Videos
Frankreich

Nahel in Nanterre von Polizei getötet: Hier rastet der Sanitäter aus

Video: watson/Aya Baalbaki

«Ich kannte ihn!» – Sanitäter rastet nach Todesschuss auf Nahel vor Polizisten total aus

04.07.2023, 09:3812.07.2023, 08:53
Mehr «Videos»

Am 27. Juni 2023 hat ein Polizist in Nanterre, einem Vorort der französischen Hauptstadt Paris, den 17-jährigen Nahel M. erschossen. Daraufhin kam es landesweit zu heftigen Protesten.

Nun macht ein Video die Runde, das zeigt, wie ein Sanitäter gegenüber der Polizei komplett austickt. Er scheint die Mutter und den verstorbenen Nahel zu kennen:

Video: watson/Aya Baalbaki

(aya)

Mehr Videos gefällig?

Zuschauer wirft Handy nach Bebe Rexha – die Sängerin musste ins Spital

Video: watson/een

«An den meisten Orten bin ich nicht berühmt» – Leduc im watson-Interview

Video: watson/een

Alisha Lehmann und Co. duellieren sich im ultimativen Rate-Duell

Video: watson/Aya Baalbaki
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Die wichtigsten Transfers des Sommers 2023
1 / 82
Die wichtigsten Transfers des Sommers 2023
Andi Zeqiri, 24: Der Nati-Stürmer wechselt von Brighton zu Genk nach Belgien.
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Alkoholtest am Openair St. Gallen –Liebe Eltern, bitte wegschauen!
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
70 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Amarillo
04.07.2023 13:47registriert Mai 2020
Wer solche Jugendlichen angeblich "kennt" - was immer dies heissen mag - sollte dies allenfalls auch nutzen, um einen positiven Einfluss auszuüben. Die Polizei hat mit dem Schusswaffengebrauch falsch reagiert, mit tragischen Folgen. Der fehlbare Polizist wird sich dafür strafrechtlich verantworten müssen. Dass es aber überhaupt so weit gekommen ist, hat sehr viel mit dem kriminellen Verhalten des Opfers zu tun.
13484
Melden
Zum Kommentar
avatar
Hardy18
04.07.2023 19:08registriert Oktober 2015
In einem Land wo der Terror präsent ist, ist es einfach was falsches zu tun. Niemand von der Polizei kannte den Fahrer. Der Fahrer ist bei der Kontrolle abgehauen und hätte danach auch ne Bombe zünden können, oder Passanten umgefahren.
Was hätte man sich dann anhören müssen, wenn die Polizei den Fahrer nicht gestoppt hätte?
Der Junge wollte einen auf Gangster machen und bekam die böse Quittung. 🤷🏼‍♂️
6026
Melden
Zum Kommentar
avatar
wintergrün
04.07.2023 12:17registriert Dezember 2017
Das ist das Problem mit Todesschüssen.
Daher ist es immer gut wenn man so etwas nur in extremen Notlagen einsetzt wenn das eigene Leben bedroht ist.
Ich möchte keiner Mutter erklären warum ich ihren schwierigen aber ganz netten Teenager wegen einer Kleinigkeit erschossen habe. 😨😰
5233
Melden
Zum Kommentar
70
Die beliebten Poulet-Flügeli kosten Péclard eine Hühnerfarm pro Tag

Als Michel Péclard bei uns in die Redaktion läuft, wird schnell klar: Vieles, was man über den Gastro-König liest, stimmt. Er ist laut, gesprächig, selbstbewusst, dominant und sehr freundlich. Die Präsenz des 56-Jährigen ist unübersehbar.

Zur Story