DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Was ist in diesem Paket: TV oder Velo? bild: van moof

Dank dieser genialen Idee kommen Velos einer holländischen Firma endlich heil an



Immer wieder kommen Velos, welche der holländische Hersteller Van Moof produziert, beschädigt bei den Kunden an. Unterwegs gehen sie kaputt, weil Transporteure zu unsorgfältig mit den Rädern umgehen.

Da hat der Creative Director der Firma die zündende Idee. Auf die Lieferkartons lässt er das Bild eines Fernsehers drucken. In der Hoffnung, dass die Transporteure mit diesem kostbaren Gut auch achtsam umgehen.

Und siehe da: Problem gelöst! Die Zahl der Velos, die beim Transport beschädigt werden, geht um satte 70 bis 80 Prozent zurück. Genial, wie viel dass so wenig manchmal ausmachen kann. (ram)

Ab in den Dreck: Radquer-Fahrer im Vorher/Nachher-Vergleich

1 / 38
Ab in den Dreck – Radquer-Fahrer im Vorher/Nachher-Vergleich
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Cabarets, Käse, ein Fuchs und die Frage, ob ich noch ganz normal bin – von der Vorbereitung auf ein Velorennen rund um die Schweiz

Link zum Artikel

Die Krux mit Pässen und wenn es einfach nur noch «ufe, ufe, ufe» geht 

Link zum Artikel

Von Don Quijote zu Richard Löwenherz – mein wilder Ritt durch Estavayer-le-Lac 

Link zum Artikel

Für Geniesser: Das sind 11 der schönsten Velo-Ausfahrten der Schweiz

Link zum Artikel

86 Kilometer lang, 3275 Meter hoch: Der brutale Aufstieg mit dem Velo auf den Wuling-Pass in Taiwan

Link zum Artikel

Entweder du liebst sie, oder du hasst sie: Die Alpenpässe. Aber beeindruckend sind sie allemal, das beweisen diese Bilder

Link zum Artikel

Der Sommer kann kommen: Das sind 9 der schönsten Velo-Ausfahrten der Schweiz

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

So veränderte Corona unsere Flug-Reiseziele

Die Coronasituation spiegelt sich auch im Sommer-Flugverkehr. Welche Ziele legten ab Zürich zu – und wohin verlor sich kaum ein Flieger?

Die Übersicht.

>> Coronavirus: Alle News im Liveticker

Klar ist: Geflogen wurde von der Schweiz aus in diesem Sommer wieder deutlich mehr als noch vor einem Jahr. Fast 1,6 Millionen Passagiere flogen im August von Zürich aus ins Ausland, wie der Flughafen vor einigen Tagen mitteilte. Das sind 120 Prozent mehr als noch 2020 (August 2020: 725'337 …

Artikel lesen
Link zum Artikel