DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Tom Brady bedankt sich bei den Fans der New England Patriots.
Tom Brady bedankt sich bei den Fans der New England Patriots.Bild: IMAGO / ZUMA Wire

Bradys Heimkehr und «Big Bens» Schiri-Ärger – die Highlights aus Week 4 der NFL-Saison

Die vierte Woche der NFL-Saison bot alles, was das Fan-Herz begehrt: eine emotionale Rückkehr von Tom Brady. Schiri-Ärger bei den Pittsburgh Steelers. Ein überragender Tyreek Hill. Sowie einen Rookie, der langsam in Form kommt.
04.10.2021, 13:4004.10.2021, 14:52

Die Resultate

Bevor wir zu den Highlights kommen, zunächst die Resultate von Week 4:

Bild: nfl.com

» Hier geht's zu den aktuellen NFL-Standings.

Die Highlights

Last-Minute-Drama in Atlanta

War für eine Schlussphase zwischen den Atlanta Falcons und dem Washington Football Team. Weil Washingtons Kicker Dustin Hopkins zwei Mal den Zusatzpunkt verpasste, führte Atlanta kurz vor Schluss mit 30:28. Doch dann kam der Auftritt von J.D. McKissic.

Zuerst sah es so aus, als hätte Washingtons Quarterback Taylor Heinicke den Moment des Abspiels verpasst, doch die Geduld zahlte sich aus. Er fand seinen Runningback, der äusserst spektakulär in die End Zone lief.

Die Highlights des Spiels.Video: YouTube/NFL

Bradys Heimkehr

Eine der spannendsten Affichen dieser Woche war Tom Bradys Heimkehr ins Gillette Stadium der New England Patriots. Erstmals seit seinem Wechsel zu den Tampa Bay Buccaneers spielte er auswärts gegen das Team, mit dem er sechs Mal den Superbowl gewann.

Entsprechend emotional war die Heimkehr für den 44-jährigen Superstar. Das ganze Stadion skandierte vor dem Spiel seinen Namen, während der Partie kamen allerdings auch Buhrufe dazu. Und wie es sich für Tom Brady gehört, brach er auch in diesem Spiel einen Rekord. Auch wenn er sonst mehrheitlich blass blieb, stellte er mit einem 28-Yard-Pass auf Mike Evans den All-Time-Passing-Yard-Rekord auf und überholte damit Drew Brees.

Der Pass, mit dem Brady Brees' Rekord einstellt.Video: streamable

Der Sieg der Buccaneers gelingt, weil Patriots-Kicker Nick Folk kurz vor Schluss das entscheidende Field Goal aus 56 Yards hauchdünn verpasst. Dank des Sieges hat Brady nun auch jedes NFL-Team mindestens einmal geschlagen.

Folk verpasst das Field Goal kurz vor Schluss.Video: streamable

Bills doppeln nach

Die Buffalo Bills haben gerade eine unglaublich starke Phase. Nachdem sie vor drei Wochen bereits die Miami Dolphins besiegt hatten, ohne einen Punkt zuzulassen, gelang ihnen diese Woche gegen die Texans gleich der nächste Shutout. Es ist das erste Mal seit 1990, dass Buffalo dies zwei Mal in einer Saison gelingt.

Mills wirft die dritte Interception des Spiels.Video: streamable

Dabei profitierten die Bills auch von einem Horror-Spiel von Davis Mills. Der junge Quarterback Houstons kassierte nicht nur vier Interceptions, sondern verlor auch noch einen Ball durch einen Fumble. Am Ende erhielt der 22-Jährige ein Quarterback-Rating von 0,8 – der schlechteste Wert der Liga seit drei Jahren.

Die Highlights des Spiels.Video: YouTube/NFL

Diggs gräbt Bälle aus

Die Carolina Panthers bestanden den ersten echten Härtetest der Saison nicht. Gegen die Dallas Cowboys setzte es eine 28:36-Niederlage ab. Der Grund dafür ist schnell gefunden: Cowboys-Cornerback Trevon Diggs hatte Panthers-Quarterback Sam Darnold im Griff. Er fing gleich zwei Pässe seines Gegners ab und hat damit nach vier Spielen bereits fünf Interceptions auf dem Konto – damit hat er in jedem Spiel immer mindestens einen Pass unterbunden.

Wilson führt Jets zum ersten Sieg

Der Start in die NFL-Karriere verlief für Zach Wilson äusserst harzig. Doch so langsam aber sicher kommt der Nummer-2-Pick und Quarterback der New York Jets in Form. Gegen die Tennessee Titans führte er das Team mit seiner bislang besten Leistung zum ersten Saisonsieg.

Sein Potenzial deutete Wilson gegen die Titans im dritten Viertel an, als er Keelan Cole mit einem extrem weiten Pass fand. Doch es kam noch besser: Mit einem fantastischen 53-Yard-Pass auf Corey Davies stellte er die Weichen im letzten Viertel auf Sieg. Beeindruckend an diesem Wurf ist, wie der Rookie seinen Wide Receiver in die richtige Position dirigiert.

Die Highlights des Spiels.Video: YouTube/NFL

Hills grosse Show

Nach zuletzt zwei Niederlagen in Serie finden die Kansas City Chiefs den Tritt wieder. Getragen von einem meisterlichen Tyreek Hill gewinnen die Chiefs auswärts bei den Philadelphia Eagles mit 42:30.

Hill und Quarterback Patrick Mahomes hatten in Philly sichtlich Spass. Mahomes warf fünf Touchdowns, dabei fand er drei Mal Hill in der End Zone. Hill selbst fing elf Pässe über insgesamt 186 Yards.

Schiri-Ärger und Jubiläum für «Big Ben»

Ben Roethlisberger hat es auch mit 39 Jahren immer noch drauf. Das zeigte der Quarterback der Pittsburgh Steelers schon früh im Duell gegen die Green Bay Packers, als er Diontae Johnson fand. Es war der 400. Touchdown-Wurf für «Big Ben», der damit der achte Spieler in der NFL-Geschichte ist, der diese Marke erreicht.

Dennoch setzte es für Roethlisberger am Ende eine 17:27-Niederlage ab. Dabei haderten die Steelers auch mit einer Entscheidung der Schiedsrichter. Kurz vor der Pause blockte Minkah Fitzpatrick einen Field-Goal-Versuch von Mason Crosby und lief über 75 Yards zum Touchdown. Doch die Refs gaben den Touchdown nicht und entschieden auf Offside von Joe Haden.

Burrow gewinnt Youngster-Duell

Bereits in der Nacht auf Freitag kam es zum Duell der letzten zwei Nummer-1-Picks im Draft. Joe Burrow (Nummer-1-Draft 2020) schlug mit den Cincinnati Bengals die Jacksonville Jaguars mit Trevor Lawrence (Nummer-1-Draft 2021) trotz 0:14-Rückstand zur Pause am Ende mit 24:21.

Beide Talente spielten ihre Rollen gut, das Rampenlicht gehörte am Ende aber einem anderem Rookie. Kicker Evan McPherson sicherte den Bengals den Sieg kurz vor Schluss mit einem Field Goal aus 35 Yards. Es war bereits das zweite siegbringende Field Goal von McPherson in seinem vierten NFL-Spiel.

Die Highlights des Spiels.Video: YouTube/NFL

Standhafter Bronco

Trotz drei Siegen zu Beginn der Saison ziehen sich über den Denver Broncos dunkle Wolken zusammen. Beim ersten richtigen Härtetest in dieser Saison gegen die Baltimore Ravens setzte es eine deutliche 7:23-Niederlage ab. Zudem fallen immer mehr Teamstützen wegen Verletzungen aus. Dieses Mal erwischte es Quarterback Teddy Bridgewater und Cornerback Patrick Surtain.

Überhaupt zeigte sich gegen die Ravens nur ein Bronco standhaft. Runningback Javonte Williams liess sich früh im ersten Viertel kaum stoppen und fiel erst beim wiederholten Versuch der Ravens, ihn doch noch aufzuhalten.

Dass der Sieg am Ende doch an die Ravens ging, hing mit Lamar Jackson zusammen. Der Baltimore-Quarterback warf überragende 316 Passing Yards. Im zweiten Viertel fand er Marquise «Hollywood» Brown mit einem überragenden Ball in die End Zone und stellte die Weichen auf Sieg.

Dass der 24-Jährige mehrheitlich mit Pässen punktet, ist für ihn eigentlich atypisch. Dass er dies aber auch kann, war ihm selbst klar. «Sie haben gesagt, ich kann nicht passen. Das ist, wie wenn du behaupten würdest, Wasser sei trocken», scherzte Jackson nach der Partie.

Komischer Ballgewinn

So etwas haben wohl selbst langjährige NFL-Fans noch nie gesehen. Im Spiel zwischen den Detroit Lions und den Chicago Bears hatten die Lions den Ball. Doch Center Frank Ragnow spielte den Snap früher, als Quarterback Jared Goff, der genau in diesem Moment nach vorne rannte, damit rechnete. So sprang der Ball von Goffs Körper direkt in die Hände der Bears-Defense. Am Ende setzte es für die Lions ein 14:24 ab, die vierte Niederlage in Serie.

Die bisherigen Highlights:

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die Nummer-1-Draft in der NFL seit 2000

1 / 23
Die Nummer-1-Draft in der NFL seit 2000
quelle: keystone / john bazemore
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Brady, Busen und Bälle – so erklären Laien den Super Bowl

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

11 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Paternoster12
04.10.2021 14:11registriert April 2020
Naja, Big Ben hat es immer noch drauf… würde ich so nicht mehr ganz unterschreiben. Insgesamt doch ein schwaches Spiel und einige überworfene Bälle von ihm. Das ganze Bild der Steelers Offensive passt schon länger nicht mehr zusammen. Da braucht es auf kommende Saison wohl einen Umbruch.
223
Melden
Zum Kommentar
11
Barrage mit unüblichen Vorzeichen, weil ausnahmsweise beide Teams im Hoch sind
Die letzte Frage der Saison wird in den kommenden Tagen beantwortet: Luzern und Schaffhausen spielen heute (18 Uhr) und am Sonntag um den letzten freien Platz in der nächsten Super League.

Es hätte ein Duell zwischen Enttäuschten sein können. Nun kämpfen aber in der Barrage zwei Teams, die mit dem bisherigen Jahresverlauf zufrieden sein können und die Verlängerung der Saison eher als Belohnung denn als Strafe ansehen.

Zur Story