DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Grund zur Freude: Nach der zweiten Operation verläuft bei Roger Federer derzeit alles nach Plan.
Grund zur Freude: Nach der zweiten Operation verläuft bei Roger Federer derzeit alles nach Plan.
Bild: KEYSTONE

Coach Lüthi über Federers Heilungsverlauf: «Es geht im erhofften Tempo weiter»

06.07.2020, 08:5106.07.2020, 14:29

Nach der Coronavirus-Pause ist geplant, dass im August wieder erste Tennis-Spiele der ATP- und der WTA-Tour durchgeführt werden. Definitiv nicht dabei ist Roger Federer. Da eine zweite Operation am Knie nötig war, verkündete der Baselbieter im Juni, dass er erst im nächsten Jahr wieder auf die Tour zurückkehren wird.

Danach war es weitgehend ruhig geworden um den 20-fachen Grand-Slam-Sieger. Am Sonntag aber gab sein Trainer Severin Lüthi gegenüber dem SRF erstmals Auskunft zum Heilungsverlauf Federers.

Dabei zeigte sich Lüthi optimistisch. Dieses Mal verlaufe alles nach Plan, so der Schweizer Davis-Cup-Captain: «Seit der zweiten Operation ist es im erhofften Tempo weitergegangen. Bisher haben wir natürlich noch auf grosse Belastungen verzichtet und eine Therapie gemacht. Bald wird Roger aber wieder mit dem Konditionstraining beginnen. Bis jetzt gab es keine Rückschläge, das ist sicher positiv.»

Der Plan sei nun, nach dem Aufbautraining langsam wieder auf den Platz zurückzukehren, so Lüthi weiter. Sollte alles so verlaufen wie geplant, werde Federer Ende Juli oder im August wieder erste Bälle schlagen können, so Lüthi.

Im Jahr 2020 absolvierte Federer nur ein einziges Turnier. Bei den Australian Open erreichte er den Halbfinal, wo er aber angeschlagen Novak Djokovic in drei Sätzen unterlag. (dab)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das sind die wichtigsten Rekorde von Roger Federer

1 / 29
Das sind die wichtigsten Rekorde von Roger Federer
quelle: epa/anp / koen suyk
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Junge will wissen, von wo Roger den Spitznamen «The GOAT» hat

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unvergessen

«Who is the beeest? Better than the reeest?» – Federer rockt beim Davis Cup das Festzelt

20. September 2009: Roger Federer sichert der Schweiz im Davis Cup gegen Italiens Potito Starace den Liga-Erhalt und feiert danach ausgelassen im Festzelt. Dabei tritt Erstaunliches zu Tage: Der Tennis-Maestro kann singen – und zwar ganz gut.

Das Schweizer Davis-Cup-Team trifft am Wochenende vom 18. bis 20. September in Genua auf Italien. Gegen die Südeuropäer geht es für die Schweizer im Abstiegs-Playoff mal wieder um den Verbleib in der Weltgruppe.

Die ersten beiden Einzelpartien können Stan Wawrinka und Roger Federer locker in drei Sätzen für sich entscheiden. Im Doppel vom Samstag wird das Duo Marco Chiudinelli/Wawrinka von Simone Bolelli und Potito Starace jedoch regelrecht vom Platz gefegt.

Die Entscheidung muss also am Sonntag …

Artikel lesen
Link zum Artikel