DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Vor knapp drei Jahren kamen darin 304 Menschen ums Leben

Die südkoreanische Fähre sank im April 2014. Das Unglück forderte 304 Todesopfer, neun davon werden noch immer vermisst. Die Bergung des 145 Meter langen Wracks kostet 76 Millionen Dollar und soll mehrere Tage dauern.
24.03.2017, 10:0324.03.2017, 14:07
SRF

Mehr Hintergründe dazu im Artikel:

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Dramatische Wiederbelebung – Affe wird von Taxi-Fahrer reanimiert

Ein indischer Taxi-Fahrer findet einen schwer verletzten Affen auf einem Baum. Als er merkt, dass das Tier schwer Luft bekommt, leistet er sofort erste Hilfe.

Zur Story