meist klar-1°
DE | FR
13
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Sport
Hopp Schwiiz Kanada

WM 2022: Mutiges Kanada wird nicht belohnt – Belgien feiert ersten Sieg

Canada defender Steven Vitoria (5) consoles forward Alphonso Davies (19) after their loss to Belgium in a World Cup group F soccer match between Belgium and Canada at the Ahmad Bin Ali Stadium in Al R ...
Ein enttäuschter Alphonso Davies (rechts) mit Teamkollege Steven Vitoria nach der knappen Niederlage im Startspiel.Bild: keystone
Hopp Schwiiz Kanada

Mutige Kanadier werden nicht belohnt – Belgien fährt knappen ersten Sieg ein

Belgien gewinnt in der Gruppe F gegen ein mutiges Kanada 1:0. Michy Batshuayi schiesst kurz vor der Pause den einzigen Treffer, der die Weltnummer 2 an die Spitze der Gruppe bringt.
23.11.2022, 19:1523.11.2022, 22:54

Kanada gehört zu den exotischen Mannschaften dieser WM. Denn die Nordamerikaner sind in Katar erst zum zweiten Mal überhaupt an einer Weltmeisterschaft dabei. Seit der Premiere 1986 in Mexiko sind 36 Jahre vergangen. Dass das Team bei der Rückkehr auf die Weltbühne eher eine zurückhaltende und abwartende Taktik wählen würde, gerade im Duell mit Belgien, der aktuellen Weltnummer 2, hätte niemanden überrascht. Doch Coach John Herdman entschied sich für eine andere Herangehensweise. Eine mutige, offensive.

Bildnummer: 00135136 Datum: 09.06.1986 Copyright: imago/Norbert Schmidt
Oleg Blochin (Sowjetunion) beim Duell um den Ball gegen den Kanadier James (li.); Blokhin, Nationalmannschaft, Nationalteam, Na ...
Lange ist es her: Kanada an der Weltmeisterschaft 1986 im Einsatz gegen Oleg Blochin und die Sowjetunion.

Die Kanadier attackierten die Belgier früh, störten den Spielaufbau und kombinierten sich immer wieder gefällig in Abschlussposition. Als Tajon Buchanan in der neunten Minute einen Schuss in Richtung Thibaut Courtois im Tor der Belgier abgab, prallte der Ball an den ausgestreckten Arm Yannick Carrascos, sodass Schiedsrichter Janny Sikazwe nach Konsultation des Videos auf Penalty für die Kanadier entschied. Doch Alphonso Davies, als Bayern-Akteur der Star im Team der Kanadier, scheiterte mit seinem schwach getretenen Versuch an Courtois und vergab die Chance auf einen Eintrag in die Geschichtsbücher.

Mit einem Treffer wäre Davies zum ersten Torschützen der kanadischen WM-Geschichte geworden. Denn bei der Premiere 1986 war Kanada sieg- und torlos geblieben. Es blieb die beste Möglichkeit für die Kanadier, wobei in zwei strittigen Szenen danach durchaus auch auf Penalty hätte entschieden werden können.

Auch das Schussverhältnis von 21:9 zugunsten Kanadas zeigt, wer in der Partie mehrheitlich die Oberhand hatte. Es zeigt aber auch das grösste Manko der Nordamerikaner. Die Effizienz. Als Michy Batshuayi kurz vor der Pause die erste gute Chance der weitgehend enttäuschenden Belgier in ein Tor ummünzte, bewies der Stürmer von Fenerbahce Istanbul, dass ihm ebendiese Effizienz hingegen eigen ist.

Basels Liam Millar konnte ab der 81. Minute mittun für die Kanadier, die am Sonntag auf Vize-Weltmeister Kroatien treffen.

Das Telegramm

Belgien - Kanada 1:0 (1:0) Ahmad bin Ali Stadium, Al Rayyan. - 40'432 Zuschauer. - SR Sikazwe (Sambia).
Tor: 44. Batshuayi 1:0.
Belgien: Courtois; Dendoncker, Alderweireld, Vertonghen; Castagne, Tielemans (46. Onana), Witsel, Eden Hazard (62. Trossard), Carrasco (46. Meunier); Batshuayi (78. Openda), De Bruyne.
Kanada: Borjan; Johnston, Vitoria, Miller; Laryea (74. Adekugbe), Hutchinson (58. Koné), Eustaquio (81. Osorio), Davies; Buchanan (81. Millar), David, Hoilett (58. Larin).
Bemerkungen: Belgien ohne Lukaku (verletzt). Kanada komplett. 11. Davies scheitert mit Penalty an Courtois. Verwarnungen: 9. Carrasco, 53. Meunier, 56. Onana, 81. Davies, 83. Johnston. (rst/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die höchsten Siege an Fussball-Weltmeisterschaften

1 / 22
Die höchsten Siege an Fussball-Weltmeisterschaften
quelle: keystone / noushad thekkayil
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

«Es tut jetzt noch weh» – unsere ersten WM-Erinnerungen

Video: watson

Das könnte dich auch noch interessieren:

13 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
13
Ausgebooteter Ronaldo – erst fröhlich mitgejubelt, dann gefrustet abgerauscht
Cristiano Ronaldo wurde beim 6:1-Erfolg Portugals im WM-Achtelfinal gegen die Schweiz zunächst auf die Bank verbannt. Der Superstar schien die Majestätsbeleidigung gelassen zu nehmen, am Ende konnte er aber nicht verbergen, dass ihn die überraschende Ausbootung ziemlich gewurmt hat.

Auf Instagram machte Cristiano Ronaldo nach dem 6:1-Achtelfinal-Erfolg gegen die Schweiz gute Miene zum bösen Spiel: «Ein unglaublicher Tag für Portugal mit einem historischen Ergebnis im grössten Wettbewerb des Weltfussballs. Eine Galavorstellung eines Teams voller Talente. Herzlichen Glückwunsch an unser Nationalteam. Der Traum lebt! Bis zum Ende! Força, Portugal!», schreibt der 37-jährige Superstar auf der Social-Media-Plattform.

Zur Story