Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
AARAU, 11.07.2015 - Impression vom Discovery Saturday am Gigathlon 2015 in Aarau. 

copyright by gigathlon.ch & www.steineggerpix.com / photo by thomi studhalter

+++  NO RESALE / NO ARCHIVE  +++

So, Leute, faul rumliegen ist jetzt nicht mehr: Am Weekend findet der Gigathlon statt.
Bild: www.steineggerpix.com

Gigathlon

5 Millionen Höhenmeter, 5 Tonnen Essen und 8 Monate Dauersport: 11 massive Fakten zum Gigathlon

Unter dem Motto «Just Massive» findet am Samstag und Sonntag der 14. Gigathlon statt. Beim nicht nur aufgrund seiner Vielseitigkeit härtesten Sportevent der Schweiz leisten die Athleten Beeindruckendes. Imposant – oder eben massiv – sind auch diese elf Fakten.



5 Tonnen

Die Teilnehmer am Gigathlon verschlingen vom Freitagabend bis am Sonntag rund 5 Tonnen Lebensmittel. Verteilt wird das alles auf 5500 Frühstück- und Lunch-Bags, sowie 8000 Nachtessen. Zehn Gigathleten haben sich für Allergiker-Menüs angemeldet, 38 möchten sich während dem Gigathlon rein vegetarisch ernähren.

Rund 5500 Portionen an fester Nahrung gehen taeglich aus der Athleten und Betreuer Kueche das Swisspower Gigathlon wie hier bei der 2.Etappe von Interlaken vom Dienstag den 9.Juli 2002.  (KEYSTONE/Urs Flueeler)

Sportlernahrung. Fünf Tonnen gibt's davon am Gigathlon.
Bild: KEYSTONE

11 Nationen

Athleten aus elf verschiedenen Ländern nehmen am Gigathlon teil. Neben der Schweiz sind dies: Österreich, Belgien, Deutschland, Dänemark, Italien, Holland, Norwegen, Slowenien, Schweden und Tschechien, wo der nächste Gigathlon vom 2. bis 4. September stattfinden wird.

Der einzige Athlet übrigens, der bisher sämtliche 13 Gigathlons als Single Man absolvierte, ist Bidu Baumgartner aus Mirchel BE. Der älteste Athlet ist Paul Beck (Fünferteam, geboren 1948 aus Jegenstorf BE), der jüngste ist der Einzelteilnehmer Andreas Seiler aus Brig (1995).

AARAU, 12.07.2015 - Sieger Single Men Gigathlon 2015: RAmon Krebs (1.), Michael Achermann (2.) und Gabriel Lombriser (3). Ziel der 2. Etappe Historic Sunday am Gigathlon 2015 in Aarau. 

copyright by gigathlon.ch & www.steineggerpix.com / photo by thomi studhalter

+++  NO RESALE / NO ARCHIVE  +++

Die Sieger von 2015: Ramon Krebs (1./Mitte), Michael Achermann (2.) und Gabriel Lombriser (3). Bild: www.steineggerpix.com

Favoriten sind bei den Männern Titelverteiger Ramon Krebs (Belp) und Michael Achermann (Stans), bei den Frauen musste Titelverteidigerin Nina Brenn (Flims) verletzt Forfait erklären. Damit wird Sybille Burch (Ittingen) zur Favoritin. 

396 Kilometer

Verteilt auf zwei Tage und fünf Sportarten (Schwimmen, Laufen, Rennvelo, Mountainbike und Inlineskaten) legen die Athleten fast 400 Kilometer zurück. Am «Sabato Ticinese» sind es 200 Kilometer, am «Ürner Suntig» deren 196. Würden die Athleten die gleiche Strecke ab Tenero TI in Richtung Adria zurücklegen: Sie würden im schönen Venedig ankommen und könnten durch die herrlichen Kanäle gondeln.

Bild

600 Teams

Den Gigathlon kann man als Einzelstarter, im Couple oder im Fünferteam bestreiten. 600 Teams sind gemeldet, Einzelstarter treten 110 an. Das macht insgesamt rund 2500 Gigathleten und Supporter, die von über 1000 Volunteers unterstützt werden. Geschlafen wird in 1000 Zelten, 150 Campern/Wohnmobilen und mit 500 Hotelübernachtungen.

Uebersicht des Gigathlon Camps vor dem Gigathlon in Aarau am Freitag, 10. Juli 2015. (KEYSTONE/Nick Soland)

Für einige ebenfalls eine Herausforderung: sich im Zelt von den sportlichen Strapazen erholen.
Bild: KEYSTONE

6000 Stunden Dauersport

Die Athleten werden während den zwei Tagen zusammen insgesamt rund 6000 Stunden Sport betreiben. Das sind 250 Tage ohne Unterbruch, also rund acht Monate.

Gigathlon live erleben

Wie bereits im letzten Jahr ist watson erneut Medienpartner vom Gigathlon. Wer das Spektakel live vor Ort erleben möchte, findet hier alle wichtigen Informationen. Alle anderen können sich mit dem Liveticker praktisch rund um die Uhr über die aktuellen Geschehnisse informieren.

8840 Höhenmeter

8840 Höhenmeter. Das entspricht ziemlich genau von der Meereshöhe einmal auf den Mount Everest (8'848). Oder wer sich das nicht so vorstellen kann: Von der Schwägalp siebenmal auf den Säntis hinauf.

epa04868057 The world's largest Swiss flag is pictured at the ruggedly rock face of the mountain Saentis in Schwaegalp, eastern Switzerland, 31 July 2015.  The flag measures 80 meters to 80 meters and is the world's largest Swiss flag ever made. Saturday, 01 August, Switzerland is celebrating the national holiday.  EPA/PASCAL BLOCH

Von der Schwägalp auf den Säntis: 1224 Höhenmeter.
Bild: EPA/KEYSTONE

17'000 Liter Getränke

Während den zweieinhalb Tagen werden 17'000 Liter Getränke an Sportler, Supporter und Helfer ausgeschenkt. Je nach Wetter werden zudem rund 4500 Liter isotonische Getränke verbraucht.

HANDOUT - Die Getraenkeherstellerin Rivella blickt auf ein erfolgreiches 2013 zurueck. Zum Gruppenwachstum beigetragen haben Produkteinfuehrungen und einmal mehr das Auslandgeschaeft. Auch die Michel-Fruchtgetraenke konnten stark zulegen. Im Bild: Teilnehmer des Gigathlon loeschen ihren Durst mit Rivella. Weiterer Text unter www.photopress.ch/image/rivella/aktuell/geschaeftsgang+2013. (PHOTOPRESS/Andre Albrecht)

17'000 Liter Getränke werden ausgeschenkt, so wie hier am Gigathlon 2013.
Bild: PHOTOPRESS

22'000–24'000 Energie-Riegel

2500 Athleten und Supporter verbrauchen während den beiden Wettkampftagen (je nach Wetter) 22'000 bis 24'000 Energie-Riegel. Das macht knapp zehn pro Person – wobei die Supporter natürlich sehr wenige davon selber runterdrücken werden.

sponser

Energie-Riegel, Shots und Gels: Das lässt bei Gigathleten das Herz höher schlagen.
bild: watson

30'000 Transporte

Hauptstandort des Gigathlons ist Erstfeld. Start am Samstag aber in Tenero, am Sonntag in Flüelen am Urnersee. Die Athleten werden dafür mit der Bahn transportiert. Die SBB führen total gut 30'000 Personen sowie Velo-/Bike-Transporte durch. 

237'600 Kilometer total

Alle Athleten zusammen legen am Wochenende eine Strecke von 237'600 Kilometer zurück. Das entspricht ca. sechsmal der Umrundung der Welt am Äquator.

5'304'000 Höhenmeter total

Insgesamt werden die Athleten unglaubliche 5'304'000 Höhenmeter abspulen. Das ist zwar schwer in eine fassbare Grösse zu fassen, aber wir versuchen es mal hiermit: Während 15,5 Jahren müsste jemand jeden Tag von Airolo (1175 m) hinauf zum Gotthardpass (2106 m).

Via Tremola, the old serpentine mountain pass road to the Gotthard mountain pass, near Airolo, Switzerland, pictured on August 10, 2012. (KEYSTONE/Gaetan Bally)

Die Tremola, das letzte Stück von Airolo zum Gotthardpass. Bild: KEYSTONE

Gigathlon 2015: Das sind die besten Bilder

Das könnte dich auch interessieren

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Joe Biden setzt auf weiblich Stimmen

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Gigathlon

Peter Gerber und Daniela Schwarz sind Sieger – ein Antrag am Gigathlon😍

Jahr für Jahr nehmen Sportlerinnen und Sportler den Gigathlon in Angriff. 2019 findet dieser in Sarnen statt und führt von dort über Luzern, Brunnen und Engelberg durch die gesamte Innerschweiz. Die Gigathleten sind dabei nicht nur zu Fuss, sondern auch schwimmend, mit dem Mountain Bike und dem Fahrrad unterwegs.

Artikel lesen
Link zum Artikel