Sport
Kampfsport

MMA-Star Conor McGregor prügelt Maskottchen der Miami Heat spitalreif

June 9, 2023, Miami, Florida, USA: Mixed martial arts fighter CONOR MCGREGOR, 34, left, swings at Miami Heat mascot Burnie during a timeout period in Game 4 of the NBA, Basketball Herren, USA Finals a ...
Gleich fällt Burnie: McGregor knockt das Maskottchen aus. Bild: www.imago-images.de

MMA-Star Conor McGregor prügelt das Maskottchen der Miami Heat spitalreif

11.06.2023, 14:0511.06.2023, 14:26
Mehr «Sport»

Im Ring sorgte Conor McGregor schon lange nicht mehr für Furore. Sein letzter Sieg in der UFC liegt dreieinhalb Jahre zurück.

Ein gefragter Mann ist der 34-jährige Ire dennoch weiterhin. Bei den NBA-Finals zwischen den Miami Heat und den Denver Nuggets gibt McGregor in Spiel 4 der Serie ein Interview auf dem Feld. Als er von Fans ausgebuht wird, tickt er aus.

McGregor knöpft sich Burnie, das Maskottchen der Miami Heat, vor. Er schlägt es mit einem harten linken Haken k. o. – und haut nochmals drauf, als das wehrlose Wesen auf dem Boden liegt.

Ab in die Notaufnahme

Zwar war ein «Kampf» vorgesehen, Burnie trug riesige Boxhandschuhe. Aber dass The Notorious gleich so heftig zuschlagen würde, ahnte wohl niemand. Dem Vernehmen nach war McGregor dabei nicht nüchtern.

Für die Person, die im Kostüm steckte, endete der Abend gemäss The Athletic in der Notaufnahme eines Spitals. Dort erhielt sie Schmerzmittel und wurde wieder entlassen. Es soll ihr in der Zwischenzeit wesentlich besser gehen.

Ein Zuschauer filmte den ganzen Vorfall.Video: YouTube/Five Reasons Sports Network

Conor McGregor war 2018 von Chabib Nurmagomedow als Leichtgewichts-Weltmeister der UFC entthront worden. Seither konnte er nicht mehr überzeugen. Sein nächster Kampf soll erst im Februar 2024 steigen.

Den Nuggets fehlt noch ein Sieg

Wesentlich früher, vielleicht schon im nächsten Spiel, wird die Finalserie in der Basketball-Liga NBA entschieden sein. Die Denver Nuggets gewannen Spiel 4 in Florida mit 108:95. Bester Werfer war für einmal nicht der Serbe Nikola Jokic, der auf 23 Punkte und 12 Rebounds kam, sondern mit 27 Punkten Aaron Gordon.

Die Nuggets führen damit mit 3:1 Siegen und benötigen nur noch einen weiteren Erfolg, um erstmals in ihrer Geschichte den Meistertitel zu erringen. Die nächste Partie findet in der Nacht auf Dienstag (Schweizer Zeit) in Denver statt. (ram)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Diese «Kunstwerke» sind tatsächlich zufällig entstanden
1 / 28
Diese «Kunstwerke» sind tatsächlich zufällig entstanden
Eine kunstschaffende Person hätte es nicht besser malen können. Es sind aber nur Abnutzungsspuren.
quelle: reddit
Auf Facebook teilenAuf X teilen
So ist es, ein Schweizer-Asiate zu sein
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
23 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
deejay sensation
11.06.2023 15:03registriert Dezember 2022
So ein Vollidiot. Einer der unsympathischsten Figuren der letzten10 Jahren
18812
Melden
Zum Kommentar
avatar
Voraus denken!
11.06.2023 14:27registriert März 2022
Was erwartet man von einem Sportler dessen einziges Talent darin besteht, zuzuschlagen?

Dessen Gehirn war schon vor seiner Karriere nur dazu dazu, dem vegetativen System einen Anreiz zu geben.

Während seiner Kariere hat sich seinGehirn möglichst in sich zusammengezogen um weniger Schläge zu erhalten.

Nach seiner Karriere zwangskonsumierte sein Gehirn Stoffe die den Zerfall noch qeiter vorantrieben.

Kurzum: Wenn dumme Menschen Dummes tun (freut sich immer ein weniger dummer ob dem Geld, dass er damit verdient).
13925
Melden
Zum Kommentar
avatar
(^_-) Pato (-_^)
11.06.2023 15:12registriert Oktober 2021
Abartiger, widerlicher, dummer Typ!!
Mehr fällt mir zu Conor McGregor nicht ein. 🤮🤮🤮🤮
11411
Melden
Zum Kommentar
23
Nottingham Forest mit heftiger Kritik: «Der VAR ist Luton-Fan»
Im Kampf gegen den Abstieg zählt jeder Punkt für Nottingham Forest. Nach der Niederlage gegen Everton schiessen die Nordengländer nun über ihren offiziellen X-Account gegen den Video-Schiedsrichter – und ernten dafür Spott.

Der Premier-League-Verein Nottingham Forest befindet sich mitten im Abstiegskampf. So war die gestrige Partie gegen den FC Everton entsprechend emotionsgeladen. Nach der 0:2-Niederlage fanden die Nordengländer schnell einen Schuldigen. Der VAR, so Nottingham Forest, sei Luton-Fan. Luton liegt nur einen Punkt hinter Nottingham und ist somit ein direkter Konkurrent im Kampf gegen den Abstieg.

Zur Story