Sport
Schaun mer mal

All-Star-Game der WNBA startet mit peinlichem Fauxpas

Die besten Basketballerinnen der Welt wissen nicht, in welche Richtung es geht

30.07.2018, 17:16
Mehr «Sport»
Video: streamable

In Minneapolis fand am Wochenende das All-Star-Game der WNBA statt, der besten Liga im Frauen-Basketball. Das Spiel begann mit einem kollektiven Blackout: Die Spielerinnen um die ballführende Chelsea Gray wussten nicht, auf welchen Korb sie spielen müssen. Erst als der Schiri die Richtung mit vehementen Armbewegungen anzeigte, ging es voran. Wer weiss, vielleicht war die Planlosigkeit ja Teil der Show. Beim All-Star-Game geht es schliesslich um die Unterhaltung und nicht ums Resultat. (ram)

Hoch lebe der hippe Influencer-Einheitsbrei!

1 / 35
Hoch lebe der hippe Influencer-Einheitsbrei!
Frau mit Wind im Haar, frontal. Bild: instagram / @insta_repeat
Auf Facebook teilenAuf X teilen

Das ist der höchste künstliche Wasserfall der Welt

Video: srf
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
Im Achtelfinal gegen Italien? So geht es für die Schweiz an der EM weiter
Aufgrund des späten deutschen Ausgleichs qualifiziert sich die Schweiz doch nur als Zweiter der Gruppe A für die Achtelfinals. Grosse Auswirkungen auf den weiteren Turnierverlauf hat das aber nicht.

Lange sah es danach aus, als würde die Schweiz tatsächlich die ganz grosse Überraschung schaffen. Mit einem Sieg gegen Gastgeber Deutschland hätte die Nati sich nämlich noch den Gruppensieg geholt und wäre als Erster in den Achtelfinal eingezogen. Aufgrund des späten Ausgleichs durch Niclas Füllkrug zum 1:1 bleiben die Deutschen jedoch an der Spitze der Gruppe A, während aber auch die Schweiz als Zweiter definitiv in der K.o.-Runde steht.

Zur Story