DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Vonn erleidet Haarriss im Knie: Sie will «warten und schauen, ob sie morgen starten kann»

Die Amerikanerin Lindsey Vonn kommt beim Super-G in Soldeu in Andorra schwer zu Sturz. Sie muss mit dem Rettungsschlitten abtransportiert werden. Womöglich startet sie am Sonntag doch.
27.02.2016, 19:4827.02.2016, 19:51

Der immer stärker gewordene Schneefall wurde Lindsey Vonn zum Verhängnis. Die Amerikanerin, bis zu diesem Zeitpunkt mit Bestzeit unterwegs, tat nach rund 50 Fahrsekunden einen zunächst nicht sehr spektakulär wirkenden Sturz. Doch dann blieb die Leaderin im Gesamt-Weltcup im Schnee liegen. Mit dem Rettungsschlitten musste die Amerikanerin, die sich das linke Knie hielt, abtransportiert werden.

Am Abend machte es den Anschein, als sei die Verletzung doch nicht so schwer wie ursprünglich befürchtet. Jedenfalls hoffte Vonns Trainer auf eine Teilnahme an der Kombination vom Sonntag. «Wir arbeiten hart daran, dass sie starten kann», sagte Paul Kristofic, der Coach der US-Frauen am Samstag Abend. «Sie ist ein harter Knochen, man sollte nie unterschätzen, wozu sie in der Lage ist.» Auf entsprechende Nachfragen nach der Art und Schwere der Verletzung machte Kristofic keine Angaben. «Ich habe dazu keine spezifischen Informationen», sagte er.

Der Sturz sah nicht sonderlich schlimm aus – was sind die Folgen für Lindsey Vonn?
streamable

>>> Hier geht es zum Rennbericht

Den allerschlimmsten Befürchtungen setzte Lindsey Vonn am Abend gleich selber ein Ende. Über das soziale Netzwerk «Instagram» liess sie verlauten, dass sie am linken Knie eine Stressfraktur erlitten hat. Damit scheint sogar die Teilnahme am Kombinationswettkampf vom Sonntag möglich zu sein. «Ich schaue, wie ich mich fühle, und werde dann über den Start entscheiden», schrieb sie weiter. Endgültigen Aufschluss über die Verletzung soll eine MRI-Untersuchung am Montag bringen.(zap/si)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Biel siegt spät ++ Fribourg und Zug siegen in Verlängerung ++ SCB setzt Erfolgsserie fort
Tabellenführer Fribourg und Titelverteidiger Zug können erst in der Verlängerung feiern. Biel und Rapperswil siegen ebenfalls und der SCB holt sich den vierten Sieg in Folge, während Lausanne tiefer in die Krise stürzt.

Nach vier Niederlagen in fünf Spielen findet der EHC Biel zurück in die Spur. Das spät zustande gekommene 3:2 daheim gegen Ambri-Piotta ist für die Seeländer der zweite Sieg in Folge.

Zur Story