Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Novak Djokovic of Serbia celebrates his win over Diego Schwartzman of Argentina during their match at the 2014 U.S. Open tennis tournament in New York August 25, 2014.
REUTERS/Shannon Stapleton (UNITED STATES  - Tags: SPORT TENNIS)

Novak Djokovic gibt vor dem Tennis-Restart Einblick in seine Gefühlswelt. Bild: X90052

Novak Djokovic: «Könnte ich die Adria Tour nochmals durchführen, würde ich das tun»



Am Wochenende kommt es in den USA zur Wiederaufnahme der ATP-Tour. In New York findet zuerst das Western & Southern Open statt, welches normalerweise in Cincinnati ausgetragen wird, danach beginnt das US Open.

Mit dabei ist auch Novak Djokovic. Die Weltnummer 1 hat sich im Gegensatz zu Rafael Nadal oder Stan Wawrinka entschieden, die Reise nach Amerika trotz Coronavirus anzutreten. Vor seinem ersten Auftritt in New York äusserte sich der Serbe gegenüber der «New York Times» zum bevorstehenden Restart sowie zur Adria Tour und zum Thema Impfungen, wofür er in den letzten Monaten kritisiert worden war.

FILE - In this Sept. 9, 2018, file photo, Novak Djokovic, of Serbia, reacts after breaking the serve of Juan Martin del Potro, of Argentina, during the men's final of the U.S. Open tennis tournament, in New York. Djokovic announced Thursday, Aug. 13, 2020, he will enter the Grand Slam tournament and the hard-court tuneup preceding it in New York.(AP Photo/Adam Hunger, File)

In New York startet Djokovic als klarer Favorit. Bild: keystone

Novak Djokovic über ...

... den Entscheid, nach New York zu reisen:

«Ich war sehr nahe daran, nicht zu kommen. Es gab vieles, was unsicher war. Eigentlich immer noch, es gibt vieles, was nicht so klar ist. Aber ich will spielen. Darum bin ich hier. Persönlich habe ich keine Angst, in eine gesundheitsgefährdende Situation zu geraten. Sonst wäre ich sehr wahrscheinlich nicht hier.

Ich bin natürlich vorsichtig, muss mich verantwortungsbewusst verhalten und natürlich die Regeln und Einschränkungen einhalten wie alle anderen. Aber die Situation ist unberechenbar. Alles kann passieren. Sowohl auf dem Tennisplatz als auch daneben.»

... die Frage, ob er nach New York gereist ist, damit wenigstens einer der Top 3 anwesend ist:

«Ich kann nicht sagen, dass das der Hauptgrund dafür ist, dass ich hier bin. Aber einer der Gründe. In erster Linie muss ich an mich denken, an meine Gesundheit, meine Fitness und ob es für mein Team in Ordnung ist, hier zu sein. Als das alles in Ordnung war, habe ich mich natürlich als Topspieler verantwortlich gefühlt, hier zu sein. Es ist wichtig für unseren Sport, dass es weiter geht.»

Switzerland's Roger Federer, right, greets Spain's Rafael Nadal after beating him in a Men's singles semifinal match on day eleven of the Wimbledon Tennis Championships in London, Friday, July 12, 2019. (Adrian Dennis/Pool Photo via AP)

Rafael Nadal und Roger Federer fehlen in New York – Nadal aus Sicherheitsbedenken, Federer verletzt. Bild: AP POOL AFP

... seine Wohnung, die er für seine Wochen in New York gemietet hat:

«Es ist ein Segen, in einer solchen Umgebung zu sein, mit Bäumen und Ruhe. Ich bin dankbar, weil ich habe das Hotel gesehen, in dem die meisten Spieler sind. Ich will nicht arrogant tönen, denn ich weiss, dass der US-Tennisverband alles getan hat, um diese Bubbles zu organisieren. Aber es ist hart für die Spieler, das Fenster nicht öffnen zu können und in einem kleinen Hotelzimmer zu sein.»

... die Durchführung der Adria Tour:

«Wir haben etwas mit einer guten Absicht versucht. Natürlich hätten wir einiges anders machen können, aber werde ich jetzt für immer beschuldigt, weil ich einen Fehler gemacht habe? Okay, wenn das so ist, akzeptiere ich das, es ist das einzige, was ich in diesem Fall machen kann. Die Absicht war gut und hätte ich die Möglichkeit, die Adria Tour nochmals durchzuführen, würde ich das tun.»

epa08485674 Alexander Zverev (C) of Germany, Grigor Dimitrov (L) of Bulgaria and Novak Djokovic (R) of Serbia chat after the final match at the Adria Tour tennis tournament in Belgrade, Serbia, 14 June 2020. The Adria Tour will be held until 05 July in a number of Balkan countries.  EPA/ANDREJ CUKIC

Nach der Adria Tour wurden auch einige Spieler positiv auf das Coronavirus getestet – unter anderem Djokovic (rechts) und Grigor Dimitrov (links). Bild: keystone

... die Party im Nachtklub von Belgrad:

«Ich bin einverstanden, das hätte man anders machen können. Die Sponsoren haben das organisiert. Sie haben alle Spieler eingeladen. Wir fühlten uns gut. Es war ein erfolgreicher Event. Alle waren wirklich glücklich und voller Freude. Wir haben alles getan, was von uns verlangt wurde, wir haben uns von Beginn weg an die Regeln gehalten.»

... Schuldgefühle:

«Ich denke ehrlich gesagt nicht, dass ich etwas Schlechtes gemacht habe. Mir tut es für die Leute leid, die infiziert waren. Fühle ich mich für jeden schuldig, der von diesem Moment an in Serbien, Kroaten und dem Rest der Region infiziert worden ist? Natürlich nicht. Es ist wie eine Hexenjagd, ehrlich gesagt. Wie kann man eine Person für alles verantwortlich machen?»

epa08503556 (FILE) - Novak Djokovic of Serbia reacts during a match at the Adria Tour tennis tournament in Belgrade, Serbia, 13 June 2020 (reissued 23 June 2020).  According to media reports, Djokovic has tested positive for the SARS-CoV-2 coronavirus.  EPA/ANDREJ CUKIC

Wegen der Adria Tour musste Djokovic heftige Kritik einstecken. Bild: keystone

... die Folgen seines positiven Corona-Tests:

«Ich habe ein CT gemacht, alles ist gut. Ich habe, nachdem ich negativ getestet worden bin, verschiedene andere Tests gemacht, auch bevor ich nach New York gekommen bin. Ich habe das Blut untersuchen lassen, meinen Urin, alles, was möglich ist. Diese Vorsichtsmassnahmen gehören bei mir dazu, aber jetzt mehr denn je, wir wissen ja nicht, womit wir es hier genau zu tun haben.»

... seine Äusserungen zu Impfungen:

«Ich sehe, dass die internationalen Medien das etwas aus dem Kontext gerissen haben, sie haben gesagt, dass ich gegen jegliche Art von Impfungen sei. Mein Problem mit Impfungen ist in diesem Fall, dass jemand mich dazu zwingen will, etwas in meinen Körper zu geben. Etwas, das ich nicht will. Für mich ist das inakzeptabel.

Ich bin nicht grundsätzlich gegen Impfungen, warum soll ich über Impfungen sprechen, wenn es Leute gibt, die sich mit Medizin beschäftigen und Leben retten? Ich bin sicher, dass es Impfungen mit geringen Nebenwirkungen gibt, die vielen Leuten geholfen und dabei mitgewirkt haben, die Ausbreitung einiger Krankheiten zu stoppen.»

(dab)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Alle Grand-Slam-Titel von Novak Djokovic

Junge will wissen, von wo Roger den Spitznamen «The GOAT» hat

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

48
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
48Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Lafayet johnson 21.08.2020 09:08
    Highlight Highlight Früher gab es noch Unterschiede bei den Interviews...man merkte aufgrund der Aussagen ob es Fussball oder Tennis war.
  • Einstürzende_Altbauten * 21.08.2020 08:20
    Highlight Highlight Er ist für sich nur konsequent, schliesslich gehört er zu dem vom Gott auserwählten Volk. Was kann ihm da schon passieren ....

    *chliIronie
  • Wiedergabe 21.08.2020 07:59
    Highlight Highlight Ist das jetzt auch aus dem Kontext gerissen, schlecht übersetzt oder hat er wirklich so einen Quatsch rausgelassen?
    Denn ich hoffe ich tue ihm nicht unrecht wenn ich ihn jetzt für einen naiven, unreflektierten Deppen halte.
    • Staedy 21.08.2020 10:02
      Highlight Highlight Vollhorst würde besser passen wenn er so gesagt hat.
  • Heb dä Latz! 20.08.2020 23:55
    Highlight Highlight Er kann sicher auch über Wasser gehen oder notfalls Löffel verbiegen mit seinem irren Blick.
  • Jonaman 20.08.2020 23:35
    Highlight Highlight Obwohl er zugibt, einen Fehler gemacht zu haben, sagt er gleich darauf, dass er ihn wieder begehen würde?
    Was ist das bloss für ein Mensch?
  • Hirngespinst 20.08.2020 22:35
    Highlight Highlight Am besten würde er einfach nur Tennis spielen und den Rest drum herum jemand anderem überlassen. =)
    • Plan B 21.08.2020 07:53
      Highlight Highlight Seinem Vater? :-) Er ist eigentlich ein typischer Fussballer.
  • Graf Zacharias von Zitzewitz 20.08.2020 21:32
    Highlight Highlight Dieser Beitrag wurde gelöscht. Bitte formuliere deine Kritik sachlich und beachte die Kommentarregeln.
  • Zark 20.08.2020 21:16
    Highlight Highlight Djokovic war mir nie sympathisch aber in dem Fall steh ich voll hinter ihm. Einer der wenigen Promis der nicht kuscht. Gäbe es mer wie wäre das Übel längst überstanden und wir könnten wieder normal leben.
    • 1of8mio 21.08.2020 07:41
      Highlight Highlight Weil „nicht kuschen“ das Virus tötet, oder warum genau?
    • octusfussuskopfus 21.08.2020 09:25
      Highlight Highlight ich bin zimlich überzeugt davond as djoko nicht teilnimmt um als vorbild zu fungieren sondern eher da ja die ärgsten konkurenten nicht teilnehmen, relativ einfach siege einfahren kann um sich zu profilieren was er doch für ein tennis gott ist und jeder ihm huldigen muss...

      seit monaten wenn nicht jahren versucht doch djoko der ganzen welt nurnoch einzureden was für ein toller hecht er doch ist.
  • Leo L. 20.08.2020 20:29
    Highlight Highlight wow, da kommt mir echt die Galle hoch wenn ich diese Zitate lese. Was für ein eingebildeter, selbstgerechter Pinsel. Tragischerweise kann man ihm den geschenkten US-Titel schon im Voraus aushändigen, dann müsste man sein tägliches ego-Theater wenigstens nicht ertragen.
    • Staedy 21.08.2020 10:04
      Highlight Highlight Ich gehe mal davon aus, dass ausserhalb der Djokovic-Kernzone keiner gross vom USOpen Kenntnis nimmt.
  • Shelley 20.08.2020 20:08
    Highlight Highlight Das ganze hat viel über seine Intelligenz gezeigt.
  • das Otzelot 20.08.2020 20:08
    Highlight Highlight Von Kopf bis Fuss einfach ein Unsympath.
  • Leo L. 20.08.2020 20:01
    Highlight Highlight Was für ein... Egoist. Und dann noch diese Opferrolle, da kommt mir die Galle hoch wenn ich dieses Interview lese.
  • Merlin.s17 20.08.2020 19:55
    Highlight Highlight Der Typ gehört weggesperrt
  • Sharkdiver 20.08.2020 19:34
    Highlight Highlight Dumm ist wer die gleichen Fehler 2 mal macht. So oder ähnlich geht doch eine Weisheit
  • Michael Scott 20.08.2020 19:34
    Highlight Highlight Das Jahr 2030. Unvergessen bei Watson "Der Tennisspieler der trotz 17 Grand-Slams am unbeliebtesten war".
  • Guido Zeh 20.08.2020 19:00
    Highlight Highlight Beratungsresistent ist er auch noch...
  • Nonkonformist 20.08.2020 18:53
    Highlight Highlight Novak wird mir immer wie sympathischer. Super Typ!
  • tuva 20.08.2020 18:53
    Highlight Highlight Natürlich hätten wir einiges anders machen können, aber werde ich jetzt für immer beschuldigt, weil ich einen Fehler gemacht habe? ... hätte ich die Möglichkeit, die Adria Tour nochmals durchzuführen, würde ich das tun.»

    ???
  • cheko 20.08.2020 18:38
    Highlight Highlight Und Könnte ich den Typen nochmals kritisieren, dann würde ich es tun.. Also mache ich das gleich nochmal =) Der lernt es einfach nicht! Auf dem Platz super, neben dem Platz wirkt er wie ein ungebildetes Kind.
  • Domi_Lee_Jones 20.08.2020 18:37
    Highlight Highlight Kann einer dem Novak mal sagen das Schweigen oft Gold ist?!
    Echt schwierig zu verstehen wie man so uneinsichtig sein kann.
  • Zeit_Genosse 20.08.2020 18:17
    Highlight Highlight Auf dem Tennisplatz ist er besser als daneben. Darum gut wenn er spielt. Der Rest ist Klatschpresse und Storytelling für die Quote.
  • Black Cat in a Sink 20.08.2020 18:01
    Highlight Highlight Der Novak ist ein Ignorant Ausrufezeichen
    Dass das Virus nun in Serbien, Kroatien und in anderen Ländern des Balkans wütet, hat nicht zuletzt mit seiner Adria-Tour zu tun.
  • giandalf the grey 20.08.2020 17:52
    Highlight Highlight Und dann fragt er sich, wieso ihn keiner mag...
  • Leowind Pilz 20.08.2020 17:45
    Highlight Highlight Keine Einsicht beim Djoker, nicht wirklich überraschend. Aber wie er so offen alle Schuld von sich weisst ist dann doch etwas fragwürdig.
    • raph124 20.08.2020 18:13
      Highlight Highlight Ihm ohne genaue Kenntnis der Umstände die Schuld zuzuweisen ist genau so fragwürdig. Man sollte die Boulevardpresse nicht für bare Münze nehmen.
    • Enzasa 20.08.2020 23:03
      Highlight Highlight Natürlich hat Djokovic nicht alleine schuld. Das ganze Organisationsteam, Sponsoren, Spieler und Zuschauer, alle sind verantwortlich.
      Zu sagen, aus heutiger Sicht, würde ich einiges anders machen, ist ein Kompromiss und wirkt sympathisch.
      Aber beharrlich darauf bestehen, dass man alles richtig gemacht hat, wirkt uneinsichtig
  • Dä Brändon 20.08.2020 17:40
    Highlight Highlight Novak ist einer der grössten Sportler in der Geschichte. Keiner hat es geschafft bei allen Bevölkerungsgruppen auf dem Balkan so beliebt zu sein wie er. Er hat Bosnier, Kroaten und Serben zusammengeführt. Praktisch nur in der Schweiz hat man es geschafft seine Ruf so derart zu ruinieren. Btw. diejenigen die denken, "er hat seinen Ruf ganz alleine kaputt gemacht", nein, die Schweizer Medien suchen gezielt nach negativen Schlagzeilen bei ihm.... mir ist auch klar warum.
    • Gordon Blöd 20.08.2020 18:00
      Highlight Highlight Ja genau die schweizer Medien... Darum wird der Djoker auch regelmässig ausgebuht zb am US Open.
    • Eiswalzer 20.08.2020 18:00
      Highlight Highlight Ja nee ist klar😂😂😂
    • bokl 20.08.2020 18:02
      Highlight Highlight "... die Schweizer Medien suchen gezielt nach negativen Schlagzeilen bei ihm ..."

      Da muss man nicht suchen. Ihm zuhören reicht.
    Weitere Antworten anzeigen

Wie Federer und Nadal reagierten, als sie den Djokovic-Ausraster sahen

Dass Novak Djokovic beim US Open disqualifiziert wurde, haben auch die abwesenden Roger Federer und Rafael Nadal mitbekommen. Die beiden waren gerade zusammen unterwegs, als sie von der Nachricht erfahren haben – zu unserem Glück war auch eine Kamera dabei.

Artikel lesen
Link zum Artikel