DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Video: watson/aya baalbaki

Der Spielbericht zu Frankreich – Schweiz mal anders: In 30 Memes, Videos und Bildern!

Die Schweiz siegt gegen Frankreich im Achtelfinale der Europameisterschaft entgegen aller Erwartungen. Beste Voraussetzungen für Meme-Material.



Vor dem Spiel war für die meisten klar: Frankreich wird siegen. Zu gut die individuelle Klasse des Frankreich-Kaders. Nur das Kuhorakel wusste es besser:

Ok, nicht nur die Kuh wusste es. Auch dieser junge Herr hier. Er wusste von Anfang an: Geld regelt. Und wer hat viel Geld? Genau.

Die Schweiz setzte ihre Hoffnungen vor allem auf Shaqiri und ... Xhaka!

Doch die Schweiz hat nicht nur Shaqiri und Xhaka, auch Steven Zuber spielte in letzter Zeit unglaublich gut. Da stellte sich die Frage: Was will Frankreich gegen Steven Zuber machen?

Nichts. Genau. Zubasa regelt. Flanke auf Seferovic, zack, 1:0. Diesem freudigen Frankreich-Fan blieben dabei glatt die Trommelsticks in der Hand stecken.

Die Fussballwelt ist geschockt. 1:0 Schweiz? Und alle so:

Doch dann kam Frankreich. 1:1, 2:1 ...

... und dann Pogba! Ein Traumtor. Was soll man denn da machen?

Und Pogba so:

Mehr zum Spiel Schweiz – Frankreich:

Doch Pogba allein reichte nicht. Die Schweiz kam zurück. Das wollten zwar nicht alle wahrhaben, wie Wetterfrosch Jörg Kachelmann zum Beispiel.

Doch auch Kachelmann musste schnell feststellen, dass nicht alle seine Vorhersagen immer stimmen.

Den Franzosen stiess derweil vor allem der misslungene Abend von Mbappé sauer auf.

Denn Mbappé traf das Tor irgendwie nicht so richtig.

Ok, der ist fies.

Der auch.

Die 90 Minuten sind um, die Schweiz schiesst sich in letzter Minute in die Verlängerung. Und die Franzosen so:

Nach 120 Minuten steht es immer noch 3:3. Die Fingernägel sind auf Vorgeburtsniveau zurückgekaut.

Und dann: YANN SOMMER HÄLT DEN LETZTEN PENALTY! Die Szene im SRF ist zwar nicht lustig, dafür ein purer Gänsehautmoment.

abspielen

Video: streamable

Das war natürlich alles geplant von der Schweizer Nati. Cleverer Schachzug.

Ricardo Rodriguez war dabei der Mastermind hinter dem Plan.

«Ricardo Rodriguez hat alle 14'000'605 Zukunftsoptionen gesehen und den Penalty zu verschiessen war die einzige Variante, wie die Schweiz gewinnen konnte.»

Mehr zum Thema:

Mit dem Sieg der Schweizer Nati wird auch ein neues Meme geboren.

Welchen Namen soll dieses Meme erhalten?

OK. Die Schweiz hat gewonnen. Es ist also Zeit für etwas SCHADENFREUDE! Was für ein schönes Wort.

Bild

Und, wird die Schweiz jetzt Europameister?

(dfr)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die besten Bilder der EM 2020

1 / 101
Die besten Bilder der EM 2020
quelle: keystone / fabio frustaci
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Riesiger Jubel! Die Schweiz schlägt Frankreich und steht im Viertelfinal

Der Jahrhundert-Coup ist Tatsache! Die Schweiz schlägt im EM-Achtelfinal Weltmeister Frankreich im Penaltyschiessen 5:4. Yann Sommer hielt den letzten Schuss von Kylian Mbappé. Zuvor hatten Haris Seferovic und Mario Gavranovic in der Schlussphase ein 1:3 wettgemacht.

Vor Kylian Mbappés Fehlschuss hatten alle fünf Schweizer getroffen: Mario Gavranovic, Fabian Schär, Manuel Akanji, Ruben Vargas und Admir Mehmedi. Speziell: Ausser Akanji alles Spieler, die im Verlaufe der Partie eingewechselt wurden. Nun wartet Spanien im Viertelfinal am Freitag in St. Petersburg.

Das Glück ist also zurück im Schweizer Fussball. Nach Niederlagen in Penaltyschiessen an der WM 2006 und an der EM 2016 glückte der SFV-Auswahl ausgerechnet in dieser finalen Ausmarchung erstmals …

Artikel lesen
Link zum Artikel