Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa08360954 A handout photo made available by Hertha BSC via City-Press GmbH shows Salomon Kalou of German Bundesliga soccer team Hertha BSC during a training session in Berlin, Germany, 13 April 2020.  EPA/Jan-Philipp Burmann / HANDOUT  HANDOUT EDITORIAL USE ONLY/NO SALES

Salomon Kalou wurde bei Hertha BSC suspendiert. Bild: EPA

Hertha-Star Kalou filmt, wie er Mitspielern die Hand gibt – und wird suspendiert

Hertha-Stürmer Salomon Kalou stellt bei Facebook ein brisantes Video ins Netz. Trotz Coronavirus gibt er mehreren Mitspielern in der Kabine wie selbstverständlich die Hand. Sein Klub Hertha BSC hat den 34-Jährigen nun suspendiert.



Der Bundesligist Hertha Berlin suspendiert Salomon Kalou mit sofortiger Wirkung.

Salomon Kalou hat mit einem Facebook-Video mehrere Corona-Vergehen beim Bundesligisten Hertha BSC sichtbar gemacht. Der ivorische Stürmer filmte sich bei Facebook auf dem Weg zum Training. In den Räumlichkeiten des Hauptstadtklubs angekommen, begrüsst Kalou mehrere Spielerkollegen und Mitarbeiter mit Handschlag.

«Salomon Kalou hat mit dem Video aus der Kabine gegen teaminterne grundlegende Regeln verstossen und ein Verhalten gezeigt, welches weder der Situation angemessen ist noch den Verhaltensregeln des Vereins entspricht»

Auszug aus der Mitteilung von Hertha BSC.

In der Umkleidekabine zeigt Kalou seine in einem Umschlag befindliche Gehaltsabrechung. Ein von der Kamera nicht eingefangener Spieler sagt, er solle die Abrechnung lieber überprüfen, es seien Unstimmigkeiten bei den Gehaltskürzungen der Profis aufgekommen. So seien bei Spielern wohl mehr als die vereinbarten 15 Prozent einbehalten worden.

abspielen

Das fast 10-minütige Facebook-Video von Salomon Kalou. Video: YouTube/Salatmix

Darauf meldet sich Kalous Sitznachbar Vedad Ibisevic zu Wort und sagt: «15? Mir wurden nur elf Prozent abgezogen.» Daraufhin entwickelt sich eine lebendige Diskussion unter den Spielern, ob der Verein sie «verarschen» wolle. Eine mögliche Erklärung für Ibisevics geringere Gehaltskürzung könnte darin liegen, dass der Bosnier im Gegenteil zu Kollegen wie Salomon Kalou Familienvater ist.

Kalou verlässt anschliessend die Kabine, um sich einem Corona-Test zu unterziehen. In einem Nebenraum macht ein Hertha-Mitarbeiter bei Verteidiger Jordan Torunarigha einen Abstrich und bemerkt, dass Kalou die Szene mit dem Handy filmt. Die Aufforderung «Sala, bitte, lösch das jetzt!» quittiert der Offensivspieler nur mit einem Lachen.

Bild

Jordan Torunarigha beim Corona-Test. bild: screenshot youtube

Auch nachdem Kalou darauf hingewiesen worden ist, dass das Video zu Problemen führen könnte, da es beweist, dass sich mehr als zwei Personen in dem Raum aufhalten, beendet der frühere Chelsea-Star den Livestream nicht. So dürfen die Zuschauer noch erfahren, dass Hertha sich bis zum morgigen Dienstag die Testergebnisse erhofft, um bei negativen Befunden am selben Tag wieder ins reguläre Mannschaftstraining einsteigen zu können.

DFL: «Absolut inakzeptabel»

Kalous Livestream kommt für die Deutsche Fussball Liga (DFL) im dümmsten Moment. Verzweifelt hofft der deutsche Profifussball, am Mittwoch nach der Konferenz von Bundeskanzlerin Angela Merkel mit den Ministerpräsidenten eine Genehmigung für die Wiederaufnahme der Bundesliga zu erhalten.

«Es tut mir leid, wenn ich mit meinem Verhalten den Eindruck erweckt habe, dass ich Corona nicht ernst nehme. Ich habe nicht wirklich nachgedacht und mich darüber gefreut, dass unsere Tests alle negativ waren.»

Salomon Kalou entschuldigt sich.

Der Politik wurde ein 41-seitiges Sicherheits- und Hygienekonzept vorgelegt, auf dessen Grundlage ein möglicher Liga-Neustart diskutiert werden soll. Darin wird natürlich auch höchste Priorität auf die Hygiene- und Abstandsregeln der Bundesregierung gelegt.

Das Kalou-Video ist nicht der erste Aufreger in den vergangenen Tagen. Zwei Spieler sowie ein Physiotherapeut des 1. FC Köln waren positiv auf Covid-19 getestet worden, danach hatte sich Kölns Birger Verstraete in einem TV-Interview über den bizarren Umgang mit der Corona-Pandemie echauffiert und sich ernsthaft Sorgen um seine vorerkrankte Lebensgefährtin gemacht. Tags darauf entschuldigte sich der Belgier in einer Klub-Mitteilung für seine Aussagen und bedauerte, dass er nicht zuvor mit seinen Fragen und Sorgen auf das medizinische Personal des Vereins zugekommen sei. (dsl/pre/zap/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Bayern und? Diese Klubs wurden schon deutscher Meister

Chefsache: Keine Fussball-Fans im Büro, bitte!

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

35
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
35Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Clank 05.05.2020 12:20
    Highlight Highlight Entlassen!? Wegen einem Video? Drehen denn jetzt eigentlich alle durch.
    Das Hauptproblem ist ja nicht das Video, sondern was in dort zu sehen ist und dafür ist der Klub und Verband verantwortlich. Ein Sicherheitskonzept sollte nicht nur auf den Papier gelten, sondern sollte auch in der Praxis umgesetzt werden. Wenn es mit Selbstdisziplin der Spieler nicht klappt (was gar nicht so einfach ist -> selbst Berset schüttelte an seiner PK vor laufender Kamera jemandem die Hand), dann braucht es halt Kontrollen.
    Dass man sich hier auf unbeabsichtigten Enthüller mit voller Härte stürzt, ist skandalös.
  • why_so_serious 05.05.2020 12:07
    Highlight Highlight Erschreckend, wie weit weg von der Realität solche Profis leben. In einer eigenen Blase.
    Deutschland stürzt in eine riesen Rezession mit Millionen Arbeitslosen und sie beschweren sich darüber, dass sie 11% weniger Lohn erhalten, was immer noch höher ist als der Durchschnitt.
    Hoffentlich trifft es diesen Sport mit Härte - so kann es nicht weitergehen
  • Stefan Morgenthaler-Müller 05.05.2020 07:40
    Highlight Highlight Ich kenne die Motivation von Kalou dahinter nicht, vielleicht gibt es Gründe, dass er das Video gemacht hat. Die anderen haben ihm ja auch die Hand gegeben.

    Wie auch immer, ich bin sicher, hätte Messi das gleiche getan, er wäre nicht gefeuert worden. Das gilt auch für Ronaldo, Lewandowski oder Mbappe. Wer für so etwas gefeuert wird, entscheidet sich an der Verzichtbarkeit für den Klub und nicht an der Handlung selber.
  • Snowy 05.05.2020 01:04
    Highlight Highlight Entlassen?! Wegen eines unbedachten Handschlags??!

    Sind wir eigentlich alle von Sinnen??!
    • Jekyll & Hyde 05.05.2020 01:57
      Highlight Highlight Salou stand schon im Winter auf der Abschussliste.....diese Einladung nimmt Hertha BSC natürlich mit freude an.....
    • Mia_san_mia 05.05.2020 03:57
      Highlight Highlight Ja gur, es ist scho ein bisschen mehr als der Handschlag, 😜
    • maxi #sovielfürdieregiongetan 05.05.2020 05:40
      Highlight Highlight naja geht doch nicht nur um den handschlag. der physio der den corona test mittels wangenabstrich macht, ohne schutzausrüstung, vermittelt auch nicht einen seriösen Eindruck. Dazu die Aufregung über die lächerliche lohnkürzungen. Das ganze Video ist ein Fiasko für Hertha und die DFL.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Maria Cardinale Lopez 05.05.2020 00:19
    Highlight Highlight Über Kalou muss man hier nicht diskutieren sein Getue ist indiskutabel und eines 34järigen nicht würdig.
    Was bedenklich ist, der Staff im Büro und die anderen Spieler klatschen ab als ob nichts wäre. Das Ibisevic auch noch mitspielt, zeugt auch nicht gerade von feiner Art.
    Niemand weisst irgendwenn zu Recht.
    Da Frage ich mich als Hobbyfussballer schon: die dürfen, wir nicht. Also wir dürfen schon aber lest selbst.
    Dies ist nicht unter normalen Bedingungen möglich.
    Benutzer Bild
  • Badummtsss 04.05.2020 20:59
    Highlight Highlight Man kann aber auch alles pushen ohne Ende. Ich geb meinen Kollegen auch die Hand. Verhaftet mich doch🙄.
    • pontifex_maximus 05.05.2020 07:31
      Highlight Highlight Warum machst du das? Bist du zu cool um dich an die Regeln zu halten?
    • Badummtsss 05.05.2020 08:31
      Highlight Highlight Haha. Nein aus Reflex, weil mein Umfeld auch mir die Hand gibt.
    • Badummtsss 05.05.2020 08:41
      Highlight Highlight Und natürlich um die Bünzlis wütend zu machen😎.
      Nei. ernsthaft. Schauen wir wegen der Corona Situation den wahren Problemen der Welt nicht weg?
      Tausende Kinder sterben durch Hunger, Tausende Sterben in Kriegen, Tausende werden vergewaltigt. Und wir regen uns auf wenn sich jemand die Hand gibt.
      Ich hab die Schnauze voll von dieser Gesellschaft.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Rosesarered 04.05.2020 20:56
    Highlight Highlight Hä..? Aber die anderen geben doch auch wie selbstverständlich die Hand zurück.. 🤔
    • maljian 04.05.2020 21:10
      Highlight Highlight Hab ich mich auch erst gefragt und dann überlegt, dass das auch ne Reflexhandlung sein könnte. Wobei ich da momentan wirklich eher den drang habe, meine 2 Meter Abstand zu halten
    • DerPrimat 05.05.2020 00:52
      Highlight Highlight Es sieht eher so aus, also würden die Regeln bei Herta gar nicht eingehalten werden.
  • c_meier 04.05.2020 19:59
    Highlight Highlight Hertha und facebook werden diese Saison keine Freunde mehr... 😂
    • Mia_san_mia 05.05.2020 03:57
      Highlight Highlight Definitiv nicht 😂
  • G.Oreb 04.05.2020 19:29
    Highlight Highlight Viel schlimmer finde ich eigentlich dass er damit unbeabsichtigt auf die grösstmöglichen Missstände aufmerksam gemacht hat, und das einzige was der Verband zu sagen hat ist “Du bist gefeuert?”

    Das ist das bedenkliche an der ganzen Sache...
    • Militia 04.05.2020 21:02
      Highlight Highlight Bedenklich finde ich eher, dass einer monatelang in einer Blase leben kann oder einfach grundsätzlich noch nicht begriffen hat um was es geht...
    • Team Insomnia 04.05.2020 23:22
      Highlight Highlight Welcher Verband?
  • Zanzibar 04.05.2020 18:56
    Highlight Highlight Als Konsequenz daraus die Meisterschaft mal bis in den Herbst hinein unter- oder abbrechen. Keine Ausnahmeregelung für die Fussballer in Deutschland! Als Verein würde ich Spieler wie Kalou oder Ibisevic freistellen und keinen Lohn mehr bezahlen. Wenn der Greenkeeper oder die Sekretärin auf der Geschäftsstelle jammern könnte ich das noch nachvollziehen, aber nicht bei den Topverdienern.
    • Raembe 04.05.2020 19:32
      Highlight Highlight Eine Freistellung ohne Lohnzahlung wäre illegal. Hertha hat ihn ja jetzt per sofort entlassen.
  • maxi #sovielfürdieregiongetan 04.05.2020 18:49
    Highlight Highlight herrlich, können wir den Zirkus endlich beenden?
    Benutzer Bild
    • Mario Conconi 04.05.2020 20:53
      Highlight Highlight Welchen Zirkus meinst du genau? Sind aktuell viele auf Tournee
    • maxi #sovielfürdieregiongetan 05.05.2020 06:10
      Highlight Highlight Das was Die Dfl Uefa fa usw veranstaltet. Fussball Saison annulieren jetzt!
    • Mario Conconi 06.05.2020 11:33
      Highlight Highlight Ach diesen Zirkus. Ja dieser Zirkus sollte seine Zelte abbrechen!! 🎪 🤹‍♂️
  • Varanasi 04.05.2020 18:03
    Highlight Highlight Hertha BSC:

    Klinsmann: keiner kann auf Facebook so viel Schaden anrichten wie ich.
    Kalou: Hold my beer!

    • Mia_san_mia 05.05.2020 03:58
      Highlight Highlight @Varanasi: 😂👍🏻
  • 34RS90 04.05.2020 17:52
    Highlight Highlight Fussballer..
  • Orfeo 04.05.2020 17:36
    Highlight Highlight Der hat sicher was in den Beinen, aber sicher nicht viel im Kopf.

Unvergessen

Ausgerechnet Burri trifft – und dann ist das legendäre Wankdorf-Stadion Geschichte

7. Juli 2001: Die Young Boys und Lugano bestreiten das letzte Spiel im alten Wankdorf-Stadion. Die Partie endet 1:1 – Reto Burri erzielte das letzte Tor in der Kultstätte. Einen Monat später wurde der Mythos Wankdorf gesprengt.

Das letzte Spiel! 22'200 Zuschauer kamen zur Dernière, unter ihnen der deutsche Ehrenspielführer Uwe Seeler und Ottmar Walter, ein Weltmeister von 1954. Gerhard Schröder, der Kanzler, entsandte eine Trauerbotschaft.

Reto Burri, der letzte Torschütze, erzählt, dass er «heute noch auf dieses letzte Tor im Wankdorf angesprochen wird». Die YB-Fans hätten sich womöglich einen anderen letzten Torschützen gewünscht. Burri war bei den Fans nicht beliebt. Manchmal hätte er sogar Angst gehabt, von …

Artikel lesen
Link zum Artikel