DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
NHL, die Spiele mit Schweizer Beteiligung
Nashville (mit Fiala/1 Tor, Josi/2 Assists) – San Jose (mit Meier) 7:1
New Jersey (mit Hischier) – Minnesota (mit Niederreiter/1 Assist) 2:4
Florida (mit Malgin) – Washington 3:2

Überragend frecher Trick oder Glück? Fiala mit kuriosem Tor – Nino schlägt Nico

23.02.2018, 06:2223.02.2018, 08:53

Beim 7:1 von Nashville gegen San Jose, dem ex-aequo höchsten Saisonsieg der Predators, erzielt Kevin Fiala das sehenswerte Tor zum 3:1. Roman Josi gelingen zwei Assistpunkte.

In der 36. Minute eroberte Fiala den Puck an der eigenen blauen Linie. Nach einem Solo über die rechte Seite kurvte er gegen das Tor, wo ihn zwei Gegenspieler abblocken wollten. Fiala liess sie mit einer Körpertäuschung ins Leere laufen. Er schien einen Moment die Kontrolle über den Puck zu verlieren, konnte diesen aber aus kurzer Distanz aus der Luft ins Tor wischen. Die TV-Reporter waren sich danach nicht einig, ob die letzten Bewegungen des Ostschweizers absichtlich geschahen oder nicht. Jedenfalls stand Fialas 19. Saisontor als ein aussergewöhnliches.

Das Tor von Kevin Fiala.Video: streamable

Roman Josi gab die Zuspiele zum 1:0 und zum 5:1, womit der Berner Verteidiger in der laufenden NHL-Saison bei 28 Assists angelangt ist.

Der Assist von Roman Josi.Video: streamable

Nino Niederreiter entschied das Schweizer Duell gegen Nico Hischier sowohl persönlich als auch mit der Mannschaft für sich. Minnesota Wild siegte bei den New Jersey Devils nach einem 0:2-Rückstand 4:2. Niederreiter sicherte sich beim Anschlusstor einen Assistpunkt. (fox/sda)

Der Assist von Nino Niederreiter.Video: streamable

Die Skorer-Übersicht der Schweizer

Die Nummer-1-Drafts seit 1984 und was sie daraus machten

Despacito mit Eishockey-Spielern

Video: watson/Laurent Aeberli, Reto Fehr, Lea Senn

Unvergessene Eishockey-Geschichten

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Langenthal-Captain Tschannen hört auf +++ Bern verlängert mit Routinier Gerber
Kaum hat die neue Saison begonnen, arbeiten die National-League-Klubs bereits wieder an den Kadern für die Saison 2022/23.

Der SC Bern hat den Vertrag mit Verteidiger Beat Gerber um ein weiteres Jahr bis 2023 verlängert. Dazu wurde ein Anschlussvertrag für die Zeit nach Abschluss seiner Karriere bestätigt. In welcher Rolle der 39-Jährige für die Mutzen arbeiten wird, ist noch unklar.

Zur Story