Sport
NHL

NHL: Hischier und Meier schiessen mit ihren Toren Josis Nashville ab

Nashville Predators goaltender Juuse Saros (74) blocks a shot on goal by New Jersey Devils center Nico Hischier (13) during the second period of an NHL hockey game Tuesday, Feb. 13, 2024, in Nashville ...
Nico Hischier taucht vor Predators-Keeper Juuse Saros auf.Bild: keystone

Hischier und Meier schiessen mit ihren Toren für die Devils Josis Nashville ab

14.02.2024, 06:3914.02.2024, 10:20
Mehr «Sport»

Nico Hischier und Timo Meier sind am Sieg der New Jersey Devils gegen die Nashville Predators mit Roman Josi hauptbeteiligt. Der Walliser und der Appenzeller erzielen beim 4:2 zusammen drei Treffer.

Nashville Predators – New Jersey Devils 2:4

Roman Josi (Nashville): 2 Assists, 2 Schüsse, TOI 27:04 Min.
Nico Hischier (New Jersey): 2 Tore, 5 Schüsse, TOI 20:17 Min.
Timo Meier (New Jersey): 1 Tor, 4 Schüsse, TOI 14:41 Min.
Jonas Siegenthaler (New Jersey): verletzt.
Akira Schmid (New Jersey): Ersatz.

Das Duell zwischen den Predators und den Devils war nicht nur aus Schweizer Sicht eine interessante Affiche, sondern auch mit Blick auf den Kampf um einen Platz in den Playoffs. Stand jetzt wären beide Mannschaften für die entscheidende Phase der Meisterschaft nicht qualifiziert. Die Predators liegen in der Rangliste der Western Conference wie die Devils im Klassement der Eastern Conference auf Platz 9. Beide sind sie zwei Punkte von der «rettenden» Position 8 entfernt.

«Es ist wirklich frustrierend», ärgerte sich Josi. «Man kann Spiele verlieren, man kann ausgespielt werden. Aber man darf nicht vom Eis gearbeitet werden. Wir müssen einen Weg finden, die Zweikämpfe zu gewinnen.»

Doppeltorschütze Hischier und Meier sorgten im dritten Drittel für die Differenz zugunsten der Devils. Der Walliser traf nach gut zwei Minuten zum 2:2, der Appenzeller brachte seine Equipe nach zweimaligem Rückstand gut fünf Minuten vor dem Ende erstmals in Führung. Hischier erzielte sein zweites Tor an diesem Abend 39 Sekunden vor der Schlusssirene ins verlassene Gehäuse. «Wir haben defensiv gut gespielt», bilanzierte Meier. «Wir wussten, dass wir geduldig sein und Zweikämpfe vor dem Tor gewinnen mussten. Es war ein grosses Ziel, diese zwei Punkte (gegen einen direkten Konkurrenten, Anm.d.Red.) zu holen.»

Als treffsicherster Schweizer in dieser Regular Season ist Hischier bei 16 Toren angelangt. Meier steht bei 10 Toren. Josi, der zur Zeit eifrigste Skorerpunkte-Sammler der Schweizer Fraktion, hatte bei beiden Toren der Predators seinen Stock im Spiel. Der Berner hat in der persönlichen Bilanz neben 11 Toren nunmehr 38 Assists stehen.

Chicago Blackhawks – Vancouver Canucks 2:4

Philipp Kurashev (Chicago): 1 Assist, 1 Schuss, TOI 17:22 Min.
Pius Suter (Vancouver): 2 Schüsse, TOI 20:08 Min.

Im zweiten Schweizer Rendez-vous in der Nacht auf Mittwoch kam Pius Suter mit den Vancouver Canucks bei den Chicago Blackhawks mit Philipp Kurashev zu einem 4:2-Sieg.

Es war das Aufeinandertreffen der Extreme. Die Canucks sind punktemässig die Nummer 1 der Liga, die Blackhawks, die zum siebten Mal in Folge verloren, das Schlusslicht. Kurashev war im zweiten Drittel einer der Vorbereiter des Anschlusstors von Tyler Johnson im Powerplay zum 1:2.

Buffalo Sabres – Los Angeles Kings 7:0

Kevin Fiala (Los Angeles): 1 Schuss, TOI 18:02 Min.

Bös unter die Räder kamen die Los Angeles Kings. Das Team mit Kevin Fiala ging bei den Buffalo Sabres 0:7 unter. Der Amerikaner Jordan Greenway war dabei einziger Doppeltorschütze seines Teams.

Edmonton Oilers – Detroit Red Wings 8:4

Einen weiteren aussergewöhnlichen Auftritt hatte Connor McDavid. Der Ausnahme-Stürmer bereitete beim 8:4-Heimsieg der Edmonton Oilers gegen die Detroit Red Wings sechs Tore vor. Sechs Skorerpunkte in einem Spiel waren McDavid in der NHL schon einmal geglückt. Im November 2019 war er beim 6:2 der Oilers zuhause gegen die Colorado Avalanche je dreifacher Torschütze und Passgeber. (ram/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Diese NFL-Klubs haben den Super Bowl gewonnen
1 / 22
Diese NFL-Klubs haben den Super Bowl gewonnen
6 Titel: Pittsburgh Steelers – 1974, 1975, 1978, 1979, 2005 und 2008.
quelle: epa / tannen maury
Auf Facebook teilenAuf X teilen
«Gnuusch im Kopf»? Trump und Biden sind verwirrt
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
YB-Trainerin krebst nach Ausraster zurück: «Ich muss mich entschuldigen»
Nach Servettes Cupsieg gegen die YB-Frauen sorgte YB-Trainerin Imke Wübbenhorst mit einem gehässigen Interview für Schlagzeilen. Nun entschuldigte sich die 35-Jährige für ihre Worte. Der SFV stellt sich indes hinter die Schiedsrichterin, räumt aber auch Fehler ein.

Nach dem verlorenen Cup-Final gegen Servette am vergangenen Wochenende holte YB-Trainerin Imke Wübbenhorst zum Rundumschlag gegen die Siegerinnen und die Schiedsrichterinnen aus. Das Video, in dem sich die Deutsche nach der Niederlage den Frust von der Seele redete, sorgte dafür, dass selbst ausländische Medien wie die Frankfurter Allgemeine über den Schweizer Cup-Final der Frauen berichteten.

Zur Story