gegen Wales im ersten EM-Spiel haben sich Captain Granit Xhaka und Manuel Akanji die Haare blondieren lassen. «Sie wollten damit ein Zeichen setzen», erklärte Adrian Arnold, Kommunikationschef des Schweizerischen Fussballverbandes.

Doch das ging offenbar nach hinten los. Die Nati-Fans bekunden in den Kommentarspalten der grossen Schweizer Online-Plattformen mehrheitlich ihren Unmut. Auch der «Tages-Anzeiger», der …

Artikel lesen
Link zum Artikel