Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Ein paar Maltesers und ein Schluck Pepsi gefällig?  bild: screenshot sky sports

Wie Gary Neville alle glauben liess, dass sie auf der Arsenal-Bank Maltesers essen



Endlich geschafft! Arsène Wenger hat gestern im Schlagerspiel der Premier League zwischen Arsenal und Manchester United seinen ersten Sieg gegen Trainer-Kollege Trainer-Erzfeind José Mourinho gefeiert. Granit Xhaka und Danny Welbeck führten die «Gunners» mit ihren Toren zwischen der 54. und der 57. Minute zum 2:0-Sieg.

abspielen

Xhakas abgefälschte Bogenlampe zum 1:0 für Arsenal. Video: streamable

Mit der Führung im Rücken konnten es sie Arsenal-Cracks auf der Bank etwas gemütlicher angehen. Das glaubte zumindest Sky-Experte Gary Neville: «Reichen die da hinten auf der Bank Maltesers rum?», fragte er mitten in der Spielanalyse von Kollege Jamie Redknapp, als er sah, wie jemand im Arsenal-Trainer seinem Nachbarn eine Schokokugel anbot.

abspielen

Nach dem 2:0 gönnt sich ein Mann in Arsenal-Klamotten ein paar Maltesers. Video: streamable

Maltesers-schnabulierende Arsenal-Spieler während des Spiels?! Kein Wunder ging auf Social Media sofort die Post ab. Im Sekundentakt wurden lustige Witzchen darüber gerissen, wie locker es Arsenal nach der 2:0-Führung angehen könne.  

Doch die grosse Schoko-Show hatte leider einen Haken: Bei den Maltesers-Liebhabern handelte es sich nicht um Ersatzspieler der «Gunners», sondern um Stadionpersonal, das sich um den Rasen im Emirates kümmert. Wäre ja auch zu schön gewesen ... Schliesslich hatte Arsène Wenger seinen Spielern bereits unmittelbar nach seinem Amtsantritt vor 20 Jahren verboten, Zucker in den Tee zu tun. (pre)

Auch lustig: Ein Auto voller Maltesers

abspielen

Video: YouTube/Caspar

Alle Spieler mit mehr als 100 Toren in der Premier League

Unvergessene Fussball-Geschichten aus Grossbritannien

12.02.2011: Wayne Rooneys perfekter Fallrückzieher gegen ManCity lässt sogar Sir Alex schwärmen

Link zum Artikel

09.10.1996: Schottland spielt in Estland gegen sich selber und wird von der «Tartan Army» lautstark gefeiert

Link zum Artikel

25.01.1995: King Cantona flippt aus – er setzt zum legendärsten Kick der Fussball-Geschichte an

Link zum Artikel

14.04.1999: Ryan Giggs schiesst ein Wahnsinns-Tor und entblösst sein Brusthaar. Arsène Wenger hat davon noch immer Alpträume

Link zum Artikel

11.11.2011: Der estnische Ersatzspieler, der hier den Ball weitergereicht hat, ist in Wahrheit ein cleverer irischer Fussballfan

Link zum Artikel

09.11.1997: Der Windarsch kassiert in einem einzigen Fussball-Spiel gleich drei Rote Karten – und ist auch sonst ein liebenswerter Rüpel

Link zum Artikel

15.05.1974: Im Suff stecken schottische Natifussballer ihren Star in ein Boot – das sofort von der Strömung weggetrieben wird

Link zum Artikel

12.05.2013: Der Wahnsinn von Watford: «Ja, Sie haben gerade die dramatischste Schlussminute aller Zeiten gesehen!»

Link zum Artikel

21.10.2013: Pajtim Kasami hämmert «einen der schönsten Volleys überhaupt» ins Crystal-Palace-Tor und verzückt sogar Andy Murray

Link zum Artikel

26.12.1963: 10 Spiele, 66 Tore – ein Hattrick in dreieinhalb Minuten krönt die unfassbare Torflut am Boxing Day

Link zum Artikel

01.03.1980: Everton trauert um Dixie Dean – die Klublegende war so gut, dass ihm ein hässiger Verteidiger einen Hoden zerstörte

Link zum Artikel

02.01.1998: Paul Gascoigne erhält Morddrohungen, weil er einen Flötenspieler imitiert

Link zum Artikel

23.12.2006: Paul Scholes zimmert das Leder mit einer Volley-Rakete unter die Latte – und Ferguson fordert danach eine Entschuldigung von Mourinho

Link zum Artikel

14.10.2006: Petr Cech bangt nach einem üblen Zusammenprall um sein Leben und wird danach nie mehr ohne Helm im Tor stehen

Link zum Artikel

13.05.2012: Zu früh gefreut! City schnappt United den Titel im grössten Herzschlag-Finale der englischen Geschichte weg

Link zum Artikel

23.08.2003: Nach dem Traumtor von Blackpools Neil Danns jubelt der Schiedsrichter kräftig mit – oder etwa doch nicht?

Link zum Artikel

25.11.1964: Dank Bill Shanklys Geistesblitz wird aus dem FC Liverpool ein für alle Mal die Reds

Link zum Artikel

28.04.1923: Ein weisses Pferd (das gar nicht weiss war) rettet die chaotische Wembley-Eröffnung – und ist dann angeblich auch noch Schuld am Resultat

Link zum Artikel

04.02.1997: Goalie Peter Schmeichel erzielt ein Fallrückzieher-Tor – aber es endet im Drama

Link zum Artikel

01.01.2007: Schöner als beim Neujahrsspringen fliegen sie nur noch in der Premier League

Link zum Artikel

05.05.1956: «Traut the Kraut» spielt den FA-Cup-Final trotz Genickbruch zu Ende und wird vom Kriegsgefangenen zum besten City-Torhüter aller Zeiten

Link zum Artikel

28.09.2004: «Der Messias kam nach Manchester» – Wayne Rooney skort in seinem ersten Spiel für die United gleich einen Hattrick

Link zum Artikel

16.03.2002: Ein Knochenbrecher-Foul macht aus einem fast gewöhnlichen Fussballspiel die «Battle of Bramall Lane» 

Link zum Artikel

21.04.2001: Die späte Rache des Roy Keane – «Schitzo» begeht das böswilligste Foul der Fussball-Geschichte

Link zum Artikel

22.04.2006: Newcastle-Legende Alan Shearer muss abtreten – ausgerechnet wegen Erzrivale Sunderland

Link zum Artikel

22.12.2007: Arsenal-Bad-Boy Nicklas Bendtner schiesst 1,8 Sekunden nach seiner Einwechslung das schnellste Joker-Tor aller Zeiten

Link zum Artikel

23.03.2009: José «The Special One» Mourinho wird Doktor – und überrascht mit seiner Dankesrede die Fussballwelt

Link zum Artikel

Das berühmteste Mannschaftsfoto der Welt oder der Tag, an dem die Geschichte des Mannes mit den grössten Eiern beginnt

Link zum Artikel

Singen statt streiten – wie dieses magische Lied ein ganzes Stadion vereinte

Link zum Artikel

Als der «Prinz des Dribblings» den allerersten Cupwettbewerb entschied 

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Fotograf schiesst DAS Foto der Notre-Dame und muss sich nun gegen Fake-Vorwürfe wehren

Link zum Artikel

Das grösste Verdienst von Tesla sind nicht die eigenen Autos

Link zum Artikel

Schluss mit Lügen! So lässt sich die ganze Welt allein mit grüner Energie versorgen

Link zum Artikel

Vergiss Tinder! Hier erfährst du, welches Potenzial deine Fassade hat 😉

Link zum Artikel

17 katastrophale Tinder-Chats, die definitiv niemanden antörnen

Link zum Artikel

Vermisst und wieder aufgetaucht – 9 Fälle von Kindern, die verschwunden waren

Link zum Artikel

Mit diesen 21 Fakten kannst du beim kommenden «Game of Thrones»-Marathon angeben

Link zum Artikel

«SRF Deville» verkündet Pfadi-Putsch in Liechtenstein – diese finden's gar nicht lustig

Link zum Artikel

Brauchen wir einen Green New Deal, um eine Rezession zu vermeiden?

Link zum Artikel

Wie rechte Ideologen den Brand von Notre-Dame für ihre Zwecke instrumentalisieren

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

6
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
6Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Taggart 08.05.2017 17:00
    Highlight Highlight Tolle Marketing-Aktion von Maltesers und Pepsi! Nimmt mich wunder, wie viel sie hinblättern mussten.
  • elmono 08.05.2017 12:57
    Highlight Highlight Verboten Zucker in den Tee zu tun...darum trainiert er auch Fussballspieler und ist kein Ernährungsberater.
  • dave1771 08.05.2017 11:27
    Highlight Highlight ja es dachte auch niemand, das wären Ersatzspieler... Danke trotzdem fürs "Witz erklären"
    • LeChef 08.05.2017 12:46
      Highlight Highlight Ähm... ich dachte das imfall...
    • dave1771 08.05.2017 16:04
      Highlight Highlight sorry aber das sieht man den Spielern an, das dies keine Profis sind. Zudem kennt man doch die Arsenal-Ersatzspieler...
    • Maett 08.05.2017 21:25
      Highlight Highlight @dave1771: ich kenne gerade mal überhaupt einen Arsenal-Spieler...

      Ihr Verhältnis zu "man" dürften Sie gerne noch einmal überdenken.

Hier werfen FCL-Fans mit Eiern auf den eigenen Torhüter – und TV-Journalisten

Haben die Luzerner Spieler zu wenig Eier? Wohl kaum. Die Fans des FCL protestierten kurz nach Beginn des Heimspiels gegen YB gegen die frühe Anspielzeit. Die Vereinbarung der UEFA mit den höchsten Ligen Europas verlangt, dass keine Partien gleichzeitig mit der Champions League angesetzt werden dürfen.

Nicht der FCL hat also zu wenig Eier, sondern der Schweizer Fussballverband. Und deshalb haben die Heimfans einige mitgebracht.

Während des Pausengesprächs kriegten dann auch die Experten des …

Artikel lesen
Link zum Artikel