DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Vladimir Petkovic gratuliert seinen Spielern zum Sieg gegen die Türkei.
Vladimir Petkovic gratuliert seinen Spielern zum Sieg gegen die Türkei.
Bild: keystone

Einmal Note 6, keiner ungenügend – wie benotest du die Nati-Spieler nach dem Türkei-Sieg?

Meisterhaft, wie Vladimir Petkovic auf das enttäuschende 0:3 gegen Italien reagiert. Er wechselt nicht zu viel. Aber einer, den er neu für die Startaufstellung nominiert, spielt eine Weltklasse-Partie.
20.06.2021, 22:2920.06.2021, 22:33
lea senn, adrian bürgler, françois schmid-bechtel

Der so dringend benötigte Sieg gegen die Türkei ist Tatsache. Die Schweizer zeigen nach der schwachen Partie gegen Italien eine Reaktion und gewinnen mit 3:1, der Achtelfinal ist wieder möglich. Ein Spieler der Schweiz sticht mit der Note 6 hinaus, drei weitere erhalten eine 5,5.

Die Noten der Schweizer Nati-Spieler gegen die Türkei

1 / 14
Die Noten der Schweizer Nati-Spieler gegen die Türkei
quelle: keystone / jean-christophe bott
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Jetzt bist du an der Reihe: In den nachfolgenden Kästchen kannst du jeden Nati-Spieler, der von uns eine Note erhalten hat, ebenfalls bewerten. Wir sind gespannt auf deine Meinung.

Goalie

Verteidigung

Mittelfeld

Stürmer

Trainer

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die Fans vor der Partie zwischen Italien und der Türkei

1 / 22
Die Fans vor der Partie zwischen Italien und der Türkei
quelle: keystone / massimo percossi
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Sie imitieren die grossen Stars – diese Tiere haben zu oft Fussball geschaut

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Riesiger Jubel! Die Schweiz schlägt Frankreich und steht im Viertelfinal

Der Jahrhundert-Coup ist Tatsache! Die Schweiz schlägt im EM-Achtelfinal Weltmeister Frankreich im Penaltyschiessen 5:4. Yann Sommer hielt den letzten Schuss von Kylian Mbappé. Zuvor hatten Haris Seferovic und Mario Gavranovic in der Schlussphase ein 1:3 wettgemacht.

Vor Kylian Mbappés Fehlschuss hatten alle fünf Schweizer getroffen: Mario Gavranovic, Fabian Schär, Manuel Akanji, Ruben Vargas und Admir Mehmedi. Speziell: Ausser Akanji alles Spieler, die im Verlaufe der Partie eingewechselt wurden. Nun wartet Spanien im Viertelfinal am Freitag in St. Petersburg.

Das Glück ist also zurück im Schweizer Fussball. Nach Niederlagen in Penaltyschiessen an der WM 2006 und an der EM 2016 glückte der SFV-Auswahl ausgerechnet in dieser finalen Ausmarchung erstmals …

Artikel lesen
Link zum Artikel