DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Vegas-Goalie Logan Thompson wird getröstet. Die Golden Knights verloren zum dritten Mal in Serie nach Penaltys. Thompson hielt insgesamt 14 von 17 Versuchen, doch seine Mitspieler erzielten in drei Penaltyschiessen kein eigenes Tor.
Vegas-Goalie Logan Thompson wird getröstet. Die Golden Knights verloren zum dritten Mal in Serie nach Penaltys. Thompson hielt insgesamt 14 von 17 Versuchen, doch seine Mitspieler erzielten in drei Penaltyschiessen kein eigenes Tor.Bild: keystone

Vegas verpasst die Playoffs – Kuraschew mit Assist Teil der Spielverderber in Chicago

Das Tableau für die Playoff-Achtelfinals in der NHL ist komplett. Die Dallas Stars sichern sich den letzten Platz trotz der 3:4-Heimniederlage nach Verlängerung gegen die Arizona Coyotes mit Janis Moser.
28.04.2022, 07:33

Dallas – Arizona 3:4nV

Janis Moser, 1 Schuss, 23:36 TOI

Dallas schaffte die Qualifikation, obwohl es eine 3:0-Führung nach zwei Dritteln noch aus der Hand gab. Die Coyotes, bei denen Moser über 23 Minuten Eiszeit erhielt, glichen im dritten Abschnitt innert acht Minuten aus. Der eine Punkt, der den Stars für die Niederlage nach Verlängerung gutgeschrieben wurde, reichte für die Playoff-Teilnahme. Travis Boyd stellte nach 103 Sekunden in der zusätzlichen Spielzeit den Sieg für Arizona sicher, das trotz des Erfolgs die Saison als punktemässig schlechteste Mannschaft im Westen abschliessen wird.

Die Highlights des Spiels.Video: YouTube/NHL

Chicago – Vegas 4:3nV

Philipp Kuraschew, 1 Assist, 2 Schüsse, 15:15 TOI

Als zweiter Schweizer stand in der Nacht auf Donnerstag Philipp Kuraschew im Einsatz. Der schweizerisch-russische Doppelbürger gewann mit den Chicago Blackhawks gegen die Vegas Golden Knights 4:3 nach Penaltyschiessen. Das Team aus Nevada, das zum dritten Mal hintereinander in der Kurzentscheidung verlor, hatte sich vor den letzten zwei Runden der Regular Season noch leise Hoffnungen auf einen Platz in den Playoffs machen können.

Kuraschew, der in den vorangegangenen fünf Spielen ohne Skorerpunkt geblieben war, war einer der Vorbereiter des 2:1-Führungstreffers von Doppeltorschütze Taylor Raddysh drei Sekunden vor dem Ende des ersten Drittels. Im Penaltyschiessen, das Tyler Johnson mit dem insgesamt 13. Versuch entschied, gehörte Kuraschew zu den Gescheiterten. (abu/sda)

Die Highlights des Spiels.Video: YouTube/NHL

Schweizer Skorerliste:

Bild: screenshot nhl.com
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

So viel verdienen die Schweizer Eishockeystars in der NHL

1 / 14
So viel verdienen die Schweizer Eishockeystars in der NHL
quelle: ap/fr170793 ap / mark zaleski
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Nico Hischier beantwortet unsere ungewöhnlichen Fragen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

1 Kommentar
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1
Ambri holt Virtanen von Färjestad +++ ZSC bestätigt Zuzug von Wallmark
Kaum hat die neue Saison begonnen, arbeiten die National-League-Klubs bereits wieder an den Kadern für die Saison 2022/23.

Der HC Ambri-Piotta hat für ein Jahr den finnischen Verteidiger Jesse Virtanen engagiert. Der 30-Jährige wurde in der letzten Saison mit Färjestad schwedischer Meister. Zuvor spielte Virtanen in seiner finnischen Heimat bei Lukko Rauma in der KHL bei Traktor Tscheljabinsk und Ak Bars Kasan. (pre/sda)

Zur Story