Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
AARAU, 11.07.2015 - Impression vom Discovery Saturday am Gigathlon 2015 in Aarau. 

copyright by gigathlon.ch & www.steineggerpix.com / photo by thomi studhalter

+++  NO RESALE / NO ARCHIVE  +++

So, Leute, faul rumliegen ist jetzt nicht mehr: Am Weekend findet der Gigathlon statt.
Bild: www.steineggerpix.com

Gigathlon

5 Millionen Höhenmeter, 5 Tonnen Essen und 8 Monate Dauersport: 11 massive Fakten zum Gigathlon

Unter dem Motto «Just Massive» findet am Samstag und Sonntag der 14. Gigathlon statt. Beim nicht nur aufgrund seiner Vielseitigkeit härtesten Sportevent der Schweiz leisten die Athleten Beeindruckendes. Imposant – oder eben massiv – sind auch diese elf Fakten.



5 Tonnen

Die Teilnehmer am Gigathlon verschlingen vom Freitagabend bis am Sonntag rund 5 Tonnen Lebensmittel. Verteilt wird das alles auf 5500 Frühstück- und Lunch-Bags, sowie 8000 Nachtessen. Zehn Gigathleten haben sich für Allergiker-Menüs angemeldet, 38 möchten sich während dem Gigathlon rein vegetarisch ernähren.

Rund 5500 Portionen an fester Nahrung gehen taeglich aus der Athleten und Betreuer Kueche das Swisspower Gigathlon wie hier bei der 2.Etappe von Interlaken vom Dienstag den 9.Juli 2002.  (KEYSTONE/Urs Flueeler)

Sportlernahrung. Fünf Tonnen gibt's davon am Gigathlon.
Bild: KEYSTONE

11 Nationen

Athleten aus elf verschiedenen Ländern nehmen am Gigathlon teil. Neben der Schweiz sind dies: Österreich, Belgien, Deutschland, Dänemark, Italien, Holland, Norwegen, Slowenien, Schweden und Tschechien, wo der nächste Gigathlon vom 2. bis 4. September stattfinden wird.

Der einzige Athlet übrigens, der bisher sämtliche 13 Gigathlons als Single Man absolvierte, ist Bidu Baumgartner aus Mirchel BE. Der älteste Athlet ist Paul Beck (Fünferteam, geboren 1948 aus Jegenstorf BE), der jüngste ist der Einzelteilnehmer Andreas Seiler aus Brig (1995).

AARAU, 12.07.2015 - Sieger Single Men Gigathlon 2015: RAmon Krebs (1.), Michael Achermann (2.) und Gabriel Lombriser (3). Ziel der 2. Etappe Historic Sunday am Gigathlon 2015 in Aarau. 

copyright by gigathlon.ch & www.steineggerpix.com / photo by thomi studhalter

+++  NO RESALE / NO ARCHIVE  +++

Die Sieger von 2015: Ramon Krebs (1./Mitte), Michael Achermann (2.) und Gabriel Lombriser (3). Bild: www.steineggerpix.com

Favoriten sind bei den Männern Titelverteiger Ramon Krebs (Belp) und Michael Achermann (Stans), bei den Frauen musste Titelverteidigerin Nina Brenn (Flims) verletzt Forfait erklären. Damit wird Sybille Burch (Ittingen) zur Favoritin. 

396 Kilometer

Verteilt auf zwei Tage und fünf Sportarten (Schwimmen, Laufen, Rennvelo, Mountainbike und Inlineskaten) legen die Athleten fast 400 Kilometer zurück. Am «Sabato Ticinese» sind es 200 Kilometer, am «Ürner Suntig» deren 196. Würden die Athleten die gleiche Strecke ab Tenero TI in Richtung Adria zurücklegen: Sie würden im schönen Venedig ankommen und könnten durch die herrlichen Kanäle gondeln.

Bild

600 Teams

Den Gigathlon kann man als Einzelstarter, im Couple oder im Fünferteam bestreiten. 600 Teams sind gemeldet, Einzelstarter treten 110 an. Das macht insgesamt rund 2500 Gigathleten und Supporter, die von über 1000 Volunteers unterstützt werden. Geschlafen wird in 1000 Zelten, 150 Campern/Wohnmobilen und mit 500 Hotelübernachtungen.

Uebersicht des Gigathlon Camps vor dem Gigathlon in Aarau am Freitag, 10. Juli 2015. (KEYSTONE/Nick Soland)

Für einige ebenfalls eine Herausforderung: sich im Zelt von den sportlichen Strapazen erholen.
Bild: KEYSTONE

6000 Stunden Dauersport

Die Athleten werden während den zwei Tagen zusammen insgesamt rund 6000 Stunden Sport betreiben. Das sind 250 Tage ohne Unterbruch, also rund acht Monate.

Gigathlon live erleben

Wie bereits im letzten Jahr ist watson erneut Medienpartner vom Gigathlon. Wer das Spektakel live vor Ort erleben möchte, findet hier alle wichtigen Informationen. Alle anderen können sich mit dem Liveticker praktisch rund um die Uhr über die aktuellen Geschehnisse informieren.

8840 Höhenmeter

8840 Höhenmeter. Das entspricht ziemlich genau von der Meereshöhe einmal auf den Mount Everest (8'848). Oder wer sich das nicht so vorstellen kann: Von der Schwägalp siebenmal auf den Säntis hinauf.

epa04868057 The world's largest Swiss flag is pictured at the ruggedly rock face of the mountain Saentis in Schwaegalp, eastern Switzerland, 31 July 2015.  The flag measures 80 meters to 80 meters and is the world's largest Swiss flag ever made. Saturday, 01 August, Switzerland is celebrating the national holiday.  EPA/PASCAL BLOCH

Von der Schwägalp auf den Säntis: 1224 Höhenmeter.
Bild: EPA/KEYSTONE

17'000 Liter Getränke

Während den zweieinhalb Tagen werden 17'000 Liter Getränke an Sportler, Supporter und Helfer ausgeschenkt. Je nach Wetter werden zudem rund 4500 Liter isotonische Getränke verbraucht.

HANDOUT - Die Getraenkeherstellerin Rivella blickt auf ein erfolgreiches 2013 zurueck. Zum Gruppenwachstum beigetragen haben Produkteinfuehrungen und einmal mehr das Auslandgeschaeft. Auch die Michel-Fruchtgetraenke konnten stark zulegen. Im Bild: Teilnehmer des Gigathlon loeschen ihren Durst mit Rivella. Weiterer Text unter www.photopress.ch/image/rivella/aktuell/geschaeftsgang+2013. (PHOTOPRESS/Andre Albrecht)

17'000 Liter Getränke werden ausgeschenkt, so wie hier am Gigathlon 2013.
Bild: PHOTOPRESS

22'000–24'000 Energie-Riegel

2500 Athleten und Supporter verbrauchen während den beiden Wettkampftagen (je nach Wetter) 22'000 bis 24'000 Energie-Riegel. Das macht knapp zehn pro Person – wobei die Supporter natürlich sehr wenige davon selber runterdrücken werden.

sponser

Energie-Riegel, Shots und Gels: Das lässt bei Gigathleten das Herz höher schlagen.
bild: watson

30'000 Transporte

Hauptstandort des Gigathlons ist Erstfeld. Start am Samstag aber in Tenero, am Sonntag in Flüelen am Urnersee. Die Athleten werden dafür mit der Bahn transportiert. Die SBB führen total gut 30'000 Personen sowie Velo-/Bike-Transporte durch. 

237'600 Kilometer total

Alle Athleten zusammen legen am Wochenende eine Strecke von 237'600 Kilometer zurück. Das entspricht ca. sechsmal der Umrundung der Welt am Äquator.

5'304'000 Höhenmeter total

Insgesamt werden die Athleten unglaubliche 5'304'000 Höhenmeter abspulen. Das ist zwar schwer in eine fassbare Grösse zu fassen, aber wir versuchen es mal hiermit: Während 15,5 Jahren müsste jemand jeden Tag von Airolo (1175 m) hinauf zum Gotthardpass (2106 m).

Via Tremola, the old serpentine mountain pass road to the Gotthard mountain pass, near Airolo, Switzerland, pictured on August 10, 2012. (KEYSTONE/Gaetan Bally)

Die Tremola, das letzte Stück von Airolo zum Gotthardpass. Bild: KEYSTONE

Gigathlon 2015: Das sind die besten Bilder

Das könnte dich auch interessieren

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

9
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

59
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

45
Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

91
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

121
Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

113
Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

86
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

376
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

148
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

9
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

59
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

45
Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

91
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

121
Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

113
Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

86
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

376
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

148
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

Themen
5
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
5Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • retofit 10.06.2016 15:19
    Highlight Highlight Was um Himmels Willen wollen die Teilnehmer wem beweisen?
  • Cyrill Kobler 10.06.2016 09:48
    Highlight Highlight Das Duzend ist voll: Die Slovakei ist beim Gigathlon auch dabei. Somit sind es 12 Länder. :)
  • blobb 09.06.2016 18:18
    Highlight Highlight 450 Zwölf-Tonnen-Lastwagen für 5 Tonnen Lebensmittel. Nicht gerade umweltfreundlich.
    Machen die einen eigenen Lastwagen-Gigathlon? Fährt da ein einzelner, 450mal hin und her oder haben sich 450 Fahrer angemeldet?
    • Reto Fehr 09.06.2016 19:49
      Highlight Highlight Die Zahlen waren zu hoch für mich, da hatte sich ein Fehler eingeschlichen. Merci.
  • Mrum 09.06.2016 17:44
    Highlight Highlight Hä? 450 Lastwagen für 5 Tonnen Essen? 11 Kg pro Lastwagen? Mathematik?

10 Fragen und Antworten zum Gigathlon, der am Wochenende in Zürich stattfindet

Wenn am Samstagmorgen noch die Vögel zwitschern, startet in Zürich der Gigathlon. An zwei Tagen ist die grösste Schweizer Stadt das Zentrum des Multi-Sport-Anlasses. watson ist mit einem Fünfer-Team am Start.

Ein sogenannter Multi-Sport-Anlass. Man könnte auch sagen: ein von drei auf fünf Disziplinen ausgebauter Triathlon. In diesem Jahr mit den Sportarten Schwimmen, Laufen, Rennvelo, Mountainbike und Trailrun. Letzteres ersetzt am Gigathlon Inlineskating und ist ein Lauf, der nicht nur über Wege führt, sondern auch durchs Wasser, über Brücken, Treppen hoch und runter, quer durch Zürich.

Der Startschuss fällt am Samstagmorgen um 5 Uhr. Es stehen zwei Wettkampftage auf dem Programm: Der «Metropolitan …

Artikel lesen
Link zum Artikel