DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Europa League, Achtelfinal-Rückspiele
Leverkusen – Villarreal 0:0 (Hinspiel: 0:2)
Valencia – Bilbao 2:1 (Hinspiel: 0:1)
Lazio Rom – Sparta Prag 0:3 (Hinspiel: 1:1)
Sevilla – Basel 3:0 (Hinspiel: 0:0)
Manchester United – Liverpool 1:1 (Hinspiel: 0:2)
Tottenham – Dortmund 1:2 (Hinspiel: 0:3)
Braga – Fenerbahce 4:1 (Hinspiel: 0:1)
Anderlecht – Donezk 0:1 (Hinspiel: 1:3)
Grosse Enttäuschung bei Bayer Leverkusen.<br data-editable="remove">
Grosse Enttäuschung bei Bayer Leverkusen.
Bild: EPA/dpa

Liverpool und Klopp schmeissen ManUnited aus der Europa League – auch Dortmund weiter, Leverkusen scheitert

17.03.2016, 21:0530.03.2016, 19:17

»» Hier geht's zum Spielbericht der Partie Basel – Sevilla

Das musst du gesehen haben

Dortmund ist dank dem 3:0-Sieg im Hinspiel gegen Tottenham schon vor der Partie quasi weiter, erst recht, als Pierre-Emerick Aubameyang nach 24 Minuten mit einem herrlichen Knaller zur Führung trifft.

streamable

Der Gabuner kann zwanzig Minuten vor Schluss nachdoppeln, kurz später trifft Heung-Min Son zum wertlosen Anschlusstor. Insgesamt zieht Dortmund mit einem Gesamtscore von 5:1 in die Viertelfinals ein.

Manchester United ist nach der Niederlage gegen Liverpool vor Wochenfrist (0:2) gefordert und geht per Penalty nach 32 Minuten in Führung. Youngster Anthony Martial versetzt Mignolet im Tor von Liverpool.

streamable

Der grosse Dämpfer folgt Sekunden vor der Pause als Philippe Coutinho für die Reds ausgleichen kann. Es ist die Vorentscheidung, weil ManUtd jetzt drei Tore für ein Weiterkommen benötigt und dies ohne Stürmerstar Rooney wie zu erwarten nicht hinbringt.

streamable

Für Bayer Leverkusen wiegt gegen Villarreal die 0:2-Hypothek aus dem Hinspiel zu schwer. Der Bundesligist verzeichnet zwar mehr Spielanteile als der Tabellenvierte der Primera Division, erarbeitet sich allerdings nur wenige gute Torchancen und scheitert zum vierten Mal in den letzten fünf Jahren in einem Europacup-Achtelfinal. Admir Mehmedi steht in der Startaufstellung Bayers, vermag aber keine Akzente zu setzen und wird nach einer Stunde ausgewechselt.

Bei Valencia sind nach der Hinspiel-Niederlage (0:1) gegen Athletic Bilbao Tore gefragt und ein solches gelingt bereits in der 13. Minute. Youngster Santi Mina staubt nach einem Schuss von Negredo ab.

streamable

Noch vor der Pause erhöht das Team von Gary Neville auf 2:0 – diesmal lässt Aderlan das Mestalla jubeln.

streamable

Nach 76 Minuten ist es dann Aritz Aduriz der für Bilbao das Anschlusstor markieren kann, sehenswert auch der Assist mit der Hacke von Raul Garcia. Aufgrund der Auswärtstorregel ist es auch die Entscheidung, Valencia scheitert somit bereits im Europa-League-Achtelfinal.

streamable

Lazio Rom und Sparta Prag haben sich im Hinspiel 1:1 unentschieden getrennt, im Rückspiel ist die Partie zur Pause bereits entschieden, die Tschechen führen dank Dockal, Krejci und Julis nach 45 Minuten mit 3:0.

streamable
streamable
streamable

(rst)

Die Telegramme

Tottenham Hotspur - Borussia Dortmund 1:2 (0:1). - 36'284 Zuschauer. -
Tore: 24. Aubameyang 0:1. 71. Aubameyang 0:2. 74. Son 1:2.
Bemerkung: Dortmund ohne Bürki (Ersatz).

Manchester United - Liverpool 1:1 (1:1). - 75'000 Zuschauer.
Tore: 32. Martial (Foulpenalty) 1:0. 45. Coutinho 1:1.

Bayer Leverkusen - Villarreal 0:0. - 23'000 Zuschauer.
Bemerkung: Leverkusen bis 59. mit Mehmedi.

Valencia - Athletic Bilbao 2:1 (2:0).
Tore 13. Santi Mina 1:0. 37. Santos 2:0. 76. Aduriz 2:1.

Lazio Rom - Sparta Prag 0:3 (0:3).
Tore: 10. Dockal 0:1. 12. Krejci 0:2. 44. Julis 0:3.

Anderlecht - Schachtar Donezk 0:1 (0:0). - 15'000 Zuschauer.
Tor: 93. Eduardo 0:1.
Bemerkungen: 84. Gelb-Rote Karte Kucher (Donezk/Foul). 87. Rote Karte Mbodji (Anderlecht/Tätlichkeit).

Sporting Braga - Fenerbahce Istanbul 4:1 (1:1). - 10'000 Zuschauer.
Tore: 11. Hassan 1:0. 45. Alper Potuk 1:1. 69. Josué (Handspenalty) 2:1. 74. Stoiljkovic 3:1. 83. Rafa Silva 4:1.
Bemerkung: 66. Gelb-Rote Karte gegen Mehmet Topal (Fenerbahce/Handspiel). 87. Rote Karte Alper Potuk (Fenerbahce/Foul). 97. Gelb-Rote Karte gegen Volkan Sen (Fenerbahce/Unsportlichkeit). (sda)

Die treusten Fussballer: Über 27 und immer für den gleichen Verein gespielt

1 / 30
Die treusten Fussballer: Über 27 und immer für den gleichen Verein gespielt
quelle: ap/ap / francisco seco
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Hol dir jetzt die beste News-App der Schweiz!

  • watson: 4,5 von 5 Sternchen im App-Store ☺
  • Tages-Anzeiger: 3,5 von 5 Sternchen
  • Blick: 3 von 5 Sternchen
  • 20 Minuten: 3 von 5 Sternchen

Du willst nur das Beste? Voilà:

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

1 Kommentar
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1
John Terry stösst Chelsea mit seinem fatalen Ausrutscher ins Tal der Tränen
21. Mai 2008: Im Champions-League-Final wird John Terry zum tragischen Helden. Chelseas Captain muss gegen Manchester United nur noch seinen Penalty reinmachen, um den «Blues» den lang ersehnten Henkelpott zu sichern. Doch Terry rutscht im dümmsten Moment aus.

In Moskau kommt es zum ersten rein englischen Champions-League-Final. Chelsea trifft im Luschniki-Stadion auf Manchester United. Für die «Blues» soll er endlich in Erfüllung gehen, der lang gehegte Traum, auf Europas Thron zu sitzen. Unzählige Millionen hatte der russische Besitzer Roman Abramowitsch seit dem Kauf 2003 in den englischen Traditionsklub gesteckt. Die Ausbeute blieb mässig: Lediglich zwei Meisterpokale und einen FA-Cup durfte man sich in fünf Jahren an der Stamford Bridge in die Vitrine stellen.

Zur Story