bedeckt, etwas Schnee-1°
DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Sport
NBA

201 Millionen Dollar! Rekordvertrag für NBA-Star Stephen Curry

FILE - In this June 15, 2017, file photo, Golden State Warriors' Stephen Curry gestures while holding the Larry O'Brien trophy during a parade and rally after winning the NBA basketball championship,  ...
In der abgelaufenen Saison hat der zweifache «MVP» Curry zwölf Millionen Dollar verdient, künftig werden es jährlich über 40 Millionen sein.Bild: Marcio Jose Sanchez/AP/KEYSTONE

201 Millionen Dollar! Rekordvertrag für NBA-Star Stephen Curry

01.07.2017, 10:0101.07.2017, 12:17

Die Golden State Warriors machen Stephen Curry dank des neuen TV-Vertrages zum bestbezahlten NBA-Spieler aller Zeiten.

Die Franchise aus Oakland, die in den letzten drei Saisons zweimal den Titel geholt hatte, einigte sich mit ihrem 29-jährigen Spielmacher auf einen mit 201 Millionen Dollar dotierten Vertrag bis 2022. Unterschrieben wird das Papier am 6. Juli.

In der abgelaufenen Saison hat der zweifache «MVP» Curry zwölf Millionen Dollar verdient, künftig werden es jährlich über 40 Millionen sein. Bisheriger Topverdiener der NBA war LeBron James, dessen Lohn auf die kommende Saison hin von 30.9 auf 33.3 Millionen Dollar ansteigen wird.

Mitte der nächsten Woche dürfte auch Oklahomas Star Russell Westbrook, der wertvollste Spieler der letzten Saison, einen neuen Mehrjahresvertrag unterzeichnen, der ihm mehr als 200 Millionen Dollar einbringt. Möglich macht dies der höchst lukrative TV-Kontrakt der NBA. Statt bislang 930 Millionen Dollar erhält die Liga neu fast das Dreifache (2.7 Milliarden). (sda/afp)

Beste Retro-Sport-Games: «NBA Jam»

1 / 7
Beste Retro-Sport-Games: «NBA Jam»
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
«Wir haben alle Fehler gemacht» – die wichtigsten Aussagen von Murat Yakin nach dem WM-Aus
Nach der 1:6-Niederlage im Achtelfinal gegen Portugal standen Nati-Trainer Murat Yakin, Direktor Pierluigi Tami und SFV-Präsident Dominique Blanc ein letztes Mal in Katar Rede und Antwort. Das sind die wichtigsten Aussagen.

Über sein gestriges System mit der Dreierkette:

Zur Story