Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Frauen-Abfahrt in Zauchensee

1. Corinne Suter (SUI)
2. Nicol Delago (ITA), + 0.29
3. Michelle Gisin (SUI), + 0.98
10. Lara Gut-Behrami (SUI), + 1.53
16. Joana Hählen (SUI), + 2.04
28. Jasmina Suter (SUI), +2.63

Switzerland's Corinne Suter reacts as she crosses the finish line of an alpine ski, women's World Cup downhill, in Altenmarkt-Zauchensee, Austria, Saturday, Jan. 11, 2020. (AP Photo/Giovanni Auletta)

Corinne Suter nach dem Zieleinlauf in Zauchernsee. Bild: AP

Erster Weltcupsieg für Corinne Suter – auch Michelle Gisin auf dem Podest

Corinne Suter gewinnt die Abfahrt in Zauchensee und feiert den ersten Weltcup-Sieg. In der vom Nebel beeinflussten Rennen rundet Michelle Gisin den Schweizer Freudentag mit Platz 3 ab.



Corinne Suters Triumph war eine Frage der Zeit, umso mehr nach den starken Leistungen in den bisherigen Speed-Rennen des Winters. In Lake Louise war die zweifache Medaillengewinnerin an der letztjährigen Weltmeisterschaft in Are in den Abfahrten Zweite und Fünfte und im Super-G Dritte geworden, in St. Moritz im Super-G Sechste.

Der Sieg ist der letzte Schritt der Entwicklung, die Corinne Suter auf und vor allem auch neben den Rennpisten in den letzten knapp drei Jahren gemacht hat. Die Innerschweizern, die zuvor oft mit sich gehadert und (zu) vieles in Frage gestellt hat, besticht mittlerweile durch ihre Ausgeglichenheit. Rückschläge, die allerdings in jüngster Vergangenheit immer seltener geworden sind, vermag sie mittlerweile wegzustecken. Die Zeiten, in denen sie sich oft selber im Weg gestanden hat, sind vorbei.

Sie kam Suter noch am nächsten:

Corinne Suter brach gleich im doppelten Sinn den Bann. Mit ihrer Siegpremiere beendete sie auch eine lange sieglose Zeit des Schweizer Frauen-Teams. Als zuvor letzte Fahrerin von Swiss-Ski hatte Wendy Holdener vor fast zwei Jahren nach der Kombination in Lenzerheide ganz oben gestanden. Seit jenem Erfolg waren im Weltcup 60 Rennen ausgetragen worden. Der letzte Abfahrtssieg einer Schweizerin liegt noch ein Jahr länger zurück. Damals hatte Lara Gut-Behrami in Cortina d'Ampezzo dominiert.

Michelle Gisin, kurz vor dem Jahreswechsel in Lienz als Drittplatzierte in einem Weltcup-Slalom erstmals aufs Podium gekommen, machte als Dritte nun auch in der Abfahrt wieder den erhofften Schritt zurück nach vorne. In Lake Louise hatte sie sich mit den Plätzen 19 und 15 zufrieden geben müssen.

Die mit den Schweizerinnen trainierende Tina Weirather konnte sich im Vergleich zu Lake Louise ebenfalls deutlich steigern. Die Liechtensteinerin wurde Sechste.

Nicht ganz nach Wunsch lief es dagegen Lara Gut-Behrami und Joana Hählen. Die Tessinerin und die Berner Oberländerin, die in den beiden Trainings überzeugt hatten, fanden sich in der Rangliste auf den Plätzen 10 beziehungsweise 16 wieder. (zap/sda)

Der Liveticker zum Nachlesen:

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Eindrückliche Rekordmarken aus dem Ski-Weltcup

Unsere Ski-Stars sind in die Fragenlawine geraten

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

3 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
Turrdy
11.01.2020 13:19registriert March 2018
Für alle Skisport-Begeisterten: An den Olympischen Jugend-Winterspielen (die gerade in Lausanne stattfinden), haben gestern unsere Schweizer Nachwuchs-Ski-Stars in den ersten 4 Medaillen-Entscheidungen insgesamt 6 Medaillen gewonnen! (3x Gold, 2x Silber, 1x Bronze).
750
Melden
Zum Kommentar
3

Schweizer Weltcup-Anlässe in diesem Winter ohne Zuschauer – Österreich zögert noch

Die Weltcup-Anlässe im Ski alpin und Skispringen in der Schweiz finden in diesem Winter wegen der Corona-Pandemie grundsätzlich ohne Zuschauer statt. Dies verkünden die Veranstalter und Swiss-Ski.

Jubelnde Zuschauermassen am Chuenisbärgli in Adelboden oder beim Hundschopf im Wengen. Dass dies in den kommenden Monaten kaum möglich sein wird, war im Prinzip schon länger klar. Nun folgte von Swiss-Ski die Bestätigung, dass bei den alpinen Rennen in St.Moritz, Adelboden, Wengen, Crans-Montana und …

Artikel lesen
Link zum Artikel