DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Um sie geht's: die Vince Lombardi Trophy.
Um sie geht's: die Vince Lombardi Trophy.Bild: GETTY IMAGES NORTH AMERICA

Chiefs vs. Buccaneers – die wichtigsten Fragen und Antworten zum 55. Super Bowl

Am Sonntag ist es wieder so weit: Mit dem Super Bowl steht das grösste Einzel-Sportereignis der Welt an. Hier erfährst du alles, was du über das grosse NFL-Finale wissen musst.
03.02.2021, 15:0904.02.2021, 11:54

Wer spielt gegen wen?

Am diesjährigen Super Bowl treten die Tampa Bay Buccaneers gegen die Kansas City Chiefs an. Oder auch Tom Brady gegen Patrick Mahomes. Das Quarterback-Duell zwischen dem sechsfachen Super-Bowl-Gewinner und dem neuen Gesicht der NFL zieht die USA komplett in ihren Bann.

Trotz Heimvorteil, trotz Brady: Die Chiefs gehen bei den Buchmachern als grosser Favorit in den Super Bowl LV. Für den «GOAT» ist es erst das zweite Mal im zehnten Anlauf, dass er nicht als Favorit in den Super Bowl geht. Bei seiner Premiere im Jahr 2002 galt Brady mit seinen New England Patriots als grosser Aussenseiter gegen Kurt Warner und die St. Louis Rams. Am Ende gewannen die New England Patriots aber 20:17.

Der Super Bowl LV ist das 14. Duell in der NFL-Geschichte zwischen den Buccaneers und den Chiefs, das erste überhaupt in den Playoffs. Im Head-to-Head führen die «Bucs» knapp mit 7:6, zuletzt gewannen aber die Chiefs. In Week 12 der Regular Season siegten Mahomes und Co. Ende November des letzten Jahres mit 27:24. Damals mussten die «Bucs» schmerzhaft erfahren, dass man Tyreek Hill besser nicht ohne Absicherung per Safety gewähren lässt. Der Star-Receiver der Chiefs sorgte mit drei Touchdowns nämlich fast im Alleingang für die Entscheidung.

Die Highlights des Regular-Season-Duells.Video: YouTube/NFL

Wo wird gespielt?

Austragungsort ist das Raymond James Stadium in Tampa. Damit findet der Super Bowl wie schon im letzten Jahr im US-Bundesstaat Florida statt. Dass ein Team im eigenen Stadtion antreten darf, gab es in der NFL-Geschichte dagegen noch nie. Die Arena für 65'857 Zuschauer, die nordwestlich des Stadtzentrums unmittelbar neben dem Flughafen steht, wurde 1998 eröffnet und kostete 168,5 Millionen Dollar.

Prunkstück des Stadions ist das 31 Meter lange Piratenschiff, das bei Punkten der eigenen Mannschaft, nach Red-Zone-Entries und bei Siegen jeweils Kanonenschüsse abgibt. Nach dem Super Bowl wird das Raymond James Stadium aber nicht mehr lange die Heimat der «Bucs» bleiben. Wie die NFL im Herbst durchsickern liess, plant die Stadt Tampa den Bau eines hochmodernen Stadions mit schliessbarem Dach. Der Spatenstich soll 2022 oder 2023 erfolgen.

Bild: www.imago-images.de
Bild: imago sportfotodienst

Obwohl die «Bucs» im Super Bowl LV zuhause antreten werden, entschieden sie sich dafür, in ihren Auswärtstrikots aufzulaufen. Der Grund? Aberglaube! Tom Bradys Bilanz im Super Bowl, wenn er ein weisses Trikot trug, lautet 4:1. Mit dem Heimtrikot dagegen hat er bei zwei Super-Bowl-Siegen auch zweimal verloren. Und noch etwas hat die Buccaneers zu diesem Schritt bewogen: Die Bilanz von Teams, die im Super Bowl weisse Trikots getragen haben, steht in diesem Jahrtausend bei 13 Siegen und nur 3 Niederlagen.

Die 14 geilsten NFL-Stadien

1 / 16
Die 14 geilsten NFL-Stadien
quelle: b584098538z.1 / jacob langston
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Dürfen Zuschauer ins Stadion?

Ja. Bei der Austragung Tampa Bay Buccaneers vs. Kansas City Chiefs werden trotz der Corona-Pandemie 22'000 Zuschauer im Stadion sein und dem Super Bowl LV beiwohnen. Darunter werden 7500 bereits geimpfte Mitarbeiter des Gesundheitswesens sein, die von der NFL eingeladen werden. Die NFL hätte laut geltenden Regeln in Florida auch deutlich mehr Publikum ins Stadion lassen können. Die Liga hält sich aber an die Empfehlungen der nationalen Gesundheitsbehörde und nimmt damit in Kauf, dass 2021 so wenig Menschen wie noch nie live bei einem Super Bowl in der Arena sind.

Etwa so wie beim Public Viewing des Stanley-Cup-Finals könnte das dann aussehen.
Etwa so wie beim Public Viewing des Stanley-Cup-Finals könnte das dann aussehen.Bild: keystone

Tampas Bürgermeisterin Jane Castor hat zum Schutz der Zuschauer am Super Bowl eine Maskenpflicht für die Gegend um das Stadion, Downtown und andere Touristen-Hotspots erlassen. Das traditionelle «Tailgating» mit Grillen sowie Trinken auf dem Parkplatz vor dem Stadion, wie es die Amerikaner normalerweise zelebrieren, ist auch beim Saison-Höhepunkt nicht erlaubt.

Dafür wird die TV-Übertragung so gigantisch wie nie zuvor. Der in diesem Jahr für die Übertragung verantwortliche Sender «CBS Sports» will 120 Kameras auffahren, um jeden Winkel des Raymond James Stadium abzudecken. Unter den 120 Kameras sind alleine 32 in den Pylonen rund um die beiden Endzonen integriert.

In den Pylonen rund um die Endzone steckt viel Technik drin.
In den Pylonen rund um die Endzone steckt viel Technik drin.Bild: imago sportfotodienst

Auf beiden Seiten des Spielfeldes fahren zudem Kameras auf Schienen dem Geschehen hinterher. Dazu gibt es 18 Robotorkameras, vier fliegende Kabelkameras, 25 Super-Slo-Mo-Kameras, zehn 4K-Kameras, zwei 8K-Kameras und eine Kamera auf einem «MovieBird-Kran». Und es wird eine Trolley-Kamera geben, die auf Höhe der zehnten Reihe über das Spielfeld fliegt. Diese soll dem Zuschauer vollkommen neue Perspektiven verleihen.

Wo kann ich das Spiel schauen?

ProSieben und DAZN übertragen den Super Bowl zwischen den Tampa Bay Buccaneers und den Kansas City Chiefs in der Nacht auf Montag (Schweizer Zeit) ab 0.30 Uhr live. Auf der Streaming-Plattform DAZN gibt's zur Übertragung den englischen Original-Kommentar vom Austragungsort, wie übrigens auch auf BBC One. In der deutschen Version kommentieren Günter Zapf, Ingo Seibert und Adrian Franke das Spiel. Für CBS kommentiert Jim Nantz gemeinsam mit Ex-Cowboys-Quarterback Tony Romo. Tracy Wolfson, Evan Washburn und Jay Feely unterstützen die Berichterstattung als Sideline-Reporter.

Bei ProSieben begleitet das bewährte ranNFL-Team das Spektakel in Tampa. Dort geht's bereits um 22.45 Uhr los, es kommentieren Jan Stecker, Patrick Esume, Björn Werner und Christoph «Icke» Dommisch. Bereits ab 20.15 Uhr gibt's auf ProSieben MAXX eine Countdown-Show zum Super Bowl. Moderator Carsten Spengemann, die Experten Roman Motzkus und Volker Schenk stimmen auf die Übertragung des US-Sport-Events des Jahres ein.

Das Herzstück des ranNFL-Moderatoren-Teams.
Das Herzstück des ranNFL-Moderatoren-Teams.bild: twitter

Vor einem Jahr lockte der grosse NFL-Final im Schnitt 99,9 Millionen Amerikaner vor den Bildschirm – nach einem Zwischentief scheinen sich die Zahlen des Super Bowls wieder nach oben zu entwickeln. Weltweit sollen jeweils fast eine Milliarde Zuschauer live dabei sein, wenn das grösste Einzelsport-Ereignis der Welt ansteht. Diese Zahl scheint aber etwas gar hoch berechnet zu sein und beruht wohl auf einem Mythos, den die NFL selbst in die Welt gesetzt hat.

Die Entwicklung der TV-Zuschauer-Zahlen in den USA:

Es geht wieder aufwärts.
Es geht wieder aufwärts.bild: de.statista.com

Wie lange dauert das Ganze?

Wenn du in der Schweiz schaust, solltest du genügend vorschlafen und ausreichend Kaffee kochen, bevor der Super Bowl beginnt. Die reine Spielzeit eines Football-Spiels beträgt zwar nur 4 × 15 Minuten. Aber mit Halbzeitshow, Analysen und den endlosen Werbeunterbrechungen muss man beim Super Bowl mit vier Stunden rechnen. So gegen 4.30 Uhr wird die Entscheidung erwartet.

Animiertes GIFGIF abspielen

Am besten gleich eine kleine Party veranstalten (zwei Haushalte, maximal fünf Personen, gell!), das machen die Amerikaner ja auch so. Was da nicht fehlen darf? Bier und Chicken Wings. Rund 1,3 Milliarden «Poulet-Flügeli» werden am Super-Bowl-Abend gemäss Hochrechnungen jeweils verspeist – vier pro Amerikaner. Hinzu kommen 120 Millionen Liter Bier.

bild: shutterstock

Was gibt es am Super Bowl zu gewinnen?

Zunächst einmal die 3,5 kg schwere, 55 cm hohe und aus Sterling-Silber gefertigte Vince Lombardi Trophy (Materialwert 3500 Dollar). Sie stellt einen Football in Originalgrösse auf einer Säule dar. Ausserdem einen Super-Bowl-Ring im Wert von 35'000 Dollar, eine Prämie von 150'000 Dollar pro Spieler und jede Menge Prestige. Die Verlierer erhalten immerhin auch noch 75'000 Dollar.

Gibt es für Tom Brady bereits den siebten Super-Bowl-Ring?
Gibt es für Tom Brady bereits den siebten Super-Bowl-Ring?bild: twitter

Wie funktioniert Football schon wieder?

Im Video unten findest du einen kleinen Football-Crashkurs, damit du nicht nur die Halbzeitshow, sondern den Super Bowl LV in Tampa als komplettes Ereignis geniessen kannst. Der Rest ist «Learning by watching!» 😉

» Hier gibt's das Lexikon mit den wichtigsten Begriffen.

Wer sind die Schlüsselspieler dieses Super Bowls?

Tampa Bay Buccaneers

  • Tom Brady (Quarterback): Der «GOAT» machte aus einem mittelmässigen NFL-Team innert einer Saison einen Super-Bowl-Teilnehmer. Sein Art zu spielen wirkt oft unspektakulär, doch Brady vereint fast alles, was einen guten Quarterback ausmacht: Guter Arm, gutes Auge, das Gespür für das Spiel und grosse Qualitäten als Leader. Er hat bei den «Bucs» jeden ein bisschen besser gemacht.
  • Leonard Fournette (Running Back): Zu Saisonbeginn war Fournette hinter Ronald Jones II nur Running Back Nummer 2 bei den «Bucs». Doch als der Bad Boy, der im letzten Jahr in Jacksonville entlassen wurde, seine Chance kriegte, nutzte er sie. Mit 313 Yards ist er der produktivste Spieler der diesjährigen NFL-Playoffs. Mit seinen blitzschnellen Spin-Moves kann er jeden Verteidiger uralt aussehen lassen.
  • Mike Evans (Wide Receiver): Sieben Saisons spielt Evans bereits in der NFL, stets verbuchte er über 1000 Receiving Yards, aber nie stand er in den Playoffs. Dank seinen sicheren Händen und der beeindruckenden Konstanz ist der Mann, der trotz schwieriger Kindheit extrem bodenständig geblieben ist, zu Bradys bevorzugter Anspielstation geworden.
  • Lavonte David (Linebacker): Zusammen mit dem deutlich jüngeren Devon White bildet David, der schon seit neun Jahren bei den «Bucs» spielt, ein unglaublich vielseitiges Linebacker-Duo. Dank seiner Schnelligkeit und Erfahrung sorgt David ständig für Unruhe, ausserdem ist er sich für nichts zu schade. Pass Coverage, Pass Rush, Tackles und Sacks mit Forced Fumble – David kann einfach alles.
  • Rob Gronkowski (Tight End): Seine besten Zeiten hat «Gronk» vielleicht hinter sich, doch der 31-jährige Tight End darf nicht unterschätzt werden. Stets ist er für ein «Big Play» gut – egal, ob als Receiver oder als Blocker in der Offensive Line. Auch neben dem Platz nimmt er als Spassvogel, der auch weiss, wann es ernst gilt, eine wichtige Rolle ein.
Gronk (r.) und Brady – jubelt das ewige Duo auch nach dem Super Bowl?
Gronk (r.) und Brady – jubelt das ewige Duo auch nach dem Super Bowl? Bild: keystone

Kansas City Chiefs

  • Patrick Mahomes (Quarterback): Kein Spieler in der NFL hat einen Wurfarm wie der Chiefs-Spielmacher, der vor zwei Jahren zum MVP gewählt wurde und die Chiefs schon im letzten Jahr zum Super-Bowl-Triumph geführt hat. Mit seiner unglaublichen Spielintelligenz und Kreativität kann er Spiele im Alleingang entscheiden.
  • Travis Kelce (Tight End): Der 1,96 Meter grosse 118-Kilogramm-Koloss gilt als bester Tight End der Liga. Zum fünften Mal in Serie übertraf er in dieser Saison die 1000-Yard-Marke, was vor ihm noch keinem gelungen ist. Der 31-Jährige ist extrem variabel und deshalb so gefährlich.
  • Tyreek Hill (Wide Receiver): Sein Spitzname ist «Cheetah», also «Gepard». Das sagt schon fast alles über die Qualitäten von Hill – der 26-Jährige gilt als schnellster Spieler der gesamten Liga, 2012 gewann er bei der Junioren-WM der Leichtathleten Gold mit der US-4×100-Meter-Staffel. Ausserdem hat er gute Hände und lässt kaum einen Pass fallen.
  • Tyrann Mathieu (Strong Safety): Der «Honey Badger» («Honigdachs») ist einer der besten Pass Rusher der Liga. Die Seele der Chiefs-Defense ist dynamisch, explosiv und vielseitig. Früher war der 28-Jährige, der eine schwierige Kindheit und später Drogenprobleme hatte, ein Hitzkopf. Mittlerweile hat er sich zum charismatischen Leader entwickelt, der die Teamkollegen mit seiner Authentizität mitreissen kann.
  • Clyde Edwards-Helaire (Running Back): Zwar setzen die Chiefs nicht allzu oft aufs Laufspiel, umso wichtiger ist es aber, dass es funktioniert, wenn es funktionieren muss. Der Erstrundenpick des letztjährigen Drafts ist der konstanteste der drei Chiefs-Running-Backs und hat in den letzten Wochen immer wieder dafür gesorgt, dass Mahomes auch gegen defensiv starke Teams eine echte Alternative zum Passspiel hat.
Patrick Mahomes soll die Chiefs zum zweiten Super-Bowl-Triumph in Serie führen.
Patrick Mahomes soll die Chiefs zum zweiten Super-Bowl-Triumph in Serie führen. Bild: keystone

Wer singt die US-Hymne?

Natürlich darf auch die Nationalhymne am Super Bowl nicht fehlen. «The Star Spangled Banner» wird 2021 von Country-Superstar Eric Church und R&B-Sängerin Jazmine Sullivan gesungen. Zuvor hatten sich auch weltweite Stars an der Nationalhymne versucht. Diese beiden sind hierzulande nicht wirklich bekannt, ihre grössten Hits heissen «Record of the Year» bzw. «Insecure».

R&B-Sängerin H.E.R. performt «America the Beautiful», eines der beliebtesten patriotischen US-Lieder, das auch als zweite inoffizielle Nationalhymne gilt.

Im Vorjahr durfte Demi Lovato die Hymne am Super Bowl singen, in der Vergangenheit hatten schon Stars wie Lady Gaga, Beyoncé, Whitney Houston, Diana Ross, Jennifer Hudson, Billy Joel, Mariah Carey, Alicia Keys oder Neil Diamond die Ehre.

Wer ist bei der Halftime-Show dabei?

Die legendäre Halbzeitshow des Super Bowls wird trotz Pandemie nicht fehlen. Stars wie Justin Timberlake, Coldplay, The Rolling Stones, Bruce Springsteen, Lady Gaga und Beyonce sorgten in der Vergangenheit bereits für Stimmung während der Pause. Dieses Jahr kommt der Sänger «The Weeknd» zum Zug. Der 30-jährige Kanadier wurde in der Schweiz vor allem durch seinen Hit «Blinding Lights» bekannt, der im Januar 2020 die Chartspitze hierzulande eroberte.

The Weeknd – Blinding Lights

Wird sicher auch in der Halftime-Show vorkommen: «The Weeknd»-Hit «Blinding Lights».Video: YouTube/TheWeekndVEVO

Dass Fans wie in vergangenen Jahren während der Halbzeit aufs Feld dürfen, scheint aber eher ausgeschlossen. Für sie wartet dafür noch vor dem Spiel ein Highlight: Miley Cyrus wird im Rahmen der Pre-Show «TikTok Tailgate» vor dem Spiel und der Halbzeitshow in Tampa auftreten und vor «Held*innen des des Gesundheitswesens» singen.

Zum ersten Mal darf beim Super Bowl auch eine Dichterin auf die ganz grosse Bühne. Die US-Lyrikerin Armanda Gorman wird drei Alltagshelden in poetischer Form ehren, die während der Corona-Pandemie Besonderes geleistet haben. Die 22-jährige Gorman dürfte den Zuschauern spätestens seit der Amtseinführung von Präsident Joe Biden ein Begriff sein, als sie das Gedicht «The Hill We Climb» rezitierte und damit zum heimlichen Star der Zeremonie wurde.

Warum wollen alle die US-Werbung sehen?

Weil die TV-Zuschauerzahlen in den USA zuletzt fast immer im dreistelligen Millionen-Bereich lagen und damit so hoch sind wie bei keiner anderen TV-Sendung im Jahr, werfen die internationalen Top-Unternehmen bei der Produktion ihrer Werbespots am Super Bowl das Geld nur so zum Fenster raus.

In diesem Jahr müssen Firmen für eine 30-sekündige Werbung am Super Bowl rund 5.5 Millionen US-Dollar an den TV-Rechteinhaber CBS zahlen. Ob mit aberwitzigen Szenen oder Cameo-Auftritten grosser Pop- und Hollywood-Stars – die Firmen kämpfen mit aller Macht um die Gunst der Kunden. Bei ProSieben ist die US-Werbung aus rechtlichen Gründen nicht zu sehen.

Bereits veröffentlichte Spots:

Pringles und die wartenden AstronautenVideo: YouTube/Pringles U.S.
Waschmittel Tide und der Jason-Alexander-Pullover.Video: YouTube/Tide
Budweiser hat in diesem Jahr eine besondere Botschaft.Video: YouTube/Budweiser

Einige Unternehmen verheimlichen ihre Werbespots für den Super Bowl noch. Sie veröffentlichten stattdessen Teaser-Trailer, die zumindest schon mal einen ersten Eindruck vermitteln, was auf den Zuschauer zukommen könnte:

Der Cheetos-Trailer mit Hollywood-Superstar Mila Kunis.Video: YouTube/Cheetos
M&M's lässt die Katze ebenfalls noch nicht aus dem Sack.Video: YouTube/M&M'S Chocolate

» Hier gibt's alle bislang veröffentlichten Super-Bowl-Werbungen von 2021.

Wie kam der Super Bowl eigentlich zu seinem Namen?

Erfunden wurde der Begriff «Super Bowl» 1967 von Lamar Hunt. Der damalige Besitzer der Kansas City Chiefs war auf der Suche nach einem eingängigeren Namen für das Endspiel zwischen der AFL und der NFL, welches damals noch die nicht gerade simple Bezeichnung «AFL-NFL World Championship Game» trug.

Lamar Hunt gründete 1967 ausserdem den World Championship Tennis Circuit, mit dem die Open Era im Tennissport begann.
Lamar Hunt gründete 1967 ausserdem den World Championship Tennis Circuit, mit dem die Open Era im Tennissport begann.bild: chiefs.com

Hunt sah damals seiner siebenjährigen Tochter Sharron dabei zu, wie sie sich mit einem 98 Cent teuren, tennisballgrossen Spielzeug namens «Wham-O Super Ball» vergnügte und dabei ständig «Super Ball, Super Bowl» vor sich hin murmelte. Schon war der Begriff «Super Bowl» geboren, der damit auch in Tradition mit den Finalspielen im College Football stand, die damals schon Bowl-Games genannt wurden.

Erst 1969 wurde der Begriff schliesslich offiziell für den NFL-Final verwendet. Die beiden zuvor ausgetragenen Endspiele von 1967 und 1968 wurden erst nachträglich in Super Bowl I und II umbenannt.

Diese NFL-Teams haben den Super Bowl gewonnen

1 / 22
Diese NFL-Klubs haben den Super Bowl gewonnen
quelle: epa / tannen maury
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

So crazy sind die Fans der 32 NFL-Teams

1 / 34
So crazy sind die Fans der 32 NFL-Teams
quelle: imago images
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Brady, Busen und Bälle – so erklären Laien den Super Bowl

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

28 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Zat
03.02.2021 16:34registriert Januar 2016
Ich würde mich freuen, wenn watson einen Artikel mit Super Bowl Snacks bringen könnte. Die typischen Sachen und auch neue Ideen und Alternativen. 😉
8510
Melden
Zum Kommentar
avatar
divelidave
03.02.2021 16:11registriert Mai 2016
Kann es kaum erwarten :). Let's Go Chiefs!!
6415
Melden
Zum Kommentar
avatar
np gopro
03.02.2021 15:36registriert Februar 2021
Tyrann Mathieu isch ein Safety und daher nur bedingt im Pass Rush (0 Sacks in dieser Saison). Jedoch ist er einer der Besten in der Pass Defense ( 6 INT).
Der Pass Rush von KC besteht aus Chris Jones und Frank Clark, zwei Superstars auf ihren Positionen.
463
Melden
Zum Kommentar
28
Oli Kahn hält im CL-Final gegen Valencia drei Elfmeter – und zeigt danach wahre Grösse
23. Mai 2001: Zwei Jahre nach dem Trauma gegen Manchester United gewinnt Bayern München die Champions League. Garant für den Triumph ist Goalie Oliver Kahn, der im Penaltyschiessen über sich hinauswächst und dann auch noch menschliche Grösse zeigt.

Zwei Jahre ist sie her: die brutalste Niederlage, die es im europäischen Klub-Fussball je gegeben hat. In 180 Sekunden verliert Bayern München 1999 den Champions-League-Final gegen Manchester United. Teddy Sheringham und Ole Gunnar Solskjaer treffen in der Nachspielzeit und machen aus dem 0:1 noch ein 2:1.

Zur Story