Sport
Unvergessen

Aua! Beim Feiern des Last-Minute-Siegtors gibts einen Tritt in die Eier

Charlton Athletic v Accrington Stanley - Sky Bet League One - The Valley Charlton Athletic players and fans celebrate their late winner EDITORIAL USE ONLY No use with unauthorised audio, video, data,  ...
Charltons Spieler und Fans feiern den späten Sieg.Bild: imago sportfotodienst
Unvergessen

Beim Feiern des Last-Minute-Siegtors gibts einen Tritt in die Eier

19. Januar 2019: Das Leben ist manchmal hart. Alles läuft rund, da tippt dir das Schicksal von hinten auf die Schulter, du schaust dich nichtsahnend um, und «bäääm!» haut es dir voll in die Fresse!
19.01.2023, 00:0113.01.2023, 14:58
Mehr «Sport»

So ähnlich muss sich Charlton Athletics Krystian Bielik an diesem frühen Samstagabend fühlen. Im Meisterschaftsspiel der League One gegen Accrington Stanley bejubelt der polnische Mittelfeldspieler gerade mit seinen Teamkollegen den späten Siegtreffer zum 1:0.

In der dritten Minute der Nachspielzeit verwandelt «Addicks»-Stürmer Karlan Grant einen Handelfmeter. Die Spieler, unter ihnen Bielik, feiern an der Eckfahne, auch Zuschauer springen von den Rängen aufs Feld und jubeln mit.

Ein Fan, der auf die Jubeltraube zu rennt, rutscht jedoch aus. Er grätscht dem 21-jährigen Polen unfreiwillig mit ausgestrecktem Bein in die Weichteile.

Unangenehm! Immerhin kommt Bielik, der vom Londoner Lokalrivalen Arsenal an den Drittligisten Charlton ausgeliehen ist, ohne eine gröbere Verletzung davon.

So kann sein Mitspieler, der deutsche Abwehrmann Patrick Bauer, das Spiel humorvoll so zusammenfassen:

Bester Kommentar eines Fans auf Twitter: «Ganz klar Ball gespielt.»

Bieliks Karriere schadet der Zwischenfall nichts. Die Saison spielt er bei Charlton Athletic zu Ende, im Sommer 2019 wechselt er zu Derby County. Wenig später erhält der Defensivspieler sein erstes Aufgebot für Polens Nationalmannschaft. (ram/as)

Unvergessen
In der Serie «Unvergessen» blicken wir am Jahrestag auf ein grosses Ereignis der Sportgeschichte zurück: Ob hervorragende Leistung, bewegendes Drama oder witzige Anekdote – alles ist dabei.

Mehr zum Thema:

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Hunderttausende Überraschungs-Eier an deutschen Strand geschwemmt
1 / 8
Hunderttausende Überraschungs-Eier an deutschen Strand geschwemmt
Hunderttausende bunte Überraschungseier sind seit dem 4. Januar 2017 an den Strand der ostfriesischen Insel Langeoog gespült worden.
quelle: ap/dpa / klaus kremer
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Baroni macht eine Omelette in einer Chipstüte
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Das Schweigen der Renner: Die Schicksals-Saga der Schumacher-Brüder
«Ich bin genauso wenig schwul, wie die Donau eine Insel ist», sagte Ralf Schumacher einmal. Das ist nun alles ganz anders. Wie es seinem Bruder Michael geht, weiss seit einem Jahrzehnt nur die Familie.

Es waren einmal zwei Brüder. Ihr Vater betrieb eine Kartbahn, da drehten sie schon früh Runde um Runde und dann wurden sie Rennfahrer und der eine heiratete eine Corinna und der andere eine Cora. Michael war der ältere und erfolgreichere, er spannte 1991 seine Corinna einem anderen Rennfahrer aus und schenkte ihr eine Pferderanch in der Schweiz und eine in Texas, denn auch Corinna setzte sich wie er sehr gern auf schnelle Dinge.

Zur Story