Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Angebrüllt vom Tiger – Nadal trotz Satzverlust sicher im Viertelfinal



Als letzter Spieler im diesjährigen US Open verlor auch Rafael Nadal einen Satz. Er war jedoch weit davon entfernt, seinen Achtelfinal gegen Marin Cilic zu verlieren. Nachdem der als Nummer 22 gesetzte Kroate, US-Open-Champion von 2014, mit dem Gewinn des zweiten Satzes ausgeglichen hatte, schaltete Nadal scheinbar mühelos einen Gang höher.

Ein herrlicher Punkt!

Nach 2:48 Stunden zog der Spanier – von Golf-Superstar Tiger Woods in seiner Box unterstützt – mit 6:3, 3:6, 6:1, 6:2 beim neunten Grand-Slam-Turnier in Folge in die Viertelfinals ein.

epaselect epa07813883 US golfer Tiger Woods reacts as he watches Rafael Nadal of Spain play Marin Cilic of Croatia during their match on the eighth day of the US Open Tennis Championships the USTA National Tennis Center in Flushing Meadows, New York, USA, 02 September 2019. The US Open runs from 26 August through 08 September.  EPA/DANIEL MURPHY

Prominenter Nadal-Fan: Tiger Woods. Bild: EPA

Nach dem Hünen der «Zwerg»

Nach dem 1,98 m grossen Cilic wartet dort nun ein ganz anderes Kaliber. Diego Schwartzman (ATP 21) ist mit 1,70 m einer der kleinsten Spieler auf der Tour und ein guter Freund und häufiger Trainingspartner Nadals.

Der 27-jährige Argentinier setzte sich zwar gegen die Nummer 6 Alexander Zverev – der noch immer auf die erste Halbfinal-Qualifikation seiner Karriere bei einem Grand-Slam-Turnier wartet – durch und steht nach dem US Open 2017 und dem French Open 2018 immerhin zum dritten Mal in einem Grand-Slam-Viertelfinal. Schwartzman ist aber gegen Nadal klarer Aussenseiter. Der Linkshänder aus Mallorca gewann alle sieben bisherigen Duelle. Sogar der stets vorsichtige Nadal sagte im Platz-Interview: «Meine Chancen auf den Halbfinal-Einzug stehen gut.»

Um den Pfosten!

Im anderen Viertelfinal der unteren Tableau-Hälfte trifft der bisher sehr überzeugende Franzose Gaël Monfils (ATP 13) auf Matteo Berrettini (ATP 25). Der 23-jährige Römer zog mit einem Dreisatz-Sieg über den noch zwei Jahre jüngeren Russen Andrej Rublew in die Viertelfinals des US Open ein. Sein Erfolg hat historische Dimensionen. Berrettini ist erst der zweite Italiener nach Corrado Barazzutti 1977, der in der Profiära (seit 1968) die Viertelfinals des US Open erreicht. (ram/sda)

Die besten Bilder des US Open 2019

In der «Selfie Factory» gibt es alles für coole Fotos

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

«Ich hatte Sex mit dem Ex meiner besten Freundin…»

Link zum Artikel

CVP fährt grosse Negativ-Kampagne gegen andere Parteien – die Reaktionen sind heftig

Link zum Artikel

Warum wir bald wieder über den Schweizer Pass reden werden

Link zum Artikel

Die amerikanische Agentin, die Frankreichs Résistance aufbaute

Link zum Artikel

Keine Angst vor Freitag, dem 13.! Diese 13 Menschen haben bereits alles Pech aufgebraucht

Link zum Artikel

Wo du in dieser Saison Champions League und Europa League sehen kannst

Link zum Artikel

«In der Schweiz gibt es zu viel Old Money und zu wenig Smart Money»

Link zum Artikel

YB droht Bickel mit Gericht, nachdem er als Sportchef 40 Mio. verlochte

Link zum Artikel

Shaqiri? Xhaka? Von wegen! Zwei Torhüter sind die besten Schweizer bei «FIFA 20»

Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Banking-Apps wie Revolut – so gehen die Betrüger vor

Link zum Artikel

«Informiert euch!»: Greta liest den Amerikanern bei Trevor Noah die Leviten

Link zum Artikel

Der Kampf einer indonesischen Insel gegen den Plastik

Link zum Artikel

Migros Aare baut rund 300 Arbeitsplätze ab

Link zum Artikel

So erklärt das OK der Hockey-WM in der Schweiz die Ähnlichkeit zum Tim-Hortons-Spot

Link zum Artikel

«Ich bin … wie soll ich es sagen … so ein bisschen ein Arschloch-Spieler»

Link zum Artikel

Wie gut kennst du dich in der Schweiz aus? Diese 11 Rätsel zeigen es dir

Link zum Artikel

Röstigraben im Bundeshaus: «Sobald ich auf Deutsch wechsle, sinkt der Lärm um 10 Dezibel»

Link zum Artikel

Die Geschichte von «Ausbrecherkönig» Walter Stürm und seinem traurigen Ende

Link zum Artikel

Alles, was du über die neuen iPhones und den «Netflix-Killer» von Apple wissen musst

Link zum Artikel

So schneiden die Politiker im Franz-Test ab – wärst du besser?

Link zum Artikel

Matheproblem um die Zahl 42 geknackt

Link zum Artikel

15 Bilder, die zeigen, wie wunderschön und gleichzeitig brutal die Natur ist

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Die neue 100er-Note ist da! 💸💸💸

Die Schweizerische Nationalbank hat die neue 100-Franken-Note enthüllt. Sie zeigt die humanitäre Seite der Schweiz, die gestalterisch durch das Wasser repräsentiert wird.

Es soll die sicherste Banknotenserie der Welt sein: die aktuellsten Banknoten der Schweizerischen Nationalbank SNB. Heute um 10 Uhr erscheint nun mit der neuen 100er-Note die die sechste und letzte Note der neuesten Serie. Das Design wird von der SNB in einer Präsentation veröffentlicht.

Als Hauptelement wurde das Wasser angegeben, dargestellt unter anderem durch eine Suone.

Die neue 100er-Note ist somit ebenfalls blau, wie auch die bisherige Note, die Bildhauer, Maler und Grafiker Alberto …

Artikel lesen
Link zum Artikel