Sport
NHL

NHL: Devils gewinnen Spitzenkampf – Niederreiter trifft schon wieder

NHL, Eishockey Herren, USA Carolina Hurricanes at New Jersey Devils Mar 12, 2023 Newark, New Jersey, USA New Jersey Devils center Jack Hughes 86 shoots the puck as Carolina Hurricanes center Derek Ste ...
Er war der Mann des Abends bei den New Jersey Devils: Jack Hughes.Bild: www.imago-images.de

Devils gewinnen Spitzenkampf – Niederreiter trifft schon wieder – Josi skort doppelt

13.03.2023, 07:02
Mehr «Sport»

Tampa Bay – Winnipeg 2:3

Nino Niederreiter, 1 Tor, 1 Schuss, 5 Checks, 17:14 TOI

Nino Niederreiter feierte mit den Winnipeg Jets einen wichtigen 3:2-Auswärtssieg gegen die Tampa Bay Lightning. In der 22. Minute reagierte der 30-jährige Schweizer am schnellsten auf einen Abpraller beim Goalie und schoss das zwischenzeitliche 2:1. Es war sein dritter Treffer in den letzten vier Spielen.

Anaheim – Nashville 4:5 n. V.

Roman Josi, 2 Assists, 1 Check, 2 Blocks, 23:54 TOI

Die Nashville Predators feiern einen wichtigen Sieg im Kampf um die Playoff-Plätze. Beim 5:4-Erfolg nach Verlängerung in Anaheim steuerte Roman Josi zwei Assists bei. Der Rückstand auf die Colorado Avalanche auf dem aktuell letzten für die Playoffs berechtigenden Platz beträgt 18 Spiele vor Ende der regulären Saison damit noch fünf Punkte.

Die Highlights der Partie.Video: YouTube/NHL

New Jersey – Carolina 3:0

Nico Hischier, 1 Schuss, 1 Block, 19:27 TOI
Timo Meier, 4 Schüsse, 1 Check, 16:17 TOI
Jonas Siegenthaler, 1 Schuss, 3 Checks, 3 Blocks, 21:18 TOI

Die New Jersey Devils gewinnen den Spitzenkampf der Metropolitan-Division gegen die Carolina Hurricanes 3:0. Mit einem Tor und zwei Assists war der 21-jährige Amerikaner Jack Hughes der Mann des Abends. Ausserdem gelang Goalie Vitek Vanecek, der anstelle des Schweizers Akira Schmid zum Einsatz gekommen war, ein Shutout – er zeigte 32 Paraden. Das Schweizer Devils-Trio mit Captain Nico Hischier, Timo Meier und Jonas Siegenthaler blieb ohne Skorerpunkte.

Dank des dritten Siegs in Folge schliesst New Jersey in der Tabelle nach Punkten zu Carolina auf. Die Hurricanes bleiben vorne, weil sie ein Spiel weniger ausgetragen haben.

Die Highlights des Spiels.Video: YouTube/NHL

Detroit – Boston 5:3

Pius Suter, 1 Assist, 1 Schuss, 19:01 TOI

Pius Suter liess sich nach sechs Partien ohne Skorerpunkt beim 5:3-Erfolg seiner Detroit Red Wings gegen die Boston Bruins einen Assist gutschreiben. Für Detroit war es der zweite Sieg in den letzten drei Spielen nach zuvor sechs Niederlagen in Folge. So kam der Erfolg gegen das nach Punkten mit Abstand beste Team der NHL eher überraschend.

Die Highlights der Partie.Video: YouTube/NHL

Arizona – Minnesota 5:4 n. V.

Janis Moser, 2 Schüsse, 2 Blocks, 22:48 TOI

Einen etwas überraschenden Erfolg feierte auch Janis Moser mit den Arizona Coyotes. Das Team aus der Wüste gewann nach Verlängerung gegen die Minnesota Wild 5:4. Moser konnte dabei keinen Skorerpunkt beisteuern, bekam mit knapp 23 Minuten aber die zweitlängste Eiszeit der Coyotes-Verteidiger.

Schweizer Skorerliste:

Bild

(nih/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
So viel verdienen die Schweizer Eishockeystars in der NHL
1 / 14
So viel verdienen die Schweizer Eishockeystars in der NHL
Roman Josi (Nashville Predators): Verteidiger, Vertrag bis 2028, Jahressalär (inkl. Boni): 9,059 Millionen Dollar.
quelle: imago/usa today network / imago images
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Kanadisches Junioren-Eishockeyspiel eskaliert in riesiger Massenschlägerei
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
1 Kommentar
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1
Artur Jorge feiert einzigen Sieg als Nati-Trainer – es ist der Anfang vom schnellen Ende
24. April 1996: In der Schweiz herrscht kollektives Aufatmen. Nach dem 1:1 gegen Luxemburg und dem 0:1 gegen Österreich gewinnt die Schweiz zum ersten Mal unter dem neuen Nati-Trainer Artur Jorge. Doch es sollte das einzige Erfolgserlebnis für den unbeliebten Portugiesen bleiben.

Artur Jorges Nati-Debüt geht gründlich in die Hose. Nach dem blamablen 1:1 in Luxemburg titelt die grösste Schweizer Boulevard-Zeitung: «Senhor Jorge, so wird unsere Nati morsch!» Auch das zweite Testspiel unter dem Portugiesen geht in die Hose. Nach dem nicht weniger blamablen 0:1 in Österreich muss am 24. April 1996 im dritten Test vor der EM 1996 unbedingt ein Sieg her.

Zur Story